Wie sparen und erspartes vermehren? Zinseszins, Aktien usw?

9 Antworten

Hi, nur mal so in die Luft fragen - wie sollte ich sparen - ist nicht so effektiv.

Bevor Du aber investierst/sparst sorge dafür, das Du immer ein Einkommen hast. Wenn das der Staat nicht ausreichend tut, musst Du Dich versichern.

Wenn man sparen will, sollte man sich erst einmal überlegen wofür und wie viel.

Dann spart es sich auch leichter. Nun lese ich "Franken" und kenn mich in der Schweiz nicht so aus, auch nicht bei der Einkommensabsicherung, daher hier ein paar Deutschland-Tipps ;-)

Ein "Notgroschen" auf der Bank oder heute geht auch das Sparschwein, ist wichtig. Auch für kurzfristige größere Ausgaben, wie Urlaub, Auto...

Dann kommt es auf Deine Interessen und Deine Zukunftsplanung an. Zinsen erhält man eigentlich, wenn andere Menschen durch Investitionen Gewinne machen und über Darlehen etwas von diesen Gewinnen an die Kreditgeber was abgeben. Also A investiert in ein Unternehmen, will aber nicht nur sein Kapital sondern auch Fremdkapital einsetzen, weil er das billig bekommt. Also nimmt er bei B oder/ und C,D,... einen Kredit/Darlehen auf, investiert das Geld, erhält vielleicht 5-6 % oder mehr Rendite und gibt davon 2% an den Kreditgeber ab.

Sprich wie beim Privateinkauf - je näher Du am Produzenten bist, um so höher ist Deine Rendite, aber Du übernimmst dann auch ein Teil des Risikos mit. Nun gibt es aber Unternehmen, die sehr seriös investieren und Du kannst in viele direkt einsteigen oder über Aktien, Beteiligungen... an deren Gewinnen teilhaben.

Das geht als kurz, mittelfristige und langfristige Anlage.

So machen es auch die Banken - geben nur derzeit nichts ab.

Natürlich ist die Investition in Immobilien, der Kauf solcher auch immer interessant - man muss halt wissen wo, für welchen Preis...

Wohnen müssen die Menschen immer und der Boden für Immobilen ist endlich, daher steigen die Preis und damit die Mieten. Allerdings ist das eher ein langfristige Anlage, so man nicht spekuliert.

Also eine individuelle Beratung durch einen Fachmann ist hier sinnvoll oder eben ein Plan mit z.B. Staffelung und Streuung der Anlagen.

In Deutschland(EU) gibt es jetzt den Beruf Finanzanlagenvermittler (geprüft von der IHK) der mit Sachverstand berät und empfiehlt.Ich weiß nicht wie es in der Schweiz ist.

Du musst dann wissen, willst Du ökologisch investieren oder "quer beet ". Ich darf weitere Ratschlage nicht geben, da ich eben diese o.g. Zulassung seit 2 Jahren nicht mehr habe. 20 Jahre habe ich aber auch das vermittelt, also ein wenig weiß ich noch ;-)

Ich hoffe, das hilft etwas weiter. Alles Gute!

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Alles hat so seine Risiken.

Konten sind aktuell vollkommen uninteressant. Ich kenne nur noch nennenswerte Zinsen bei Neukunden für 3 Monate für maximal 5.000€ oder solche Späße... das macht dann halt 15€ im ersten Jahr danach 0 .. das rechnet sich nicht.

Aktien würde ich nur machen wenn du dich auch wirklich mit beschätigen willst sonst wäre mir ein unwissender Griff oder das Versäumen von (den teils angkündigten) Einbrüchen zu riskant. Bieten aber teils beachtliche Chancen (sowas wie AMD ging die letzten Wochen einfach durch die Decke. Aber hat die Chance auch wieder tief zu fallen ^^)

Fonds sind gerne weit gestreut und haben dadurch eine gewisse Sicherheit .. aber wirklich sicher ist eben nichts. Ich habe glaube ich 3-4 Fonds Geld stecken die zumindest in den letzten beiden Jahren angenehm ertragreich waren... aber auch hier gibts keine Garantien.

Immobilien ...ich weiss nicht wies bei euch ist, hier explodieren grade die Preise SO spannend find ichs aktuell gar nicht... Bzw man muss schon sehr gut suchen.

Für Rohstoffhandel habe ich absolut kein Gefühl daher lass ichs bleiben :D

Eine der besten Möglichkeiten, längerfristig sein Geld anzusparen ist ein Fondssparplan mit Aktienfonds. So ein Fondssparplan kann man quasi für das ganze Leben brauchen. Entnahmen für den Führerschein oder das erste Auto, sind ebenso möglich wie die Kompensation von finanziellen Engpässen während dem Studium oder der Berufsausbildung. Der Sparplan kann natürlich auch für die Altersvorsorge genutzt werden. Bei dem Sparplan sind Aktienfonds zu bevorzugen wegen der vermutlich längeren Laufzeit. Fondssparpläne gibt es bereits für eine Mindesteinzahlung ab 25 € pro Monat. Verfügbarkeit, Erhöhung, Reduzierung oder Kündigung, keine feste Laufzeit, keine Stornokosten. Aktienfonds haben nachweislich alle anderen Anlageformen in Bezug auf Rendite und Sicherheit weit übertroffen. Aktienfonds sind sehr gut diversifiziert, weil sie viele Aktien im Portfolio haben. Die Anlage ist inflationsgeschützt, da Aktien Sachwerte sind und auch insolvenzgeschützt, weil Aktienfonds Sondervermögen sind. Aktienfonds schwanken, weil die Märkte volatil sind, aber das hat nichts mit Sicherheit zu tun.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Woraus besteht die Rendite eines ETF's?

