Wie sorge ich in einer Truppe von 25 Leuten am besten für ruhe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich vertrete die Auffassung, dass es ganz klar sein sollte, wer kein Interesse hat als Schulsanitäter aktiv zu sein, sondern lediglich Unterricht durch Einsätze verpassen will, der ist im Schulsanitätsdienst fehl am Platz. Genau so würde ich dies auch den Störenfrieden kommunizieren. Gegebenenfalls mit eurem Betreuungslehrer über die Problematik reden.

  • mit einem Buch etc. auf den Tisch schlagen und "RUHE!!!" brüllen

  • Standpauke halten, sich den Lautesten rauspicken ( nach dem Motto: "Entweder du bist jetzt ruhig und hörst ihm zu oder du fliegst gleich raus, denn offenbar bist du nicht interessiert. Das gilt für alle!")

  • wenn du den Ausbilder nicht aus dem Konzept bringen willst, den Lautesten nehmen, seine Sachen zusammenpacken, diese mit ihm rausbringen und nach Hause schicken

  • was normalerweise hilft, aber oft Zeit kostet: der Ausbilder hört auf zu reden, setzt sich auf den Tisch und schaut traurig auf den Boden; extremer: er packt seine Sachen zusammen und macht Anstalten zu gehen; wenn es ruhig ist, macht er klar, dass es so nicht geht und er keine Lust hat, solche Menschen zu unterrichten

Viel Erfolg!!!

  1. Ich hoffe, der Oberstufen-RS ist auch geprüfter und zugelassener Ausbilder, sonst geht der Schuss ganz gewaltig nach hinten los - übrigens auch für die Hilfsorganisation, in deren Namen er das macht. Aber das nur am Rande.
  2. Die Gruppe ist definitiv zu groß; kein seriöser Ausbilder kann 25 Teilnehmer zugleich unterrichten. Bei uns wäre das ein Verstoß gegen die internen Richtlinien. Ein Ausbildungshelfer kann dem abhelfen, aber er muss auch Ausbilder sein, und selbst da wären 25 zu viel. Bei Schülern verschärft sich das zusätzlich - ich würde das ablehnen und die Gruppe splitten, sonst kommt da nichts ordentliches bei rum.

Dir muss klar sein, dass jeder Eingriff Deinerseits auch ein Störung ist und den Ablauf bremst. Die Konzentration ist sowieso im Eimer. Unter den von Dir beschriebenen Umständen ist eine gute Fortbildung nicht gewährleistet.

Meine Erfahrung: Leitung eines Schulsanitätsdienstes in Mittel- und Oberstufe als betreuender Ausbilder sowie Wahlpflicht-Unterricht (WPU) in der Mittelstufe in einer Gruppengröße 10 - 12 Schüler. Mehr war da auch nicht zu wuppen - es sei denn, die Schüler sind einem egal.

Rubby1996 25.03.2012, 15:45

Er ist zugelassener Ausbilder, das weiß ich.

Ich danke dir für deine Antwort =)

0

wer nicht ruhig ist der fliegt raus :D

ach einfach mal voll laut niesen xD dann erschrecken seh sich xD

ne also ich würd einfach FRESSE schreien xD oda sagen "wenn ihr ned zuhöre wollt könnt ihr auch gleich gehen sons lernt ihr sowieso nix" oda die wo labern & laut sich rausschmeissen stört auch die wo zuhöre wollen

Was möchtest Du wissen?