Wie spreche ich mehr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Oha... ich weiß wie es dir geht... als ich um die 14 war, hatte ich DASSELBE Problem. Ich stand mittendrin, nickte und lachte auch passend zu den Gesprächen, aber Redebeiträge gabs von mir jedenfalls nicht.

Anders als jetzt nach dem Warummm..? zu fragen oder gar in eine psychologische Ursachenforschung zu steigen, gab mir der Sprachgestalter an unserer Schule den kollossalen Tipp, etwas aus den Wirtschaftsnachrichten in der Zeitung oder einem politischen Thema oder zur Not von den Regionalseiten (möglichst Themen, die ich nicht im Detail verstand!) einen Absatz durchzulesen und ...jetzt kommts:

Die Zeitung zur Seite legen und blind über das Verstandene mindestens 3 Minuten frei zu referieren! Aber dabei die Wissens- oder Verstandeslücken nun elegant mit anderen Worten zu überbrücken! Verstehst'd? Das blitzschnelle Improvisieren im Sprechen zu lernen. Später machte ich das für längere Minuten und ich nahm alles auf Cassette auf...!

Glaub mir, das machte mich fit! Ich konnte zum einen dadurch Höflichkeitsformeln ohne Hemmungen sagen. Ein "Oh, schön, dich zu sehen!" wäre mir vorher nie möglich gewesen, ich hätte mich verlegen verhaspelt. Und das Training ermöglichte mir, Strukturen in unbekannten und schwer verständlichen Themen zu erkennen und mich daran entlangzuhangeln...!

Und, ich konnte auf einmal aus einem großen Repertoir schöpfen und wusste auch viel mehr zu sagen! Probiere es: Durchlesen, weglegen und ne Zeit konzentriert darüber reden; zuerst ganz allein in deinem Zimmer. Du wirst sehen - und das macht sogar Spaß! :- )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Naiver 15.03.2016, 23:02

Ich las gerade nach... das mit den Cassettenaufnahmen machte ich, um danach abzuhören, wie glaubwürdig oder zumindest akzeptabel das Gesprochene wirkte, denn ich wollte nun auch nicht ins Labern abgleiten oder ins Faseln kommen.

Nach den ersten Schrecks, sich selbst zu hören, wenn man doch etwas Ernsthaftes mitteilen will, konnte ich mich selbst immer besser korrigieren. Beim Hören der eigenen Stimme fielen mir auch ohrenscheinliche Stimmungen auf, die ich selbst gar nicht so beim Sprechen empfand, hatte oder mitteilen wollte. Es ist gut, sich dabei selbst abhören zu können.

0
FlamingFist 15.03.2016, 23:34

wie markier ich als hilfreichste Antwort

0
Naiver 16.03.2016, 07:28
@FlamingFist

Moin FlamingFist...,
jo - du hast Recht, das ist nicht deutlich dokumentiert. Man muss wohl 24 Stunden warten und dann soll es diese Anklickmöglichkeit für den Fragesteller geben *hilflosguck* Aber toll, dass du mich bedenken willst! Danke :- )

0

Sein einfach brav. Versuch doch mal mit deinen Freunden zu unterhalten. Nun sprech mal viel zu Hause. Du kannst auch allein üben (vor dem  Spiegel oder so). Na dann viel glück!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mund auf und dann locker drauflos.

Denk nicht groß drüber nach, ob oder was es zu bereden gibt, sondern rede einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit meiner besten Schulfreundin Standart-fragen. Also: Was hast du heute? Wann hast du heute Schluss? Mit welchem Zug fährst du? Welche Epoche habt ihr gerade? (Letzte Frage ist was für Waldis)

Vielleicht finden du und deine Freunde auch solche Fragen die ihr euch jeden Tag stellen könnt. Der Rest kommt dann von alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre wichtig zu wissen, warum du weniger redest als andere. Schweigsamkeit an sich ist ja keine schlechte Eigenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FlamingFist 15.03.2016, 17:46

ich will aber nicht schweigen.

0
Aleqasina 16.03.2016, 11:55
@FlamingFist

Es kommt auch immer darauf an, was man eigentlich will.

Hat man etwas mitzuteilen?

Geht es um Teilnahme am Small-Talk, um in der Gruppe dabei zu sein oder jemanden kennenzulernen?

Oder daraum, ab und zu einen lockeren Spruch rauszuhauen, um andere damit zu beeindrucken?

0

Vielleicht hilft es dir, einfach das zu sagen, was du denkst. Ohne gross darüber nachzudenken, ob es witzig ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FlamingFist 15.03.2016, 17:38

wenn ich könnte hätte ich das als hilfreichste Antwort markiert.

0

man öffnet den mund und formt mit zunge, rachen und kehlkopf diese laute, die dann als "sprache" dem geflecht unserer zähne entfleuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Loltana 15.03.2016, 17:35

Welch stringente Wortwahl, mein namensloser Genosse!

0

Was möchtest Du wissen?