Wie sollte man ein männlicher Lehrer damit umgehen?

12 Antworten

Du bist jetzt das Mädchen, nicht der Lehrer, nehm´ ich an ;o) ?

Ich hoffe mal, dein Lehrer hat dir klipp und klar gesagt, dass ihn das zwar ehrt, aber sowas überhaupt nicht geht.

Beziehungen zwischen Lehrern und Schülern sind verboten und können deinen Lehrer den Job kosten.

Such dir bitte einen Jungen in deinem Alter. Lehrerschwärmereien sind normal und macht jeder mal durch in seiner Jugend. Die gab´s bei uns früher schon, und haben uns so manchen Ärger eingehandelt... .

  1. Kein Gespräch unter vier Augen mit einer weiblichen Schülerin oder generell einer Frau führen. Damit bringt sich Mann in jedem Berufsfeld nur in eine Situation, die Frau ausnutzen kann, um ihren Willen zu bekommen. Denn nehmen wir mal an, du sagst ihr, du teilst ihre Gefühle nicht. Wenn sie das nicht einsehen will, kann sie versuchen, dir deinen Job zu nehmen. Beispielsweise durch falsche Vergewaltigungsvorwürfe. Gespräche mit Frauen grundsätzlich nur mit offener Tür oder in Beisein eines unparteiischen Zeugen führen.
  2. Ihr ganz klar sagen, was Sache ist. Als Lehrer eine Beziehung mit einer Schülerin zu führen führt in vielerlei Hinsicht nur zu Problemen. Also lass es lieber sein. Insbesondere, wenn du ihre Gefühle nicht teilst. Teile ihr klar und deutlich mit, dass es dir Leid tue, aber dass du an einer Beziehung oder ähnlichem kein Interesse hast.
  3. Hoffe auf das Beste.

Dann sollte er ihr sagen, dass das keine Zukunft hat und sie sich bitte in einen anderen Schüler verlieben sollte.

Pubertierende Mädchen verlieben sich nun mal ständig in alles und jeden und abgesehen davon darf der Lehrer das auch nicht erwidern.

Wenn sie weint, sollte er ihr ausserdem aus Höflichkeit ein Taschentuch anbieten. :)

Ihr höflich aber sehr bestimmt sagen, dass dieses Gefühl nicht auf Gegenseitigkeit beruht und dass es ihm leid tut, dass sie davon so mitgenommen wird. Er sollte sie keineswegs irgendwie trösten oder sonst irgendwas tun. Es verlieben sich JEDEN TAG Mädchen in ihre Lehrer und glauben, dass das bei ihnen jetzt was gaaaanz besonderes ist und echte Liebe und wasweißich. Das fühlt sich vielleicht so an und ist auch schwer durchzustehen - aber Lehrer-Schülerin-Beziehungen sind ein absolutes No-Go und jeder Lehrer sollte alles dafür tun, dass das der Schülerin auch unmissverständlich und völlig unzweifelhaft klar gemacht wird. Daraus kann nix gutes kommen.

Pubertäre Schwärmerei halt... -.-

2

Ganz ehrlich: sag es ihm nicht! Es hat keine Zukunft und die darf es auch nicht geben. Somit bringt es niemandem etwas wenn du es ihm sagst. Es wäre für beide Seiten nur unangenehm und muss dich dann auf den harten Boden der Tatsachen zurückholen. Auch wenn du meinst, dass es dir danach besser gehen sollte tut es das nicht, weil sich nichts ändern wird und dein Herz gebrochen wird. Du musst es mal so sehen: Wenn er darauf eingeht, verliert er seinen Job und das für immer! Aber ich denke, dass du auch alleine so weit denken kannst und ich darauf nicht weiter eingehen brauche.

Was möchtest Du wissen?