Wie spielt man ein neues Betriebssystem auf einen Computer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

> Okay, CD rein und dann? Das Problem ist, es hängt von zu vielen Faktoren ab. Hier einige Beispiele - Beim Laptop (z.B. R60 von Lenovo muss man im BIOS den Kompatibilitätsmodus aktivieren, damit der Controller nicht mit dem AHCI Modus läuft, sonst Blue Screen nach erfolgreicher Installation - bei Windows XP! Bei Vista ist das kein Problem mit AHCI - Dann muss man wissen, was für einen Controller man hat. Hat man eine ganz normale Festplatte, oder evtl. ein RAID? Wenn er nach dem Starten des Setups keine Festplatten erkennt, sollte man den Controllertreiber auf die CD integrieren. - Dann muss man wissen, ob man Windows XP installiert oder Windows Vista - Hat man eine oder mehere Partitionen?

> Und muss man vorher alles absichern od geht nichts verloren? Es geht normaler Weise das verloren, was auf der Windows Festplatte liegt. Daher die wichtige Frage, existieren mehrere Partitionen oder nur eine (hast du noch ein anderes Festplattenlaufwerk außer "C"?)? Angenommen du hast nur eine - trifft aber eigentlich auch bei beiden zu. Daher musst du dir Gedanken über die Absicherung machen. Welche Daten sind dir wichtig? - Eigene Dateien? - Mails? - Favoriten? - Sonstige Dateien, die irgendwo abgelegt sind?

Wenn du alles gesichert haben solltest - evtl. auf DVD gebrannt, Netzwerkspeicher, oder sonstiges, dann kannst du die Windows CD / DVD eingelegen. Bei Windows XP musst du die CD einlegen und bei Aufforderung eine belibige Taste drücken. Nach dem laden der wichtigsten Treiber kommst du zu einer Auswahl, ob du die Wiederherstellungskonsole starten willst oder installieren möchtest (EINGABETASTE). Wenn du die Installation starten möchtest scannt er nach Festplatten und dann listet er wahrscheinlich das Betriebsystem auf, was bereits installiert ist - wenn es Windows XP ist. Du kannst es reparieren lassen - dann sind noch alle Treiber und Einstellungen drauf. Wenn sich das System nicht mehr booten lässt, kann man das machen. Dann bleibt - wie gesagt - fast alles beim Alten. Wenn du Escape drückst machst du das nicht. Dann macht er eine saubere Neuinstallation. Er wird hier deine Partitionen auflisten. Du wählst eine aus und drückst ENTER. Dann formatierst du sie in NTFS Format (HINWEIS: Hier werden ALLE DATEIEN auf der Festplatte gelöscht!). Der Rest ist eigentlich Informationen auf dem Bildschirm folgen. Bei Windows Vista: - DVD einlegen. - beliebige Taste drücken - wenn er mit Laden fertig ist Sprache auswählen und auf Installieren drücken - Gegebenenfalls Key eintippen. - Bei der Partitionsauswahl die Partition auswählen und auf formatieren klicken (hierzu evtl. auf erweitert nochmal klicken) - Ist hier keine Festplatte zu sehen, dann kann man bequem von einem USB Stick oder einer Diskette einen Treiber laden - Weiter, abwarten und fertig

Okay, dann habe ich alles umsonst geschrieben. :( ;)

0

Also beim Wechsel von Tiger zu Leopard sollte man mittels dem Programm Carbon Copy Cloner ein komplettes Abbild seiner Festplatte auf eine externe Festplatte machen und mittels der Leopard Install DVD die Tiger Festplatte formatieren und neu aufspielen. Anschließend kann man mittels des Migrationsassistenten seine Benutzerdaten von der BackUp platte kopieren.

Apple rät davon ab Leopard über Tiger zu installieren und empfiehlt die Festplatte vor der Installation komplett zu löschen.

Beschreib etwas genauer, was du machen willst. Hast du z.B. Windows XP und willst es nur neu installieren?

Auf jeden Fall solltest du deine Daten (Briefe, Dokumente, Bilder usw.) vorher sichern, denn man weiß ja nie, was passieren könnte.

Wenn aber dein jetziges System rumzickt wird dir die Neuinstallation selten helfen. Auch danach wird es weiter Ärger machen. Da hilft nur eine Formatierung von C:, damit die Fehler gelöscht werden und danach die Installation eines sauberen Betriebssystems.

Am besten ist es man hat immer 2 Partitionen. Eine Partition für Betriebssystem und Programme und die andere Partition für Daten. Dann kann man die Betriebssystempartition neu machen ohne das Daten verloren gehen.

D.h. einige Windows Dateien sollte man regelmäßig dann auf die Daten-Partition sichern. So z.B. die Favouriten im Internet Explorer oder die Emails im Emailverzeichnis (wenn nicht auf der Daten-Partition abgespeichert).

Stimmt, das ist eine prima Idee.

Ich "hantierte" von Anfang an mit 2 oder mehreren Partitionen. Datenverlust hatte ich noch nie (toi-toi-toi).

0

klassische Antwort: das kommt darauf an.

Welches Betriebssystem möchtest Du den neu installieren?

Linux oder Windows? Oder hast Du gar einen Mac?

Welches Betriebsystem ist heute drauf?

Wie ist Deine Festplatte formatiert?

Grundsätzlich gilt: wenn Du Windows neu installierst ist vermutlich alles weg. Wenn Du Linux neu installierst ist vermutlich hinterher zwar alles noch da, aber Du weißt erstmal nicht wo ;-)

pj

ah, hab gerade in Deinen Tags gesehen, es geht um Mac & Leopard... da wirst Du vermutlich kein "neues" Betriebssystem installieren, sondern ein Update durchführen. Das geht i.d.R. ohne Datenverlust.

In der Regel - allerdings solltest Du es Dir so oder so zur Regel gemacht haben, wichtige Daten regelmäßig zu sichern.

pj

0

Bitte etwas präziser:

Welches Betriebssystem ist installiert?

Welches soll neu installiert werden?

Ist die Festplatte partitioniert oder verfügen Sie über eine zweite Festplatte?

Also ich habe ein Macbook mit einer Festplatte und dem System 10.4 und jetzt soll der Leopard drauf.

0
@Blinzelblume

Tja, - pjakobs hat eine Minute vor deinem Kommentar vermutlich schon die richtige Antwort gegeben. Aber auf dem Mac-Auge bin ich ohnehin blind, sorry...

0

Was möchtest Du wissen?