Wie sollte man sich verhalten, wenn man in der Öffentlichkeit Minderjährige mit Alkohol sieht

13 Antworten

Ersteinmal: Kinder sind Personen unter 14 Jahren, Minderjährige alle unter 18 Jahren! Minderjährige mit 16 oder 17 dürfen sehr wohl Alkohol komsumieren, außer Brantwein! Wenn Du aber versuchst 2 oder 3 16-jährigen den Vodka wegzunehmen, kann es Dir leicht ergehen wie Dominik Brunner - oder dem niederländischen Linienrichter! Am besten, Du hältst Dich da raus! Etwas anderes wäre es, wenn Du mitbekommst, dass Kinder aus Dir bekannten Familien ständig öffentlich Alkohol konsumieren - dann solltest Du vielleicht mal den Eltern einen anonymen Brief schreiben!

Wegnehmen darf ein Erwachsener den Kindern, sind sie noch nicht alt genug, um das entsprechende Getränk zu trinken, den Alkohol tatsächlich, wenn er ihn nicht wegschüttet oder selbst trinkt. Vorher musst du dann allerdings kontrollieren, dass die, die du für Minderjährige hälst, auch wirklich noch keine 16 (bei Bier, Wein und Sekt) oder 18 (harte Sachen) sind. Siehst du nämlich zum Beispiel einen 16-jährigen mit einen Bier trinkend auf der Straße, und du versuchst, ihm den Alk wegzunehmen, weil du ihn für jünger hälst, dann ist das ein Diebstahl, denn er dürfte das Bier ja trinken. Du müsstest ihn also nach dem Ausweis fragen. Allerdings muss er dir diesen nicht zeigen, du bist ja nicht von der Polizei.Zeigt er ihn dir nicht, was meißtens der Fall ist, dann weißt du nicht, ob er wirklich noch keine 16 ist. Ist er dann aber 16 und du nimmst ihm den Alk weg, weil du denkst, er wäre jünger, hast du dich bereits strafbar gemacht wegen Diebstahl und im Zweifelsfall sogar noch wegen Nötigung. Also geh lieber einfach weiter und sag nichts, denn du weißt nicht, ob die Kids nicht vielleicht doch schon alt genug sind, und genau prüfen kannst du es nicht.

Erst mal meine Vorabfrage: Woher weißt du, dass es wirklich sich um Minderjährige handelt? Also ich gebe dir ein Beispiel, ich z. B. bin weit über 20 und sehe sehr sehr jung noch aus und werde auch oft noch nach meinem Ausweis gefragt, wenn ich eine Flasche Sekt kaufe. Ich will dir damit sagen, man kann damit auch tierisch ins Fettnäpfchen treten.

Nun zu deiner Frage- ein ganz klares NEIN!!! Nicht wegnehmen, denn damit machst du dich des Diebstahls schuldig. Versuche, mit den Leuten zu reden, frag nach den Gründen, klär sie evtl. über die Folgen von Alkoholmissbrauch auf.

Aber auch hier muss ich dich warnen, das Einmischen kann die Menschen (egal ob Jugendliche oder nicht) zum Nachdenken bewegen, muss aber nicht. Es könnte genauso sein, dass du tierisch eins auf die "Mappe" bekommst oder gar ausgelacht wirst. Das Risiko musst du selbst einschätzen, ob es dir das wert ist. Unterschätze die Jugend von heute nicht, sie können teilweise sehr agressiv auf solcherlei Einmischungen in ihr Privatleben von Seiten eines für sie vollkommen Fremden reagieren.

Diebstahl aus Keller?

Ich wohne in einem Mehrparteienhaus wo jeder (hauptsächlich Studenten) im einem Einzelapartment wohnt. Das Haus gehört ca. 80% einem Eigentümer. Da wir nicht ausreichend Platz in unserem Apartment haben, steht uns ein großer Keller zum Waschen und Trocknen die Wäsche zur Verfügung. Daneben ist ebenfalls ein Abstellraum für die Fahrräder. Das Haus hat eine Schließanlage und die Kellertür ist somit durch Wohnungsschlüssel ausschließlich für die Hausbewohner zugänglich.

