Wie sparst Du der Umwelt zuliebe Wasser?

... komplette Frage anzeigen

101 Antworten

hallo julia, also man könnte versuchen beim hände waschen nicht immer wasser an lassen sondern neu anmachen wenn man fertig eingeseift hat (man soll die hände eh 30 sek. einscheumen von daher lohnt es sich). kein wasser extra wegschüteln was man trinken kann (z.B. im sommer wenn man wasser durch die gegend spritzt also aus trinkflaschen!) oder versuchen beim duschen etwas schneller zu machen. eine waschmaschine nicht überflüssig benutzen (verbraucht viel wasser und Strom auf einmal) beim Zähneputzen das wasser nicht anlassen denn das ist echt überflüssiger verbrauch!!! und die freunde und familie mal darum bitten auch mal wasser zu sparen wenn sie es noch nicht tun!!! LG flora14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch hier wieder der Verweis auf das Kaufen lokal produzierter Waren: Die Rinder oder Schafe etc. , die bei unseren Bauern auf der Weide stehen, geschlachtet und verkauft werden, haben durch unser Klima genug Wasser- im Gegensatz zu den in Argentinien ; auch braucht das Gemüse unserer Bauern im Vergleich zur spanischen Ware viel weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser sparen ist wichtig. Deshalb sollte jeder helfen, Wasser zu sparen (nicht nur für den Geldbeutel). Ich denke jedoch, dass große Firmen eher etwas dazu beitragen müssen, um die "Nachhaltigkeit" gewährleisten zu können. Ich habe eine Facharbeit zum Thema Nachhaltigkeit geschrieben, dabei ist mir das Unternehmen Coca Cola besonders positiv aufgefallen: http://nachhaltigkeitsbericht.coca-cola.de/wasser/ Auf der Seite wird unteranderem noch erklärt, warum es wichtig ist, Wasser einzusparen (für diejenigen, die denken, dass es Sinnfrei wäre)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas grundlegendes, worauf leider immer noch zu wenige Leute achten: Immer das Wasser abstellen wenn man sich beim Händewaschen einseift. Es wurde extra dafür eine Pflegeserie entwickelt, die zum Wassersparen aufruft und die den tollen Namen "Stop the Water while using me!" trägt. "Shampoo, Duschgel, Handseife und Bodylotion – reine Naturkosmetik ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Ohne Silikone, Paraffine oder andere Rohstoffe auf Mineralöl-Basis. Ohne Tierversuche. Mit ausschließlich natürlichen, ätherischen Ölen. Verpackt in nachfüllbare Flaschen." (http://stop-the-water-while-using-me.com/)

