Wie sollte man in dieser Situation als Kommilitone reagieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde es großartig finden, wenn Du dem durchgefallenen Studenten den Rücken stärkst. Wenn dieser nicht selber schlagfertig genug antworten kann, wäre vielleicht von Dir eine passende Antwort: 

"...und die Fähigkeit die Dir als Jurist fehlen wird kannst Du nicht einmal aus Büchern auswendig Lernen: Empathie. Sehr wichtig um Menschen richtig einschätzen zu können."

Es erfordert sicherlich viel Zivilcourage von Dir, aber ich würde Dich dafür schon einmal feiern und Du hättest meinen höchsten Respekt! 

Ich weiß, was ich täte. Aber es gibt in diesen Situationen kein "Sollte". Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden, wie er sich verhalten möchte.

Die meisten Menschen werden lieber schweigen, um die Aufmerksamkeit eines solchen Mobbers nicht auf sich selbst zu lenken. Um deinem Kommilitonen Paroli zu bieten, muss man das entsprechende Rückgrat haben. Und ich finde es völlig in Ordnung, wenn man sich nach einer realsitischen Einschätzung seiner Möglichkeiten für Schweigen entscheidet.

Wer den Mut hat, wirft ihm einen passenden Spruch an den Kopf.

Den durchgefallenen Kommilitonen trösten und aufbauen kann man in jedem Fall machen. ;)

indubioproreoo 25.10.2016, 20:06

Was hättest du denn gemacht? 😬

0
Kristall08 25.10.2016, 20:11
@indubioproreoo

Heutzutage würde eine solche Person von mir einen passenden Spruch zu hören kriegen. Jeder kann mal einen schlechten Tag haben und eine Klausur versemmeln, das ist kein Grund, sich darüber lustig zu machen. Zeigt aber deutlich, was für ein Charakter dahintersteckt.

Wie gesagt, heute. Ob ich das mit Anfang Zwanzig getan hätte, weiß ich nicht.

Okay, vermutlich schon. Aber ich bin so. 3:)

3

ich würde , schon etwas sagen wie : "Mach mal halblang", oder ähnliches,

würde ihm aber keine weitere Plattform bieten, um sich zu profilieren-

das ist schon ein unangehmer Zeitgenosse,

da weisst du gleich, was du selbst von ihm zu erwarten hast

Was möchtest Du wissen?