Wie speichert das Gehirn Informationen ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt verschiedene Ansätze. Von Proteinstrukturen als Datenspeicher über durchgehende Nervensignal-Loops bis hin zur Metaphysik (übersinnliches)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MAX-PLANCK-INSTITUT: Übersichtsartikel über den Forschungsstand:

Dort werden auch Filme zum Thema angeboten, für die ich aber den Verweis nicht angeben kann, weil NF dummerweise nur einen Verweis zuläßt: selber gucken!

»

Lernen und Vergessen finden an den Synapsen statt. Dabei kommen neue

dendritische Dornen dazu, andere werden abgebaut.

Lernen hinterlässt im Gehirn anatomisch sichtbare Spuren: Manche dendritische Dornen nehmen mit ihren Synapsen an Größe zu oder werden vollständig neu

gebildet. Andere schrumpfen oder verschwinden komplett.

Die veränderten Verbindungen verknüpfen neue Nervenzellen miteinander.

Gelerntes wird also als eine Verschaltung vieler Nervenzellen gespeichert. Eine einzelne Zelle kann so an vielen Gedächtnisinhalten gleichzeitig beteiligt sein.

Das Gehirn durchläuft sensible Phasen, in denen es besonders lernfähig ist.

Hemmende Nervenzellen spielen für den Beginndieser Phasen eine wichtige Rolle: Ihre Synapsen werden als erste umgebaut.

https://www.mpg.de/7229704/F001_Fokus_020-026.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76mal8
06.07.2016, 19:17

Die Geschichte ist die, eine einfache Verbindung zwischen zwei Neuronen KANN kein Speicher sein, eine Speicherung von Informationen kann nur in einer Abfolge geschehen, z.B. in der DNS, oder in flipflops (schaltsysteme die zur Speicherung dienen) in Computern. Die Geschichte mit den Synapsen und den dendriten kenne ich auch, aber wenn man davon ausgeht, dass ein Impuls nur von einem Neuron, über dessen Axon in ein anderes Neuron über die Synapse geht, dann sehe ich da keinen Speichervorgang. Das erklärt meinetwegen, warum man durch Training Sachen schneller begreift, oder warum ältere Menschen kognitiv nicht so flexibel sind wie jüngere Menschen, aber es erklärt eben nicht die explizite Speicherung von exakten Informationen.

0

Das konnte von der Wissenschaft noch nicht ganz erforscht werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76mal8
05.07.2016, 00:55

Ideen? Ansätze?

0

Das ist nach wie vor unbekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?