Ein weiterer Tipp: wenn man Geschirr spült, sollte man darauf achten das größte Gefäß (z.B. eine Salatschüssel) zuletzt zu spülen um darin das Spülwasser sammeln. Somit verbraucht man nicht so viel Wasser und man muss auch nicht immer neues Spülmittel verwenden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man nach dem Zähneputzen den Mund ausspült, sollte man dafür einen Becher halb voll füllen, diese Menge Wasser reicht völlig. Früher habe ich den Strahl durchweg laufen lassen und dann die Hände drunter gehalten und sozusagen "aus den Händen getrunken", das braucht aber viel mehr Wasser, vor allem wenn man die Hände mehrmals hintereinander drunterhält und spült!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte zum Beispiel Wasser sparen in dem man das Wasser nicht unnötig weiter laufen lässt als man es braucht außerdem könntest du wenn ich Dusche und Badewanne habt nur einmal in der Woche badest oder ganz auf baden in der Wanne verzichtest und dafür mehr duschst .Man kann unwahrscheinlich viel für unsere Umwelt tun man muss sich nur Gedanken darüber machen ! Aber ein paar verschmutzen und verschwenden sie und dagegen müssen wir etwas unternehmen ;) xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man Wasser sparen? Eine Person verbraucht ca. 150 Liter Wasser pro Tag, aber nur ein kleiner Teil davon wird getrunken. Das meiste Wasser wird zum Kochen, Waschen, Putzen und zur Körperpflege benötigt. Muss man aber immer so viel Wasser pro Tag verbrauchen? Eigentlich nicht. Man muss ja nicht unbedingt z.B. beim Einseifen unter der Dusche das Wasser laufen lassen. Tropfende Wasserhähne sollte man auch schnell reparieren. Zwischen fünf und sechs Liter Wasser pro Tag gehen hierdurch verloren. In Bad und Küche sollten man Einhandmischer installieren. Damit lässt sich die Wassertemperatur schneller einstellen als mit Zweihandmischern, bei denen das Wasser während des Regelns weiterlaufen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man nach dem Zähneputzen den Mund ausspült, sollte man das mit einem halb gefüllten Becher machen, so viel Wasser reicht völlig. Ich habe früher immer den Strahl laufen lassen und die Hände darunter gehalten, und das drei mal hintereinander, das braucht viel mehr Wasser weil man es ja zwischendurch nicht abstellt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf ewig lange Duschen verzichten, abundzu soll man sich schon eine Entspannungsdusche gönnen, aber halt nicht immer. Außerdem muss man NICHT morgens und abends duschen, einmal reicht. Dabei fällt mir ein, dass man auch das nicht jeden Tag tun muss, alle zwei Tage zu duschen reicht völlig. Wenn es ausnahme situationen gibt muss man die berücksichtigen. Auch sollte man das wasser beim zähneputzen nicht laufen lassen, sowie nach dem kleinen Toilettengang muss man uch nicht das lange spülen. Die meisten toiletten haben zwei knöpfe zum spülen oder du drückst auf die taste und hälst somit das wasser an....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind schon sehr viele gute Möglichkeiten genannt worden. Die muss ich ja nicht wiederholen. Was man noch bedenken kann ist:
wo wird was wie produziert.
Also, wenn ich zwar zu Hause Wasser spare (also nicht sinnlos laufen lasse), mir aber ein T-Shirt für 2,99€ kaufe, muss mir klar sein, dass für die Produktion jede Menge Wasser verschleudert wird. Es hat auch einen langen Weg zu uns. Drum auch bei Textilien auf kurze Produktionswege achten. Man braucht nicht ständig neue Bekleidung, wenn man mal was mehr ausgiebt, das hält dann auch länger und ist sicher auch gesünder. Man trägt es auf der Haut und ich möchte nicht wissen, was da alles für Chemikalien eingesetzt werden.
Hier ist ein guter Link, wieviel für dir verschiedensten Dinge verbraucht wird:
http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/wissen/Was-enthaelt-wie-viel-article16742.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland hat ein ganzjährig feuchtes Klima, Wassermangel herrscht hier nicht, allenfalls Mangel an sauberem Wasser. Wasser zu sparen ist hierzulande also relativ sinnfrei (in anderen Ländern mag das anders sein, aber auch dort ist das Hauptproblem die Wasserverschmutzung), viel wichtiger ist, das Abwasser nicht unnötig zu belasten. Abfälle gehören also ordnungsgemäß entsorgt, statt sie einfach ins Klo zu kippen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich in einem Ein-Familien-Haus lebe, läuft durch meine Wasserleitung immer erst 5 Liter Wasser durch, bevor das warme Wasser kommt. Diese 5 Liter lasse ich in eine Gießkanne laufen und gebe sie in den Spülkasten der Toilette, oder benütze es zum Blumengießen, so ist das kostbare Nass nicht sinnlos verschwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deutschland macht wasser sparen kaum einen sinn ... im gegenteil es wird dadurch teuerer... die wassergesellschaft muss nämlich ihre leitungen sauberhalten (auch gegen legionellen) in einigen vororten deutschlands hat dies ein stadium erreicht in dem ein 1euro jobber einmal am tag für 1ne stunde einen feuerhydrant in die kanalisation entlährt... 1/2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FF00FF
22.03.2012, 15:33

2/2 schlieslich ist das wasser HIER... wen ihr wasser spart fliest es nicht nach afrika... bitte etwas logisch denken

0

Hallo ;-)

Als vor einigen Jahren wir ein Haus gebaut haben, haben wir uns in den Garten eine Zisterne bauen lassen - unterirdisch. Diese fängt Regenwasser auf und man kann es als "Toilettenwasser" benutzen. Ist zwar eine kleine Investition doch es lohnt sich nach einigen Jahren wirklich, da bei der Toilette am meisten Wasser verbraucht wird.

Zudem sollte man duschen, anstatt die Badewanne zu benutzen. Hierbei werden mindestens 180 Liter Wasser benötigt, bei einer Dusche ist es aller höchstens halb so viel. Außerdme gibt es sogenannte Wasserspar-Duschbraues. Diese lassen nur eine bestimmte Menge an Wasser durch - gerade so viel, wie man benötigt und nicht mehr. Nur zu empfehlen und relativ preisgünstig.

Zurück zur Toilette - undichte Spülkästen/ Wasserhähne verlieren viel Wasser. Deshalb lieber reparieren lassen, anstatt Wasser zu verlieren.

Wenn man am Waschbecken steht: Den Wasserhahn nur laufen lassen, wenn man ihn braucht. Zum Beispiel: Ihr wollt eure Hände waschen. Macht den Wasserhahn an, lasst Wasser darüber laufen, macht ihn Wasser aus. Hände einseifen und dann erst Wasser wieder an machen und nicht die Ganze laufen lassen.

