wie spreche ich sie am besten drauf an?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

zum Ausziehen vor dem 18. Geburtstag braucht man die Zustimmung der Mutter (oder in sehr gravierenden Fällen ersatzweise des Jugendamtes).

Ganz wesentlich ist die finanzielle Seite. Wie kann man die Miete bezahlen? Wie die Möbel? ....? Wenn man diese Aspekte sehr planmäßig angeht (z.B. Jobben und Rücklagen bilden), hat man größere Chancen auf eine Zustimmung.

Falls die Mutter Arbeitslosengeld II vom Jobcenter bezieht, gibt es aber für Rücklagen Besonderheiten zu beachten. Dann ggf. Merkblatt vom Jobcenter besorgen.

In welchem Jahr endet die Schule? Wie geht es dann weiter?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 kannst Du noch nicht ausziehen und wenn, dann geht das in der Tat nur übers Jugendamt! Es müssten aber triftige Gründe vorliegen - also Misshandlungen o.ä.! Das dürfte bei Euch ja wohl nicht zutreffen!

Und leider sind 15/16-jährige auch keine Lutschbonbons, weil mitten in der Pubertät! Somit hat es Deine Mutter ganz sicher auch nicht einfach mit Dir! Zieht sie deswegen aus oder schmeißt Dich aus der Wohnung?

Überlege Dir Dein Vorhaben sehr gründlich, auch unter Aufsicht des Jugendamtes, ist das Leben kein Zucker schlecken :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt eher nach jugendlichen Leichtsinn. ;) Ich würde mir das nochmal gut überlegen was du da vor hast manchmal ist Zuhause doch nicht so schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?