Wie sollte ein 18- jähriger 60.000.- anlegen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich schließe mich den meisten Antworten hier an. Persönlich würde ich halt sagen, Junge hau das Geld auf den Kopf, du lebst nur einmal und es wird nie wieder so schön dass Geld auszugeben wie mit 18.

Aber nun gut, das Geld soll angelegt werden. Ich schätze mal möglichst sicher - zocken und spekulieren wird wahrscheinlich nicht in Frage kommen, was schade ist, weil der Zeitpunkt könnte gut sein, Aktien soll man ja bekanntlich dann kaufen, wenn sie günstig sind, was aktuell der Fall sein könnte aber nicht sein muss, vielleicht sehen wir ja weitere Zusammenbrüche und Krisen, dann würden die Aktien halt noch günstiger, bzw. ein Investor empfindliche Verluste erleiden ...

Wie wäre es also mit Anleihen? Nun, wirklich sicher ist auch dass nicht, unsere Großeltern haben im letzten Jahrhundert zweimal total Verlust mit Staatsanleihen gemacht. Bei Stichworten wie Euro- oder Griechenland Krise kann man sich also schon Sorgen machen ob sich so was nicht irgendwann mal wiederholen könnte.

Also schließe ich mich hier den Rat von Rabbicook an, eine Immobilie ist keine schlechte Sache, weil es ein so genanntes Sachwert Investment ist. Das bedeutet, selbst wenn das Geld teilweise oder völlig wertlos wird, was wie gesagt nicht ausgeschlossen werden kann, behält die Immobilie ihren Wert, weil die Mieteinnahmen entweder an die Inflation oder an die neue Währung angepasst werden. Eine sehr interessante alternative dazu sind Solar Investments. Die Renditen sind, wie bei der Immobilie Sachwert basierend aber deutlich höher. Darüber hinaus wird dass Geld nachhaltig in saubere, CO2 freie Energie investiert. Mehr Infos findet man auch hier: http://www.solar-trader.com/

Erstmal ist es relativ egal was DU willst. Er ist 18 und kann über das Geld frei verfügen wie es ihm gefällt. Du kannst ihm aber beratend zur Seite stehen und solltest das natürlich auch machen und zwar wertfrei. Mit 18 will jeder erstmal den Lappen und ein Auto haben. Zeih dann nun erstmal 10.000 Euro ab für Anschaffung, Versicherung, Steuern, Führerschein etc. Zweitens hat jeder 18 jährige Wünsche. Lass ihn 5 - 10tsd Euro zum aufm Kopf hauen, egal für wie sinnlos Du seine Einkäufe hälst... Die restlichen 40.000 kann man sinnvoll streuen. Ich persönlich halte mich an eine 80/10/10-% regel. 80% in sichere Anlagen wie Fetsgeld und Tagesgeld (www.moneytowers.de) 10% in Gold in Form von Münzen und 10% in Aktien. Das könnte dann so aussehen, das er für 4000 Euro Gold kauft, 4000 Euro in Aktien investiert (4 - 10 verschiedene Firmen), 10000 Euro auf ein Tagesgeldkonto legt und 22.000 Euro auf ein Festgeldkonto mit einer max. Laufzeit von 3 Jahren. Die Aktien müssen aktiv beobachtet werden (An/Verauf) Das Festgeld wird nach 3 Jahren wieder in Festgeld angelegt, dabei entsprechende Konditionen prüfen.

Bausparen ist bestimmt auch eine Möglichkeit, eine sehr sichere dazu.

Sinn macht hier ein sogenannter Options-Tarif. Bei der Einmalanlage von 60.000 Euro erhält man 4% Zinsen. Der Hacken ist die Laufzeit, die 7 Jahre sein muss, um die 4% zu erhalten.

Nach 7 Jahren hat man 2 Möglichkeiten, entweder wie schon erwähnt die 4% Rendite oder ein Bauspardarlehen zu 2,25%.

Es gibt noch eine sehr gute möglichkeit sein Geld in Gold anzulegen, das ganze ist steuerfrei, anonym, keine Inflation, der einzig krisenfeste Vermögenserhalt, keine Entwertung möglich, keine Vertragslaufzeiten, jederzeit Einsetzbar! Man spart Geld und gleichzeitig sichert man sein Geld!!!! Was will man mehr

hallo lieber 18-jähriger

auch ich war mal 18 und habe einen Geldbetrag in ca. dieser Höhe zur Verfügung gehabt. Mittlerweile ist Geld-anlegen mein Hobby. Kauf dir ein großes Stück Wald, das kannst du in Ruhe vor sich hinwachsen lassen, hast überhaupt keine Arbeit oder Verpflichtungen damit. Da vermehrt sich dein Geld mit 1000-iger Sicherheit ganz von alleine. Du mußt ja 10 Jahre mindestens behalten, damit du danach keine Spekulationssteuer bezahlen mußt beim Gewinn. Das ist ideal für dich, denn wenn du dann ab 28 Jahre das Geld vielleicht für den Kauf einer Eigentumswohnung brauchst, hast du den gesamten Gewinn steuerfrei. Nur zu, trau dich. Du wirst große Freude und Stolz daran haben, ein großes Stück Land dein eigen zu nennen. Wer weiß, vielleicht feierst du mit deinen Freunden öfter mal tolle Feste im Wald ? Ein eigenes Land ist sowieso unbezahlbar, das Gefühl kannst du jetzt schon haben, schon mit 18. Ich gratuliere dir zu deinen tollen Aussichten. Liebe Grüße, Monika

Dies sollte wohl überlegt werden. Würde mich zuerst mit 2 bis 3 Banken darüber unterhalten. Vorher mir selbst die Frage stellen: lang oder kurzfristig? Da wir im Zeitalter einer europaweiten Inflation leben müsste dies mit berücksichtigt werden "Die Sicherheit dieser Anlage"! Mit 18 weis wohl niemand für was das Geld kurz-oder langfristig benötigt wird. Das Geld wird immer weniger wert!

Eine vernünftige Antwort kann nur nach eine Analyse gegeben werden. Da müssten die folgenden Fragen erörtert werden:
Welchen Verwendungszweck hat der Sohn im Kopf (z.B. Eigentumswohnung, Reisen, Ausbildungshilfe).

Wie lange soll das Geld angelegt werden.
Welche Rendite/Zinsen werden erwartet? Welche Risiken sind vertretbar?

Ich würde in eine Immobilie investieren, z.B. in ein Eigentumswihnung.

Und von was bezahlt ein 18 jähriger die monatlichen Raten? Um 60000 kann man gerade mal eine Anzahlung machen (für etwas vernünftiges) Bei alten Objekten müssen Reparaturen, Sanierungen schon mit eingeplant werden

0

Hmm... Also mit soviel Geld.... :D:D:D:D Ich würde es einfach auf sein Giro-Konto überweisen ^^

Die einfachste aber unüberlegte Variante Mit 18? Kann er sich das Geld gleich unters Kissen legen und jederzeit betrachten

0
@Qemiii

Ich würde wohl die Anlage des Tagesgeldkontos wählen. Hab ich mir auch letztens eingerichtet. Da kommst du nämlich auch im Notfall an dein Geld. Kannst dich ja mal bei Google umschauen (zB bei Finanzprodukte24.com) und dann vielleicht zu einem Finanzberater gehen. Da wärst du wohl besser aufgehoben. Mit 18 hat man ja noch nicht so die Ahnung von Geldanlagen, wage ich jetzt mal zu behaupten ;)

0

Was möchtest Du wissen?