Wie spät dürfen Anreisen sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

War schon bei Einzug die Nutzung der anderen Wohnungen als FeWo bekannt? 

Wenn ja - m.E. kaum eine Chance dagegen vorzugehen = dulden.

Wenn nein - sind die Umzugsgeräusche objektiv unzumutbar? Dann evtl. eine Chance dagegen vorzugehen = nicht dulden. 

Ein Recht auf Information hast du nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
14.03.2016, 01:02

Als ich vor 7 Jahren einzog war es noch keine Ferienwohnung. Häufiger Mieterwechsel und langer Leerstand bewegte die Eigentümer vor 3 Jahren zur Umnutzung.

Unzufriedenstellend ist auch die Parksituation. Meine zur Wohnung gehörende Stellfläche wird ständig blockiert. Grobmotorische Leihwagenfahrer haben mir schon einige Dellen an meinem Auto verpasst. Stelle ich sie zur Rede, dann "nix verstehen".

Hin und wieder wurde auch die Etage verwechselt, so dass Fremde in meiner Wohnung standen, seit dem muss ich mich einschließen, was das kleinere Übel ist. Die nächtlichen Anreisen sind das größere, weil alles an meiner Wohnung vorbei geht, keiner eine Türklinke kennt und bis alles verstaut ist geht es unzählige Male raus und rein.

Urlauberhunde verschmutzen häufig die Umgebung des Hauses. Es wird nichts weggeräumt und mein Hund steht unter Generalverdacht.

0

Was genau war dir eigentlich unklar, als du in einem aktivem FeWo-Objekt angemietet hast? Das es insbes. an Wochenenden und in der Saison zu häufigen Belegungwechseln kommt? Weit anreisende Gäste auch spät ankommen? Hundehaltung geduldet, gar damit geworben wird, die dir ebengleich gestattet ist? Feriengäste in ausgelassener Urlaubsstimmung in ihrer Unterkunft auf Zeit eher weniger Rücksicht nehmen als in ihren eigenen vier Wänden?

Selbstverständlich schuldet dir dein Vermieter keine Auskunft über seine Beherbungsverträge.

Nächtliche Ruhestörung kannst du hingegen unterlassen verlangen. Inwieweit er dir aber verfolgt, gar Zeifenster für die Anreise seiner gut zahlenden Klientel vorgeben will, darf bezweifelt werden.

Denn ob ein vor Miebeginn vorhandener Zustand der Mietsache ein mietminderungsberechtigender Mietmangel i. S. d. G ist, scheint durchaus  fraglich: Auch wer über einer Kneipe oder Chem. Reinigung mietet, weiß, was er nicht erwarten und damit auch nicht verlangen darf :-)

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
14.03.2016, 01:25

Sorry, glaubst Du ich würde diese Frage stellen, wenn mir klar war wohin ich zog?

Wohne seit 7 Jahren in diesem Haus, was die überwiegende Zeit leer war. Erst vor 3 Jahren wurde aufgrund des wiederbelebten Tourismus eine Ferienwohnung daraus. Logisch, dass in einer großen Wohnung sich mehr Leute aufhalten und auch mal feiern, womit ich kein Problem habe. Nächtliche Anreisen finde ich jedoch als belastend. Ehe Sack und Pack verstaut ist, vergeht viel Zeit und alles muss an meiner Wohnung vorbei. Eine Klinke nimmt keiner in die Hand (Haustür grenzt an meiner Schlafzimmerwand). Orientierungslos wird auch manchmal bei mir angeklopft.

Es gibt nur generell nur zwei Stellplätze, für den einen bezahle ich. Oftmals wird meiner blockiert oder mein Auto beschädigt.

Das alte Haus ist sehr hellhörig, tags stört mich das nicht. Doch nachts darf man doch ein wenig Rücksicht verlangen, oder?

0

du hast keinen anspruch auf information.

eigentlich muessten die ruhezeiten zwischen 22uhr -6uhr eingehalten werden(ausnahmen moeglich-kann ja immer wieder vorkommen, dass man ewig im stau haengt.

wegen der naechtlichen ruhestoerung wuerde ich mich an die firm /vermieter wenden.

warum willst du bescheid wissen, ob andere hudne mitreissen? dein hund muss angeleint sein im treppenhaus und sich friedlich verhalten gegenueber anderen hunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
14.03.2016, 01:45

Dass ich meinen Hund anzuleinen habe, ist für mich selbstverständlich. Dies gilt auch für Urlauberhunde, für die es nicht immer selbstverständlich ist. Mein Hund wurde deshalb auch schon im Treppenhaus angefallen. Ich möchte solche Begegnungen vermeiden, weshalb ich wissen möchte ob sich weitere Hunde im Haus aufhalten. In einem ganz normalen Mietshaus ist das doch auch in Absprachen mit anderen Mietern möglich.

Es ist absolut naives Denken, dass sich auf Anhieb alle Hunde auf engsten Raum (z.B.Treppenhaus) miteinander verstehen. Mein Hund hat sich an das ständige wechselnde Begängnis im Haus gewöhnt und belässtigt nicht. Ständig fremde Hunde im "eigenen Revier" sind anstrengend.

Es stört mich, dass ich evtl. Hinterlassenschaften von meinem Hund wegputze und Urlauber meist nicht. Somit stehe ich in der Nachbarschaft unter Generalverdacht. Das nervt.

0

Ich glaube nicht, dass Du da was machen kannst.

Ferienwohnungen würde ich mit Pension-und Hotelbetrieb gleichsetzen.

Hier gibt es zwar Regelzeiten für das Einbuchen, es werden aber Ausnahmen gemacht.

Auch muss man hier mit dem Einzug anderer Hundegäste rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie das mit der Belegung ist, weiß ich nicht, aber in meinem Mietvertrag stehen die Zeiten für die Nachtruhe drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich keinen Anspruch.
Wenn es ihnen nicht passt, dann könnten sie sich ja auch eine andere Wohnung suchen.
So wird dann vermutlich argumentiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?