Wie sollte ich als Anfänger beim Joggen vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du noch nie gelaufen bist, ist diese Woche mit den hochsommerlichen Temperaturen nicht gerade geeignet, das nur so nebenbei.

Als Anfänger muss man folgendes beachten: Vor dem Laufen stretchen, Du solltest nie so schnell laufen, dass Du dabei nicht mehr sprechen könntest, immer schön gleichmäßig laufen, auf die Atmung achten.

Mehr als 4 km wirst Du am Anfang nicht schaffen - das ist ganz normal! Beachten, dass man auch wieder zurück muss. Und dann wieder stretchen!

Du brauchst: Gute Laufschuhe, Socken, die perfekt sitzen und keine Falten schlagen, ein Funktionshemd, eine Funktionsunterhose (sonst wirst Du jedesmal klatschnass sein). Bei diesem Wetter ein Stirnband oder ein Sonnenschutz (kannst Du Dir sparen ,wenn Du im Wald läufst, sollte man ohnehin, ist besser für die Gelenke, da der Boden weich ist).

Anschließend zuhause viel trinken! Wenn Du Muskelschmerzen bekommst, solltest Du Dir Magnesium 400 mg zuhause hinlegen, davon eine Tablette abends einnehmen.

Wenn mir noch was einfällt, schreibe ich das im Kommentar.

Viel Spaß. lg Lilo

P.S. Solltest Du dabei bleiben, rentiert sich die Anschaffung eines Pulsmessers, ist aber teuer - also erstmal sehen, ob Du das wirklich auf Dauer machen möchtest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karin91
13.09.2016, 09:57

Okay danke 

Wäre dann ein Laufband etwas für den Anfang bevor man draußen anfängt ? 

1

vor allem solltest du auf die richtigen schuhe achten. und dann würde ich mit schnellgehen anfangen, das reicht für den anfang. nimm dir eine bestimmte strecke (zwischen 2 und 5 Kilometer) die du immer gehen kannst. geh sie auf zeit (Uhr mitnehmen) damit du eine Steigerung sehen kannst. nach einem Monat fängst du dann an zu joggen. und bleib dran, du schaffst das :-)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karin91
13.09.2016, 09:44

Was für Schuhe sollte man dafür am besten nehmen ? 

0

Nicht gleich losrasen wie wahnsinnig.

Bau' Kondition auf, indem Du mit kurzen Interwallen beginnst - z. B. zwei Minuten laufen, zwei Minuten flott gehen usw.

Die Zeit des Laufens dann langsam steigern.

Achte auf vernünftige Schuhe und das Dehnen der Beinmuskulatur nach dem Joggen.

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karin91
13.09.2016, 09:45

Auf für Dehnungen Übungen sollte man da am besten machen ? Sorry für die Frage.. 

0

Ich bin zwar nicht mehr die Jüngste, laufe aber selbst auch noch 2 Mal die Woche - schon seit Jahren. Und ich fühle mich dadurch einfach besser. Was ich Ihnen raten kann, übertreiben Sie es nicht am Anfang sondern steigern Sie das Laufpensum kontinuierlich. Ansonsten verliert man schnell die Lust und die Motivation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst viel Energie, deshlab hör mit LowCarb auf!

Sollte man max. 1 Tag in der Woche machen nicht über längeren Zeitraum

Gute Laufschuhe

vorher genug Wasser trinken

nicht zu schnell laufen

auf die richtige Atemtechnik achten

nichts übertreiben, wenn du merkst das du nicht mehr kannst aufhören sonst steigt das Risiko für eine Verletzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karin91
13.09.2016, 09:51

Wieso mit Low Carb aufhören ? 

Welche Laufschuhe würdest du empfehlen ? 

0

Ich bin seit Jahren im schweizer Kader vom Rudern... Ich jogge aber auch regelmässig. Vielleicht hilft es ja, wenn ich meinen Einstieg kurz beschreibe. Das ist eigentlich in Ziele eingeteilt, die man sich setzt.

1. Langsames Joggen, 1 km ohne Pause
2. Langsames Joggen, 3 km ohne Pause
3. Langsames Joggen, 5 km ohne Pause
4. Leichtes Intervaltraining, 5 km
5. Mittleres Intervaltraining, 5 km
6. Langsames Joggen, 10 km ohne Pause
7. Leichtes Intervaltraining, 10 km
8. Mittleres Intervaltraining, 10 km
9. Schweres Intervaltraining, 10 km
10. Leichtes Joggen, 15 km ohne Pause

Ich würde mich langsam auf Schritt 10 hinarbeiten. Dafür habe ich ca. 1/4 Jahr gebraucht, ich denke aber, dass 1/2 Jahr realistisch ist wenn man 2-3x pro Woche trainiert.

Danach habe ich einfach immer versucht, meine Zeit auf 10km zu verbessern.

Liebe Grüsse Jonas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am wichtigsten ist das du nicht schnell beginnst,sondern gemütlich,denn sonst kommst du dann aus der puste und bekommst auch keine luft mehr.und auch wichtig,falls du raucher sein solltest,die lass mal brav zuhause liegen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?