Wie sollte man reagieren wenn ein Kind plötzlich anfängt zu weinen und es meint ihm tue was weh?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde einfach das Fingerchen nehmen, dreimal dran pusten und sagen, so, jetzt ist es wieder besser.

Dann hatte das Kind seine Aufmerksamkeit, aber ich habe kein Drama aus der Sache gemacht. 

Hat bei meinen so oder so ähnlich als sie kleiner waren auch immer ganz gut funktioniert. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es fragen, wo und warum der Finger weh tut, ich lasse mir den Finger zeigen, ic htröste das Kind und mache ein Pflaster drauf.

Egal ob das Kind was am Finger hat oder nicht, es verlangt nach Zuwendung, warum auch immer. Deswegen tröstet man das KInd, nimmt es in den Arm, beruhigt es, macht ein Pflaster darauf und lenkt es ab.

Manchmal haben Kinder einen plötzlichen seelischen Schmerz, weil sie an etwas denken. Sie können den Schmerz noch nicht so lokalisieren, deswegen haben manche Kinder dann Bauchschmerzen oder der Finger tut ihnen weh.

Sie brauchen Trost und Zuwendung, ob Eltern das jetzt für erforderlich halten oder nicht, sei dahingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Option B, weil du dir nie sicher sein kannst das es nicht doch weh tut. Und es wäre ganz schlimm für das Kind, nicht ernstgenommen zu werden.

Allerdings darf es KEINE Vorteile daraus haben ausser Trost.

Anbieten zum Arzt zu fahren wenn es ganz schlimm wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke man sollte das Kind zunächst fragen warum es denn weh tut, beziehungsweise was denn passiert ist und eventuell betonen das es bald besser wird und es doch nichts all zu schlimmes sei.

Ignorieren oder sich darüber mehr oder weniger lustig machen würde ich auf gar keinen Fall, sonst fühlt sich das Kind unbeachtet und nicht ernst genommen, das wäre dann auch nicht richtig, selbst wenn es das nur vorspielen würde.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen! :)

Rufus~

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hört wsich dasd Problem an, schaut nach ob wirklich etwas ist und wenn nichts ist, dass dem Kind auch sagen ...

evtl. liegt das Problem aber auf anderer Ebene - sieht man leider immer öfter, dass das Handy wichtiger ist, als dem Kind mal zuzuhören ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ausschließen kann, dass das Kind tatsächlich ernsthafte Schmerzen hat, sich verletzt hat o.ä., würde ich mal auf den Finger pusten, drüber streichen und ansonsten auch nicht weiter auf die angeblichen Schmerzen eingehen. Würde schauen, ob das Kind den Finger ganz normal gebraucht, dann sind bestimmt auch die Schmerzen wieder weg.

Ansonsten "hilft" es manchmal schon ganz viel, wenn man etwas Creme (Nivea o.ä.), auf die "schmerzende" Stelle streicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

B aber man sollte dadurch das dem Kind etwas weh tut es nur trösten und ihm dadurch nicht irgendwelche Vergünstigungen gönnen z.b Gummibärchen kaufen oder sowas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber mal B, wenn wirklich was nicht stimmt ist es auch nicht gut,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man handelt weder so noch so, wie Du es beschrieben hast.

Man lässt sich den Finger zeigen und pustet ein wenig drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

B). Worin soll denn dieser Wille bestehen? Aufmerksamkeit bekommen? Aufmerksamkeit sollte man den Kindern sowieso geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?