Wie sollte für euch das perfekte Buch aussehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder Satz sollte mich berühren. Die sprachliche Genialität und Einmaligkeit des Plots soll mich weinend in die Knie gehen lassen.

Es gibt solche Bücher, ich hab sie schon gelesen. Aber sie sind sehr selten.

Das "perfekte Buch" verbleibt in meiner Hand, vom ersten bis zum letzten Satz fesselt es mich, zwingt mich zum Lesen. (cover)Bilder sind da eher irrelevant.

Das Äußere eines Buches war nur ein einziges Mal relevant und spannend für mich, nämlich in der "Unendlichen Geschichte" von Michael Ende. Die war zweifarbig gedruckt. Immer, wenn Bastian Balthasar Bux das Hier und Jetzt verließ, änderte sich die Schriftfarbe. Das hat mir sehr gut gefallen. Es entfachte einen starken Sog hinein in die Geschichte!

Also vom Äußeren her, muss erst mal das Titelbild passen, dann der Klappentext und dann die Schriftart. Ich finde es nämlich ungemein schwer, mit einer Schriftart zu lesen, die ich nicht mag.

Vom inneren her, sollte es einen ansprechen, sodass man sich mit der Person identifizieren kann. Es sollte berühren und Gefühle wecken. Und natürlich gute Sprache ist auch wichtig. Aber sonst kommt es immer drauf an, wie die Geschichte ist und ob es die Interessen, wenigstens ein bissle anspricht.

Hoffe das passt

Grüße SY4

Wenn du das äußere Erscheinungsbild meinst, sollte es meiner Meinung nach definitiv immer auf den Inhalt angepasst sein weshalb sich sowas nicht pauschalisieren lässt. 

Rechteckig, am besten zum aufklappen. Seitenfarbe "weiß" wäre auch wünschenswert...

Es gibt kein perfektes Buch, jedes Buch ist einzigartig und schön

Was möchtest Du wissen?