Wie sollte man im Fussball die Aufstellung einteilen?

3 Antworten

Sehe ich eher nicht so. Man muss seine Mannschaft immer individuell auf ein Spiel einstellen. Ein Trainer weiß ja wie gut die eigene Mannschaft ist und wie gut der Gegner ist und so wird meist auch aufgestellt. Klar, gibt es immer mal spannende Aufstellungen, wo dann schon Leute sagen das dies mutig sei. Man muss immer die Mischung aus defensiv und offensiv kombinieren. In deiner defensiven Aufstellung ist es ja wie als würdest du sprichwörtlich den Bus im Tor parken und in deiner offensiven Aufstellung könnte es 9:8 ausgehen. Vorne hui und hinten pfui.

ja also was würde passieren wenn man zb 5 oder 6 Verteidiger plus dem Torwart hinstellt das wäre doch sehr dicht und effektiv

und mit 4 Stürmern also 2 Stürmerduos kombiniert wäre doch doppelt so effektiv

zb würde man jetzt 4 Topstürmer die gut zusammenpassen wie zb Lewandowski und Ronaldo als starkes Duo vorne und noch 2 weitere gute, namhafte Stürmer für die Flügel zb Ibisevic, Reus, Haaland, Drogba, Kumbela, Poulsen, Uth, Hahn, Petersen also irgendein perfektes, starkes, schnelles Duo diese Kombi wäre doch der Hammer in der Offensive oder?

0
@Markasian16

Ich habe solch eine Aufstellung noch nie gesehen. Klar mit bsp. mit 5 Verteidiger oder 4 er -Kette und z.b 2 zusätzlichen defensiven Mittelfeldspieler bei einem 4-2-3-1.

Ich glaube so wie es ist , ist es schon gut.

0

In der Abwehr sollten 3-5 Spieler spielen. Weniger als 3 wäre einfach nicht genug um gegnerische Angriffe zu vereiteln. Mehr als 5 macht keinen Sinn da sich die Spieler selbst im Weg stehen würden.

Im Mittelfeld sollten 2-4 Spieler spielen. Diese verteilen Bälle aus der Abwehr in den Angriff. Ohne Mittelfeldspieler kann man nicht spielen. Sie bedecken den größten Teil des Spielfelds und können verschiedene Aufgaben einnehmen.

Im Sturm sollten 1-3 Spieler spielen. Mehr als 3 Spieler macht keinen Sinn, der Platz wird zu knapp und die Spieler braucht man eher im Mittelfeld oder der Verteidigung.

Man muss die Aufstellung auch immer dem aktuellen Kader und Spiel anpassen. Wenn eine schwache Mannschaft gegen eine starke spielt kann eine Fünferkette in der Abwehr Sinn machen.

Wenn man spezialisierte Spieler hat sollte man die auch einsetzen. Mbappé kann Flügelspieler sein oder Mittelstürmer. Mané und Salah sind beide extrem schnell - also spielt Liverpool in einem 4-3-3, wo die Flügelspieler ihr enormes Tempo nutzen können.

Da müsste man auch über die Angriffszonen sprechen. Bei einem 4-3-3 spielt man natürlich hauptsächlich über außen und flankt dem Mittelstürmer den Ball rein. Aber wenn man keine guten Flankenspieler hat? Dann spielt man halt ein 4-4-2 und greift mehr über die Mitte an.

Das ganze hängt aber immer sehr stark vom Kader und vom Gegner ab. Man kann nicht immer die gleiche Aufstellung spielen. Wenn der Gegner schnelle Außenverteidiger hat sollte man vielleicht lieber durch die Mitte gehen.

Man kann also nicht sagen Aufstellung XY ist die beste. Man kann auch nicht das Mittelfeld komplett weglassen. Jeder Spieler hat eine Aufgabe zu erfüllen.

Und die angesprochenen Formationen haben sich bewährt. Warum sollte man fünf Leute in den Sturm stellen? Hat man überhaupt soviele Stürmer? Dann stellt man lieber den Besten in den Sturm und setzt zwei auf die Bank.

Naja, vorallem Bambini bis zur D-jugend möchte ich sagen, das Tore für kleine Kinder nicht so viel bringen, als wenn die wirklich ein bisschen "kämpfen" müssen. Vorallem, das Team dass dann hoch verliert hat danach viele demotivierte Kinder, as nicht sinnvoll ist, aber wenn du jetzt wirklcih darüber mit einer Mannschaft spielen möchtest, finde ich muss man auf jeden einzelnen eingehen um die Stärken von jedem mit den anderen zukombinieren. Also 2 Verteidiger die auch nicht besonders lang/ gut sprinten können, so sollte man das nochmal überlegen.

Was möchtest Du wissen?