Wie sollte ich mit der Situation umgehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

So wie ich das sehe scheint ihr beide momentan nicht ganz ungestresst zu sein. Das mit dem Abstand halte ich für eine gute Idee, damit ihr beide etwas in Ruhe nachdenken könnt.

Allerdings sehe ich keinen Zwang, gar nicht mehr miteinander zu kommunizieren und das sie sich Sorgen um dich macht und auch um eure Zukunft ist absolut normal.

Krisen kommen in den besten Bilderbuchpartnerschaften vor und die Zeit wird es zeigen, ob ihr diese zusammen meistern könnt oder es doch besser ist, getrennte Wege zu gehen. Redet miteinander und gebt nicht zu schnell auf.

Ich bin seid 23 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir hatten auch sehr harte Krisen, aber unsere Liebe war starkt genug, diese zu meistern. Gut, es braucht echt Geduld und viele Tränen, aber vielleicht lohnt es sich.

Hoffe, dass meine Antwort dir ein wenig hilft...

Good luck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Komplett aufs Schreiben verzichten und den Kontakt mir ihr?

Ja, komplett verzichten. Wenn sie an ihren Gefühlen zweifelt, wird sie sich derer nicht klarer, wenn sie weiter Kontakt mit Dir hält, das ist auch nicht gut für Dich. Sie soll doch merken,ob sie Dich vermisst. Man vermisst nicht, was man um sich hat.

Und mach NICHT den Fehler das vorher anzukündigen,das du nicht mehr antwortest. Antworte einfach nicth mehr.

Ich verstehe nicht, warum Du einen Therapeuten aufsuchen sollst. Nach dem, was Du schreibst, sehe ich dafür keinen Anlass.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?