Wie spare ich richtig Geld?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ja sofort in die spardose! und ich würde mir am anfang des monats zb 50 euro bar abheben und den rest auf dem konto lassen, das ich dann während des monats ausgeben "darf", aber wenn ich die 50 euro aufgebraucht hätte, müsste ich warten bis zum nächsten monat. das heißt du darfst nur das geld in deinem geldbeutel ausgeben, und den darfst du nur ein mal pro monat mit 50 euro auffüllen. so könntest du jeden monat 50 euro sparen und 50 ausgeben. aber nur wenn du konsequent bleibst.

was auch hilft ist zb immer pausenbrot von zu hause mit in die schule nehmen anstatt sich dort was in der pause zu kaufen. ansonsten halt jedes mal zwei mal nachdenken, bevor du geld ausgibst (brauch ich das wirklich? benutze ich das dann überhaupt?)

Spardose ist schon mal gut. Auf die Bank bringen hat momentan keinen Vorteil wegen des zu geringen Zins-Zuwachs´s.

Wenn du dir was anschaffen möchtest, dann rat ich dir, vorher dich nach den Preis-Angeboten bei unterschiedlichen Unternehmen zu erkundigen.

So könntest du z.B online bei ebay überraschend billige Angebote finden. So hab ich bereits schon öfter Sachen bezogen zum halben Preis im Vergleich zum Ladenpreis.

Eine im Gegensatz zu Wertpapieren risikoärmere Anlageform ist der Bausparvertrag. Hier zahlst du monatlich einen Betrag ein und dies über mehrere Jahre. Später kannst du dein Erspartes mit Zinsen (leider bei Neuverträgen niedrig) rausnehmen oder nimmst die vereinbarte Bausparsumme. Zum Beispiel 10.000 €.4000 € hast du über die Jahre selbst eingezahlt und 6000 € gibt es als günstiges Darlehen mit 1% bis 2 % aktuell. Sehr attraktiv und der Zins wird schon bei Abschluss festgelegt.

Da du noch jung bist, musst dies nicht zwingend wohnwirtschaftlich verwendet werden. So ist es sonst die Regel. Du kannst dir damit einfach einen Wunsch erfüllen. Auto, Umzug oder so

Das ganze ist auch machbar mit deinen Eltern, falls du noch minderjährig sein solltest.

Wenn du einen längeren Anlagehorizont hast mindestens 5 Jahre eher 10 Jahre hast würde ich dir einen ETF auf einen breiten Aktienindex, wie den MSCI World empfehlen. Aktien haben in der Vergangenheit langfristig andere Anlageklassen geschlagen

Versuche einen Mindestbeitrag monatlich bei Seite zu legen. Wenn dir dies schwär fällt dann teile deinen Mindestbeitrag in Wochen auf.

Per Dauerauftrag auf ein Sparbuch überweisen. Eine gewisse Summe jeden Monat. Zinsen gibt's zwar kaum noch aber sonst gibt man es aus wenn man es zu Hause liegen läßt.

Hier habe ich eine Möglichkeit für Dich um Vorzusorgen. Nennt sich Fondssparplan in Aktienfonds:

Wenn Du das Geld für die nächsten 5-10 Jahre nicht brauchst,
dann beginne mit einem Aktien Fondssparplan. Kaufe monatlich 2 Fonds mit je 50€
und spare kontinuierlich. Wenn Du ein lohn hast, dann kannst Du 50 € vom Gehalt
abknüpfen und die anderen 50€ von den Ersparnissen. Sollte es zu wenig sein,
kannst Du den Betrag auch verdoppeln oder verdreifachen. Dadurch daß Du die
Fonds regelmäßig kaufst, kaufst Du zu höheren und auch zu tiefen Kursen,
dadurch vermindert sich der Einstandskurs. Das Depot kannst Du bei einer Onlinebank eröffnen und wenn Du über einen Vermittler kaufst 
sind die Fonds sogar ohne Ausgabeaufschlag zu haben. 100€/Monat sparen und das
40 Jahre lang bringt Dich auf einen Wert von ca. 120.000€. Solltest Du aufgrund
von Gehaltserhöhungen mehr verdienen, kannst Du die Sparbeträge auch
heraufsetzen und am Ende kommt dann entsprechend mehr heraus. Einen
Fondssparplan kannst Du jederzeit beenden und täglich zum aktuellen Kurs
verkaufen. Die Fonds findest Du zum Beispiel in der Zeitschrift Finanztest.

Risikohinweis:

Aktien und Fondsgeschäfte sind riskant. Sie können problemlos bis zu 50% und mehr schwanken, daher informiere Dich über deren Risiken, wenn Du damit Geschäfte tätigst. 

unverantwortlich, geschrieben mit Copy &  Paste .

2
@Rheinflip

Ist doch meine eigene Fassung! Warum sollte ich dasgleiche nicht wieder schreiben dürfen? ...übrigends...was geht Dich das an? 

2

Geld spart man dadurch, indem man die Ausgaben senkt und das nicht ausgegebene Geld beiseite legt.

Mach mal ne Liste und entscheide auf was du verzichten willst. Pass aber auf, daß deine Sparversuche nicht im Geiz enden !

:-)

Zahl jeden Monat eine feste Summe auf dein Sparbuch,  zb 60 E. 50% von allen Geschenken kommen auch drauf. 

Wie wäre es mit einem Taschengeldkonto bei der Sparkasse? Erkundige dich dort mal danach. Du bekommst eine Bankkarte und kannst jederzeit etwas von deinem Konto abheben. Es ist übrigens kostenfrei für dich.

Du kannst bei jeder Bank ein Sparkonto eröffnen.

Kauf so viele Volksbankanteile, wie du kriegen kannst. Die kosten ca. 100 Euro, für die du im Jahr 8% kriegst. Nagel mich nicht auf ganz genaue Zahlen fest aber jedenfalls ist das eine der sichersten Anlagen, was ich mir so vorstellen kann.

Geld in eine Socke und diese unter die Matratze- Fertig!

Was möchtest Du wissen?