Wie spielt man Bach auf der Orgel?

3 Antworten

Auf gar keinen Fall zu schnell spielen! Wenn man zu schnell übt, wirkt es sich negativ auf das Ergebnis aus. Es kommt bei der Artikulation auf den Kirchenraum an. In einer großen Kirche muss man wesentlich abgesetzter spielen als in einer kleineren Kirche, denn sonst klingt es recht unsauber.

Barocke Binnenartikulation. Unbetonte (Binnen-)Zählzeiten absetzen, vor Synkopen sehr klar absetzen. Bei latent polyphonen Figuren die Melodietöne breit spielen und so hervorheben, die restlichen Noten kurz und leicht artikulieren. Auf Phrasenenden etwas bremsen und breiter werden. Vor großen Sprüngen bremsen und absetzen.

Wiederkehrende Motive breiter hervorheben, und Nebenstimmen kürzer artikulieren.

Eher hoch und klar registrieren. Habe ich etwas vergessen?

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Höchstens noch, dass auch jedes Absetzen von Tönen/Tasten und jedes Staccato streng im Metrum bleiben muss und dass dies für das Tempo bestimmend ist. Ferner behaupten zahlreiche Quellen, dass der deutsche Orgelstil ein langsamer ist. Selbst noch Mozart insistierte auf ein ausdrücklich langsames Tempo der Fugen von Bach und Händel.

0

Was möchtest Du wissen?