Wie spreche ich die "Serviertochter" an?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bin selbst noch Bedienung und es gab und gibt einige Gäste, die wussten nicht wie sie mich rufen sollten. Sie haben mich dann einfach höflich nach meinem Namen gefragt, und es eben mit diesem Problem begründet... Hab ihnen dann meinen Namen gesagt und somit war das Problem aus der Welt.. :o) Ist mir aber auch egal wenn sie mich Fräulein rufen, wir wissen das auch, dass es ja eigentlich keinen anderen Namen für uns gibt.. :o)

Vielen Dank für die Antwort. In einer "Stammkneipe" ist das sicher die beste Lösung. Sonst fällt mir schlimmstenfalls noch "Madame" ein, aber das tönt wohl schon ebenso affig wie "Fräulein".

0
@Spule

war auch so als ich in einem Hotel gearbeitet habe... aber da waren es auch überwiegend Hausgäste.. stimmt schon..

0

Wenn das für Dich wirklich ein Problem ist, dann frag die Serviererin doch gleich bei der Bestellung, wie Sie angesprochen werden möchte. Das entspannt die Situation ungemein,und Du bist auf der sicheren Seite.

Bin aber gar nicht so sicher, ob sie mir dann überhaupt noch mein Bier bringt.

0

Eine wirklich gute Frage. Ich habe jetzt lange überlegt. Mir fiel nur ein, das ich eigentlich bei einer weiblichen Bedienung immer sage oder rufe: "Zahlen bitte". Bei einer männlichen Bedienung kommt dann, wie Du schon sagst, der "Herr Ober, zahlen bitte". Jetzt bin ich auf die Antworten gespannt.

Ich wollte das eigentlich höflich (naja?) verschweigen, aber bei Krankenschwestern und Nonnen verstärkt sich mein Problem: Da bringe ich die Anrede "Schwester" kaum über die Lippen.

0

Was möchtest Du wissen?