Wie sollte man Antibiotika bei einer leichten eitrigen Mandelentzündung einnehmen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

Ärzte verschreiben leider oft Antibiotika obwohl es unnötig ist.

Du musst natürlich selber wissen, was Du machst, aber wenn Du das Medikament nimmst, dann musst Du die Packung aufbrauchen, da ansonsten Bakterien gegen den Wirkstoff resistent werden können und man bei der nächsten Erkrankung stärkere Mittel benötigt.

Bei einer leichten Erkrankung nehme ich die Medikamente nicht, ich löse auch das Rezept nicht ein, um die Kosten gering zu halten.

Wichtig ist es, sich zu schonen und reichlich zu trinken, damit die Biester ausgespült werden.

Salz und Essig haben eine desinfizierende Wirkung.

Gib in lauwarmes Wasser etwas Kochsalz und Essig und gurgle damit mehrmals am Tag. 😉

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, du solltest das Antibiotikum nehmen und dich schonen! Das bedeutet kein Wettkampf oder überhaubt Sport für dich! Lies selber den Beipackzettel oder frag in der Apotheke nach wie das Medikament zu nehmen ist.

Der Umgang mit Medizin und auch mit einer Erkrankung hat etwas mit Verantwortung zu tun. Übernehme die Verantwortung für dich selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delveng
17.11.2016, 00:10

Nur für den Fall, dass Du das bisher noch nicht wusstest.

Die Befehlsform von Übernehmen heißt Übernimm und nicht Übernehme.

0

Bei einer eitrigen Mandelentzündung wirst du mit Sicherheit nicht nächste Woche auf einen Wettkampf gehen...

Ruf den Arzt morgen nochmal an und frag nach der Dosierung. Oder schau in den Beipackzettel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika werden heute immer noch viel zu häufig bei Infekten verschrieben, die auch ohne A. problemlos abheilen würden. Dadurch werden Resistenzen regelrecht gezüchtet. Man sollte sich diese Maßnahme für wirklich schwere Infektionen vorbehalten, was bei Ihnen aber offensichtlich nicht der Fall ist. Nun, der Arzt entscheidet. Wichtig ist, dass Sie unbedingt das ganze Päckchen aufbrauchen, auch wenn die Symptome schon verschwunden sein sollten. Sonst passiert genau das, was ich oben beschrieben habe. Den Wettkampf würde ich erstmal hintenanstellen, die Gesundheit geht vor! Wenn Sie krank sind, ist ihre Leistungsfähigkeit mit oder ohne Medikamente sowieso gemindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Packungen liegt eine Packungsbeilage drin. Falls du die schon weggeschmissen hast, dann kannst du die auch ergoogeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: täglich eine, alle 12 Stunden, oder auch alle 8 Stunden......., wie gesagt, das steht drin.

Eine eitrige Mandelentzündung würde dich bestimmt mehr schwächen, als die Einnahme von Antibiotika. Die Tabletten mußt du, wenn du einmal angefangen hast, bis zum Ende einnehmen. Wenn du das nicht willst, dann lass es lieber komplett weg und nehme gar keine Tabletten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hollotrollo
16.11.2016, 23:30

Nein am ersten Tag musste ich 12 Stück nehmen jede Stunde in den nächsten 2-3 Tage nur noch 5 pro Tag

0

Du hast das Antibiotikum doch nicht umsonst verschrieben bekommen oder sind die vereiterten Mandel schon wieder ok?

Du hast einen Baipackzettel und den liest du bitte genau durch und da steht drinnen, wie du das nehmen musst. Bitte bis zu Ende nehmen , auch wenn es dir besser geht, sonst wirkt es nicht.

Hat der Apotheker keinen kleinen Aufkleber auf der Schachtel angebracht, wieviel du jeden Tag nehmen sollst? Wenn nicht, dann Beipackzettel lesen.

Auch nicht einfach absetzen, egl ob du jetzt einen Wettkampf hast.

Gleichzeitig kannst du mal danach Googlen, warum man Antibiotika nehmen muss und für was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha 😂 das hatte ich vor 4 Tagen. Geh zur Apotheke und lass dich beratschlagen ich habe
Bionorica        Tonsipret Tabletten bei entzündlichen Erkrankungen hat super geholfen bin seit heute wieder Fit 💪.
Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage am Besten nochmal direkt bei deinem Arzt nach. Da genügt ein einfacher Anruf. Ich würd mich da nicht auf Tipps verlassen. Die dir jemand hier im Netz gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?