Wie spiele ich mit kleinen Händen trotzdem schmerzfrei Oktaven bzw. Triolen über Oktaven?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal: Glaub dem Typen unter mir nicht, der lechzt nur nach Aufmerksamkeit, Quadraven und Triklaven gibts nicht! ;-) Nun zu deiner Frage; dem was deine Lehrerin sagt, ist eigentlich nix mehr hinzuzufügen. Ich mach das auch immer, aber mit Dezimen, ich geh mal davon aus du hast noch etwas kleinere Hände, aber prinzipiell ist es dasselbe. Spiel einfach alle Töne arppegiert, also kurz nacheinander und wechsle dabei die Handposition; also verharre nicht am ersten Ton sondern mach mit deiner Hand quasi nen kleinen Sprung! ;-) Probiers einfach mal aus, es könnte ein wenig Übung erfordern, damit es klappt! Hoffe ich konnte helfen

Dankesehr :*> Ich habs ausprobiert, und du hast recht, mit etwas übung geht es dann :) Das sternchen hast du dir sehr verdient :)

0

du kannst die oktave in zwei quadraven teilen und später zusammenspielen, das klingt genau so und wenn du eine triklve einspielst fällt das keinem auf.

Wie meinst du das? Tut mir Leid, aber so weit bin ich noch nicht mit dem Fachbegriffen ;( Also ich sag dir, wie ich greifen muss: e (2x =Oktavengriff) h, g und d gleichzeitig, und dann wieder h. Das ist sehr anstrengend, wie kann ich das vereinfachen? Danke im Vorraus. :*

0
@woodypepe12

die triklaven im kronengriff, , aber die schwarzen tasten nur leicht antippen, dann mit vollem einsatz die quatraven anhämmern, dabei beide goldenen pedaleam fusse des klavieres bis anschlag durchtreten.

0

Was möchtest Du wissen?