Wie sollte man eine Schwangerschaft verkünden, wenn man nicht weiss, wie die Leute reagieren werden?

9 Antworten

Also erstmal 3 Monate warten. Die ersten 3 Monate sind immer etwas naja schwierig.

In den ersten drei Monaten ist das Risiko für eine Fehlgeburt deutlich höher als später. (etwa 80% Frauen haben innerhalb der ersten 3 Schwangerschaftsmonate ein Fehlbeburt)

Also warte erstmal ab. Dann kannst du es deinen Verwandten und deiner Familie erzählen, außgenommen dein Partner. Und wie du reagieren sollst, bleibt dir überlassen. Freust du dich, dann sag es auch mit Freunde. Wenn nicht, dann nicht.

Was die anderen dazu sagen, ist eigentlich eher nebensächlich. Natürlich wäre es nicht sehr schön, wenn jemand wütend oder negativ reagiert.

Aber dann könntest du der Person deine Meinung erklären bzw. sagen.

LG

Flo :)

P.S. Ich wollte dir jetzt keine Angst wegen der Statistik zum Fehlgeburt machen. Nur ein Tipp gewesen.

Deinen anderen Antworten entnehme ich, dass du noch sehr jung bist und damit rechnest, dass deine Eltern und nahen Familienangehörigen nicht begeistert sein werden.

Du fragst, wie du darauf dann reagieren sollst.

Versuche, dich in deren Situation zu versetzen. Sie sind schon älter und lebenserfahrener und wissen eben, dass Kinder keine Spielzeuge sind, sondern mindestens 18 Jahre lang Verantwortung und ein Leben lang Sorge bedeuten. Sie wissen auch, dass diese Verantwortung gerade als junger Mensch nur schwer zu tragen ist und sie sich damit schnell selbst plötzlich in einer völlig unplanmäßigen erweiterten Verantwortung wiederfinden. Ich denke, dass es so verständlich ist, wenn zuerst Ängste und Sorgen als Reaktion kommen und der Verstand nach anderen Lösungen sucht. Die rein emotionale Mitfreude ist eine naive Erwartung.

Wenn du dir also mit dem Vater des Kindes absolut sicher bist, dass andere Möglichkeiten nicht in Frage kommen, dann bleibt euch nichts anderes übrig, als eben auch unterkühlte Reaktionen anzunehmen. Ihr könnt diesen den Wind aus den Segeln nehmen, indem ihr gleich sagt, "dass ihr eine Mitteilung habt, die vermutlich auf Angst und Sorge treffen wird, ihr euch aber dennoch freut, Nachwuchs zu erwarten." Ihr könnt ja dann sagen, dass es für euch keine Alternativen gibt und ihr den Eltern jetzt erstmal ein bisschen Zeit zum Verdauen gebt. Dann verlasst einfach die Situation

So wie du dich fühlst, also freudig. Das nimmt den anderen den Wind aus den Segeln.

Im Grunde musst du es niemandem erzählen, die Leute werden es irgendwann sehen.

So ersparst du dir auch das Drängen zu einer Abtreibung.

Mit deinen Eltern solltest du allerdings schon reden, wenn du noch von ihnen abhängig bist.

Und wie den Eltern sagen? Sie werden nicht erfreut sein, leider...

0
@Radioname

Da ich deine Eltern nicht kenne ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten. Vielleicht redest du erst einmal mit dem Elternteil, zu dem du den besseren Draht hast. Im Grunde müsste eigentlich jede Mutter solidarisch zu ihrer schwangeren Tochter sein. Oder du und dein Freund reden zusammen mit deinen bzw. euren Eltern. Dann ist es in einem Mal erledigt. Vielleicht gehen dann auch die Wogen nicht so hoch.

Mir als Mutter ist es unverständlich, dass man seine Tochter in dieser Situation nicht einfach in den Arm nimmt.

2

Also das wichtigste ist einfach, dass du machst was du willst. Wenn du freudig darüber bist, solltest du auch so ausstrahlen und das zeigen, was du auch empfindest. Wenn er/sie wütend reagiert, versuch erstmal mit ihr/ihm zu reden und eine Lösung zu finden, was für euch beide passt. Wenn das nicht der Fall ist und die Person das nicht akzeptiert, obwohl du darüber glücklich bist dann ist das nicht der oder die richtige, denn wahre Freunde freuen sich über die Freude von dir. Ich hoffe ich konnte es etwas verständlich erklären. Also wie gesagt mach das was du willst und was dir gefällt und lass dich nicht von anderen kontrollieren.
Liebe Grüße

Hey :)

Es ist schön das du über deine Schwangerschaft erfreut bist. Ich denke du solltest es erst mal leuten die dir sehr nahe stehen erzählen und dann wird es sich wahrscheinlich eh ein wenig rumsprechen.

Wenn du darüber erfreut bist musst du beim erzählen nicht zurückhaltend sein.

Warum sollte jmnd wütend oder enttäuscht reagieren? Du bist ja wahrscheinlich zur Zeit in einer Beziehung oder sogar schon verheiratet und deshalb wäre es ja nicht wirklich unerwartet

Ich bin für viele noch etwas zu jung für ein Baby, aber ich fühle mich bereit.

0
@Radioname

Wie alt bist du den? Wenn du nicht möchtest musst du dein alter nicht sagen:)

Aber wenn du zb 16 bist dann ist es vollkommen okay, es gibt sogar Leute die schon mit 16 verheiratet sind etc. Und wenn du bereits 18 bist brauchst du dir sowieso keine Sorgen machen. Und das du jünger als 16 bist denk ich sowieso nicht xD. Sag es am besten erst Mal deiner Mutter, deiner besten Freundin etc. sie werden zu dir stehen. Wenn du dich bereit fühlst und es so willst spielt die Meinung der anderen keine große Rolle.

0
@Radioname

Ja das ist voll okay, solange du dich bereit fühlst. Ich würde es an deiner Stelle erst meiner Mutter sagen, sie freut sich bestimmt :)

0

Was möchtest Du wissen?