Wie sollte man auf Drängler auf der Autobahn reagieren?

13 Antworten

ich mach mir da kein kopf. Wenn keine begrenzug da ist beschleunige ich angemessen um den überholvorgang zu beschleunigen.

besonders lustig sind aber die drängler die bei 120 bgrenzung unterwegs sind und man selbst mit 130 unterwegs ist. Da mach ich mir erst recht keinen kopf.

grundsätzlich: Ruhig bleiben und normal und sicher weiterfahren. Und sicher einscheren um platz zu machen.

falls möglich kennzeichen notieren und beweisfotos machen und der behörde melden.

bei dränglern auf der linken spur lass ich den linken blinker an bis mein überholvorgang beendet ist,zum einordnen natürlich den rechten.dabei darf man aber den hintermann auch nicht schneiden. 

Ich lass mich nicht beeindrucken, fahre mein Tempo weiter, schere wieder nach rechts, wenn´s geht und mache frei. ... natürlich grüße ich freundlich oder gebe mit einem "Diener" das Signal, dass ich ihm gerne die Fahrbahn frei machen. Innerlich zeige ich ihm jedoch etwas anderes.
Aber aufregen bringt nicht´s (wobei ich das früher auch gemacht habe)

Ruhig weiter fahren und sobald sich die Möglichkeit ergibt die Spur wechseln und den Drängler vorbeilassen.

Generell: Man beobachtet ständig den rückwärtigen Verkehr, besonders, bevor man die Spur wechseln will. Ständig heisst: 6-10 mal pro Minute oder mehr.

Speziell: Ist man untermotorisiert oder unerfahren, wartet man ab, bis die Lücke gross genug erscheint und schert erst dann aus. Durch das häufige Beobachten im Rückspiegel bekommt man ein Gefühl für die Geschwindigkeit der sich annähernden Fahrzeuge.

Bei Anfängern wirkt ein Anfänger-Aufkleber im Heckfenster wahre Wunder: aus Dränglern werden z.T. sehr zuvorkommende bzw. rücksichtsvolle Verkehrsteilnehmer. Und wenn man sich bei denen dann durch Hand heben oder Ähnliches entschuldigt/bedankt, fahren beide mit gutem Gefühl weiter.

da muß ich echt lachen

0

Was möchtest Du wissen?