Seit einiger Zeit werden ständig im Keller Sachen verschwunden; von teuren Klamotten bis Wäscheständer und Fahrradzubehöre. Letzte Woche wurde mein Fahrrad im Wert von 400 gestohlen obwohl das angeschlossen war. Der Dieb ist bestimmt einer von den Hausbewohnern. Der Vermieter wurde mehrfach darauf angesprochen. Der unternimmt aber gar nichts dagegen. Die Polizei kann auch nichts Vieles machen, denn der Diebstahl geschieht innerhalb des Gebäudes.

Meine Frage wäre nun: steht uns mietrechtlich dem Vermieter gegenüber was zu? Ist er eigentlich nicht verpflichtet die Gegenstände der Mieter, die sich im gemeinsame Räume wie im Keller befinden müssen, vor Diebstahl zu schützen? Hätte er bespielerweise eine Überwachungskamera im Keller installiert, hätte man alles vermeiden können.   

...zur Frage

Ordnungsamt kontaktieren ( Alkohol an Minderjährige verkauft)?

Hallo
Ich kenne ein Lokal dass Alkohol an Minderjährige ( auch unter 16) verkauft.
Muss man da dem Ordnungsamt oder der Polizei schreiben?
Lg  

...zur Frage

Minderjährige mit Alkohol erwischt

Was ist die Strafe dafür, wenn man als Minderjähriger Alkohol bei sich hat, den man gekauft hat, und von Polizei/Zoll erwischt wird?

...zur Frage

Alkohol UND Gewalt am Arbeitsplatz?

Guten Morgen,

Ein Kollege hat Einen Azubi angemault weil er im Weg Stande ( wobei man die Palette auch neben dran stellen könnte..) da meinte ich ( derjenige der die Paletten erfasst) das er chillt soll, Stress bringt dir auch nicht mehr Lohn ein!

Bei der nächsten Palette ( 30 sek später) stand er immer noch da und fing nun an lauter zu werden, um es kurz zu machen es ging dann hin und her bis er mich als Affe betitelte und mich mit beiden Händen leicht schubste und mit seinen Oberkörper noch einmal hinterher.

Kollegen dind dazwischen gegangen und ich zeigte auf ihn und meinte das wars.

Also bin ich ins Büro gegangen zu meiner Vorgesetzten und habe ihr die Situation geschildert. Sie ist danach mit mir in die Halle gegangen um seine Version zu hören. Er sah mich schon und wurde wieder lauter. Einen Spruch habe ich gebracht ( nur weil du deinen alk nicht hattest machst jetzt hier auf aggressiv?

Da sprang der Kollege von seiner Maschine und schubste mich so stark das ich zu Boden gefallen bin gesamte Equipment wie Scanner Messgerät usw flogen aus allen Taschen und Kollegen gingen wieder dazwischen. ( mein knie tat 2 Tage lang weg danach und ich humpelte leicht)

Die Vorgesetzte meinte ich solle genau so liegen bleiben damit es der Chef vom Büro sieht. Er hat sich abgehört was passiert ist und nahm mich mit ins Büro wo ich mich hinsetzen konnte.

er rief dann auch gleich die Polizei an die nach ca einer halben Stunde kahm. Er musste pusten und wie ich hörte hatte er einen Wert von 0,6 Promille ( nach 2 Std arrbeitszeit)

Ich humpelte dann wieder in die Halle und der Azubi bedankte sich bei mir mit den Worten „Danke das du so hinter mir gestanden bist“

Er wurde an dem Tag nachhause geschickt ( Freitag) heute ( am Montag) habe ich eine sms bekommen das er zur Arbeit erschienen ist da ich heute frei hatte...

Das kann es doch nicht sein das es nun runtergespielt wird und er ohne Konsequenzen ( evtl. Eine Abmahnung das wars) weiterhin mit mir zusammen arbeiten kann nachdem er Gewalt und Alkohol am Arbeitsplatz ausübte.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Als Minderjährige Alkohol auf einem Privatgrundstück

Was kann die Polizei machen wenn ich mit ein paar Freunden 15-16 auf einem Privaten Strand Grundstück Alkohol trinke und in Zimmerlautstärke Musik höre (3 18jährige waren dabei) und nach 00.00???

...zur Frage

Wenn ich minderjährige Rauchen sehe, sollte ich die Polizei rufen?

Wenn ich minderjährige Rauchen sehe, sollte ich die Polizei rufen, oder bin ich dazu nicht berächtigt und bringe mich selbst in schwierigkeiten ?

(Kinder von 12-17)

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?