Wie sorge ich für den Ernstfall vor?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Klassiker: Dosenravioli.

Alles in Dosen hält locker 2 Jahre, ebenso Reis. Ich würde allerdings nur Dinge kaufen, die man auch sonst isst (außerhalb des Notfalls), sonst wirft Du das Zeug doch regelmäßig weg oder aber es liegt jahrelang in der Ecke und ist irgendwann nicht mehr zu gebrauchen. Wer bspw. regelmäßig Müsli isst, könnte einfach einen größeren Vorrat daheim haben. Fischkonserven hätten den Vorteil, dass sie nicht gekocht werden müssen.

Ich würde mir weniger Gedanken um das Essen machen, sondern eher nach Wasser (Trinken + Brauchwasser!), das merkt man nämlich schon, wenn mal einen Tag lang das Wasser abgestellt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KundenTester
08.11.2015, 21:10

Ein interessanter Aspekt :)

0

Dann kauf dir doch fertiges in Büchsen und Gläsern. Das hält ohne Kühlung mindestens 2 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde hauptzächlich Dinge wie Fertigsuppe,wasserflaschen,Milch,Schinken,Brot,Semmeln, Butter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KundenTester
08.11.2015, 21:09

Das hält sich nicht so lange :(

0

Was soll denn so schlimmes passieren ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KundenTester
08.11.2015, 21:12

Nukleare Katastrophe, Terroranschlag oder Naturkatastrophe oder der Klimawandel. 

In der Nachbarstadt gab es letztes Jahr schwere Regenfälle, die zu Hochwasser geführt haben. Deshalb muss man vorbereitet sein ;)

0

Konserven, Zwieback fällt mir noch ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konserven jeder Art... Von Ravioli bis hin zur Bohnensuppe. Hält sich alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KundenTester
08.11.2015, 21:08

Aber diese Lebensmittel wurden doch schon einmal bearbeitet, deshalb machen die auch nicht so satt und das soll wohl auch die Haltbarkeit vermindern.

0

Was möchtest Du wissen?