wie sollte ich meinen usb stick formatieren wenn ich windows 7 und ubuntu nutze?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Linux kann FAT- und auch NTFS-Filesysteme  lesen und schreiben. Sticks mit niedriger Kapazität können mit einem FAT-Filesystem formatiert werden. Bei hohem Speichervermögen ist NTFS angebrachter.
Ließ mal die Beschreibungen zu diesen Systemen ( z.B. bei Wikipedia ) und entscheide selbst, welches in deinem Falle günstiger ist.

Umgekehrt, ein Linux-Filesystem zu benutzen, geht praktisch nicht, denn das kann Windows nicht lesen.  

Kommentar von ctest
20.11.2016, 16:41

Doch unter Windows kann man auch das EXT4 Filesystem lesen .. mit Totalcommander und einem Add-On was das in Totalcommander implementiert.

0

FAT sollte gehen. :)

FAT32 können beide. Bei NTFS ist Vorsicht geboten:

https://de.wikipedia.org/wiki/NTFS#Zugriff\_mit\_unixoiden\_BetriebssystemenNTFS ist


Kommentar von frost1989
20.11.2016, 15:07

und worauf genau soll ich bei ntfs jetzt achten? Linux kann schließlich ntfs schreiben und lesen.

0
Kommentar von guenterhalt
20.11.2016, 16:25

Bei NTFS ist Vorsicht geboten:

das ist doch noch die Zeit, als Windows2000 aktuell war. Niemand wird auf der einen Seite Windows7 verwenden und dann ein Ubuntu aus dem Jahre 2000 benutzen wollen.

0

Was möchtest Du wissen?