Wie sorgen Arbeitnehmer eigentlich für ihren Lebensabend vor? ( Rentner )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, früher hat der Staat das geplant und für den Arbeitnehmer so eingerichtet, dass er im Rentenalter sein Auskommen hat. Leider hat der Staat ein paar Fehler in seiner Kalkulation und in Zukunft wird die Rente sehr mager ausfallen. Daher bietet der Staat jetzt etliche Anreize in Form von Zulagen und steuerlichen Förderungen an um die Rente "aufzubessern". Wer diese Angebote nicht nutzt verschenkt jetzt Geld was ihm im Rentenalter fehlen wird.

das übernimmt der Staat, weil man ihnen nicht zutraut, von selbst Geld zurück zu legen, dafür gibt es die Rentenversicherung. Weil deren Leistungen aber häufig nicht ausreichen, sind Arbeitnehmer (Arbeitgeber übrigens auch und noch mehr) aufgefordert, zusätzlich auch selbst noch Geld anzusparen. Dafür gibt es dann eine Menge verschiedener Finanzprodukte bei Banken und Versicherungen. Man zahlt etwas ein, das wirft Zinsen ab und am Ende erhält man aus dem angesparten Geld eine monatliche Rente.

Beispielsweise durch ihre Beiträge in die gesetzliche Renetenversicherung (GRV). Hinzu kommen möglicherweise noch freiwillige Altersabsicherungen.

Eigenheim, private Rentenversicherung (Riester etc.)...

Gesetzliche Rentenversicherung, Riester-Rente, Eigentumswohnung oder Haus, Lebensversicherung.........

Was möchtest Du wissen?