Wie spart der Feldhase im Winter Energie um nicht zu verhungern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er läßt sich u.a. in Erdmulden (Sassen) einschneien, so kann durch den Schnee geschützt, ihm der Frost nichts anhaben.
Dazu hat er ein Winterfell, in dem  zwischen den Haaren die  Luftpolster zusätzlich vor Kälte isolieren - zusätzlich zum Fettpolster unter dem Fell, das er sich im Herbst anfressen muß.

Auch nutzt er heute u.a. die Landwirtschaft, heißt, er gräbt nach Wurzeln und Knollen. Außerdem frißt er Rinde junger Bäume. Auch unter dem Schnee findet er noch Gräser und Wildkräuter.

Nebenbei: Er nimmt seine eigene Blinddarmlosung (ein vitaminreicher Brei, der sich im Blinddarm bildet)  auf, um seinen Vitamin-B1-Bedarf zu decken.

Er ist winteraktiv, also hält er keinen Winterschlaf, auch keine Winterruhe.

Er sucht sich was zum fressen, trocken Gras, Baumrinde, Wurzeln

Er hat noch nicht mal eine!!!

Was möchtest Du wissen?