Es gibt auch Leute, die in ihrem Garten so eine große, blaue Tonne stehen aben, in der sie Regenwasser auffangen. Mit diesem Wasser gießen sie dann immer die Pflanzen. Ein guter Tipp, wie ich finde, und leicht umzusetzen.

Beim Einkauf im Baumarkt von Toilette, Wasserhahn etc. Kaufen sie wassersparende Produkte, z.B. Toiletten mit Sparfunktion-Knopf oder Perlstrahler, die zum Wasser Luft hinzufügen und so den Verbrauch verringern.

Waschmaschinen und Geschirrspüler etc.erst anmachen, wenn sie komplett gefüllt sind. Erklärt sich von selbst

Sofern die Haare nicht fettig sind, kann man auch nur mal so duschen, ohne die Haare zu waschen. Oder einfach mal nur die Haare waschen, anstatt zu duschen.

Liebe Grüße,

alisasquestions

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso wird das Wasser knapp? Das habe ich noch nie gehört. Klar, es gibt Regionen, in denen Wasser Gold wert ist, aber was Hilft es denen, wenn wir sparen? Bei uns herrscht bestimmt kein Mangel. Wir haben ganze Ozeane voller Wasser, dass von der Sonne verdampft wird und hier abregnet. Es sickert ins Erdreich und wird zu Grundwasser oder Quellwasser, dass wir zu Trinkwasser aufbereiten. Ein endloser Kreislauf. Umweltverschmutzung kann höchstens durch die Wasseraufbereitungsanlagen entstehen, die ja auch Strom verbrauchen um z.B. Pumpen zu betreiben.

Um Wasser zu sparen bietet die Dusche viel Potential:

  1. Beim Einseifen den Hahn zudrehen.
  2. Nicht jeden Tag Duschen (häufiges duschen ist ohnehin schädlich für die Haut)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wasser während dem Rasieren und Zähneputzen nicht laufen lassen. Regenwasser zum Gießen verwenden. Auch abgestandenes Mineralwasser, das keiner mehr trinkt, kann zum Gießen verwendet werden. Duschen statt baden. Nicht unbedingt jede Woche das Auto waschen. Wassersparende Programme an Wasch- und Spülmaschine verwenden (spart auch Strom--> Weniger wasser braucht nicht so lang zum aufheizen) Unnötig tropfende Wasserhähne austauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest einen rießen Topf in deinen Garten/Balkon hinstellen,wenn es regnet wird der Topf voll sein und das Regenwasser kannst du z.B beim WC runterspülen

Denn der meiste Wasserverbrauch findet beim Klo gehen statt (DAS wasser das mal wegspült ist eigentlich klares & drinkbares Wasser)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die abgestandenen Reste aus Wasserflaschen sammeln und die Blumen damit gießen.

Flecken auf Wäsche vorher einweichen und dann ein Programm wählen, das weniger Wasser verbraucht. Temperatur so gering wie möglich halten.

Geschirr ebenfalls vor dem Spülen einweichen. Die am wenigsten verschmutzten Besteckteile,Gläser usw zuerst spülen, dabei das Wasser nicht laufen lassen.

Bei der Toilettenspülung nach kurzer Zeit die Stopptaste drücken, wenn man nur klein gemacht hat.

Eine oder zwei gefüllte Wasserflaschen in den Toilettenkasten legen, spart jedesmal 1,5-3l Wasser. (Mache ich persönlich nicht, da ich schon eine Spartaste habe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine zähne puzen XD

Man kann den wasserdampf vom kochtopf mit einer einfachen konstuktion wieder auffangen man nimmt eine schale die kommt in das kochwasser so dass sie nicht schwimmt darüber hengt man einen trichter der am rand des kochtopfes befestigt wird und tut den deckel auf den topf

der dampf kondensiert am trichter und leuft in die schale in chemie aggregatzustände hab ich aufgepasst (man darf natürlich kein plastik nehmen) da soll noch einer sagen ostfriesen sind dumm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wasche keine halb vollen Maschinen Wäsche. ( Meine Waschmaschine hat leider keine Spartaste für halbe Menge) Beim Zähneputzen lasse ich das Wasser nicht laufen. Um im Sommer die Blumen / Garten zu wässern gibt es ein großes Regenfass, dafür braucht es einfach kein Trinkwasser

Beim Baden und Duschen fällt es mir schwerer. Da brauche ich einfach so lange wie ich brauche und ein Vollbad ist ja mal was schönes. Ich käme aber auch nicht auf die Idee täglich ein Vollbad zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?