Wie sollte man am besten Knochen auskochen für eine Suppe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig ist, daß die Brühe lange vor sich hinköchelt. Das heißt auf Niedrigtemperatur:

  • Knochen (am besten vom Weiderind, also keine Knochen vom Discounter
  • kaltes Wasser
  • etwas Apfelessig (wichtig zum Lösen der Mineralien)
  • Salz (nach Belieben)
  • 2 Lorbeer-Blätter
  • Suppengemüse und Liebstöckel
  • Knochen waschen und in einen großen Topf geben
  • Wasser, Essig und Salz zufügen, zugedeckt einmal aufkochen
  • Hitze stark reduzieren und 12-24 Stunden auf dem Herd sieden lassen. Wenn nötig Wasser nachgießen.
  • Knochen herausnehmen und Brühe erkalten lassen
  • Portionsweise einfrieren

Das Suppengemüse und den Liebstöckel erst in der letzten 3/4 Std. dazugeben.

Danke für den Stern :-))

0

Knochen in das kalte Wasser, Deckel auf den Topf, Wasser zum Kochen bringen und dann runter stellen auf ca. Stufe drei.

40 Minuten vor sich hinköcheln lassen, fertig.

Mit kaltem Wasser aufsetzen und mindestens 1 Stunde leicht kochen lassen oder im Schnellkochtopf 40 Minuten.

Was möchtest Du wissen?