Hallo zusammen

Ich beschäftige mich in letzter Zeit mit der Börse und auch mit ETF's (Exchange Traded Funds). Dabei wird mir eine Sache einfach nicht klar. Und zwar ist es ja bei normalen Aktien so, dass sie für gewöhnlich eine Dividende ausschütten, also wenn ich eine Aktie für 100 Euro kaufe dann bekomme ich nach einem Jahr eine Dividende von 5 Euro (nur als Beispiel).

Nun ist meine Frage, wie das bei einem ETF läuft. Man sagt ja, dass zum Beispiel der MSCI World in den vergangenen 10 Jahren eine Rendite von 5% erzielt hat (nur eine Beispielzahl). Ist mit Rendite jetzt die Dividende gemeint oder der Kursgewinn des ETF's? Oder setzt sich die Rendite aus Dividende und Kursgewinn/Kursverlust zusammen?

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Wie verdiene ich Geld mit ETFs?

Heey Leute,

Ich beschäftige mich momentan ein wenig mit dem Thema passiv investieren, verstehe jedoch noch nicht ganz alles.

So wie ich es verstanden habe, bekomme ich durch ETFs auf 2 Arten Geld:

  1. Regelmäßige Dividenden (Was genau passiert mit den Dividenden bei thesaurierenden Fonds? Werden für mich automatisch von den Dividenden neue ETF-Anteile gekauft?)
  2. Wenn ich die ETFs zu einem höheren Kurs verkaufe, als ich eingekauft habe.

Jetzt sagen aber alle, dass man beim passiv investieren kein Markt-Timing betreiben muss. Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage, was ich davon habe, wenn ich z.B. einen ETF zu beispielsweise 100€ kaufe, ihn 10 Jahre behalte und ihn dann wieder verkaufen will, der Kurs jedoch gerade wieder zufälligerweise auf 100€ steht. Dazwischen ist es auf und abgegangen, aber es zählt doch nur, zu welchem Kurs ich letzendlich verkaufe, oder? Also würde ich in so einem Fall nur Gewinn durch die Dividenden machen, oder?

Hab ich irgendwo einen Denkfehler, oder stimmt das so?

Hoffe ihr könnt mir helfen ^^

MfG Kleinhummel

...zur Frage

Geld sinnvoll Investieren hilfe?

Ich habe monatlich 300€ welches ich über habe. Zinseszins fällt eigentlich weg weil die Zinsen momentan gegen 0 gehen. 1.Wie kann ich es sinnvoll investieren, sodass ich in 10 Jahren dadurch mein Vermögen erhöht habe? 2. Welche verschiedenen Möglichkeiten habe ich? 3. Was ist die beste Möglichkeit?

...zur Frage

Wie viel Geld sollte man haben um in Aktien zu investieren und wie ist es mit dem Nachkaufen?

Beim Klassischen Sparen würde man ja monatlich Geld aufs Tagesgeldkonto tun. Wie ist es aber nun, wenn man sich nicht für ein Tagesgeldkonto entscheidet sondern für Aktien oder einen Fond. Kann man dann beispielsweise monatlich 200 zusätzlich investieren oder lohnt sich das bei so kleinen Beträgen nicht? Bei einem Tagesgeldkonto würde es ja Sinn machen. Da ist sogar jeder einzelne Euro den man aufs Konto tut von Vorteil.

...zur Frage

Woher weiß ich welcher Index zu mir passt (ETF)?

Hallo,

weil für Sparbücher und Tagesgeldkonten die Zinsen bei 0 liegen, möchte ich nun ein bisschen mehr Risiko eingehen und in ETF's investieren.

Aber wie finde ich heraus, welcher Index, am besten zu mir passt?

Ich habe keine Ahnung ob ein DAX-Etf für mich gut ist oder eher ein msci world.

Ich habe mich einigermaßen ausführlich über Aktien und ETF's informiert. Aber ansonsten bin ich absoluter Börsenanfänger.

Ich möchte einen Index mit möglichst hoher Sicherheit und ich möchte für mein ETF monatlich einen niedrigen Betrag ansparen (~200€)

...zur Frage

Kurzfristig 1000€ vermehren?

Hallo Community, für ein eigenes Projekt bräuchte ich um die 4000€, habe jedoch erst 1000€ gespart. Nun wollte ich fragen, in welchen Nebentätigkeiten (Handel etc.) Ich mein Kapital investieren und vermehren kann. Bitte keine Aktien und ETF's, diese sind mir zu langfristig gedacht. Die 4k würde ich gerne bis zum ende des Jahres erreichen wollen, wenn nicht sogar schneller. Minijob bei einer Firma habe ich bereits :)

Danke im Vorraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?