Wie solls weitergehen nach Transplantation? Hartz IV? Niemals....

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo IchFragMich,

am Besten ist es vielleicht, wenn du dich persönlich bei den Firmen, die dich wirklich interessieren und deren Anforderungen du tatsächlich bestens erfüllen kannst, vorstellst, bzw zumindest anrufst. So bleibst du besser in Erinnerung. Du schreibst, dass du die 100% Behinderung "verloren" hast. Trotzdem empfehle ich dir, dich durch unsere Infoseiten zu klicken. Hier gibt es auch viele Infos für Berwerbungsschreiben, etc... Vielleicht kannst du da auch wertvolle Informationen für deine Bewerbung generieren. Wenn du möchtest, kannst du deine Frage auch bei uns im Forum (ein Forum für Menschen mit körperlichem Handicap) stellen, dann schalte ich unsere Fachexperten für Beruf und Bildung ein, um die weiterzuhelfen. Hier ist der Link zu unseren Infoseiten: http://www.myhandicap.de/arbeitsuchend-behinderung-de.html Viele Grüße von Michaela

als älterer berufsanfänger mit gesundheitsproblemen ist es sicher sehr schwer in dem bereich arbeit zu finden. die meisten arbeitsverträge werden heutzutage erstmal befristet, das ist ganz normal. wende dich an einen integrationsfachdienst, die vermitteln auch arbeitsplätze. mit etwas glück bekommst du eine stelle. gerade größere unternehmen stellen eine bestimmte quote an behinderten ein, das ist gut fürs firmenimage und in der regel wird ein teil des lohns eine zeit lang vom arbeitsamt übernommen.

Hallo ich verstehe dich sehr gut. Ich kenne einen Verein, der sich genau um solche Fragen kümmert, wie sie dich beschäftigen. Er ist in Trier und nennt sich Club Aktiv. Findest du im Internet. Wenn du dich dort hinwendest per Telefon, die können dir sehr gut weiter helfen. Dieser Verein wurde gegründet, für Menschen, die durch einen Schiksalschlag aus allem rausgerissen werden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, auch wenn du dort nicht wohnst, das sie dich sehr gut beraten. Da bist du super aufgehoben, glaube mir. Viel Glück

Berufliche Reha (Umschulung) - Wie läuft das mit dem Übergangsgeld (bisher Sozialgeld)

Also erst einmal zur allgemeinen Situation:

Ich lebe mit meinem Partner zusammen, er erhält Hartz IV und ich momentan noch vom Arge Sozialgeld wegen Erwerbsunfähigkeit (ein bißchen Rente dazu), weil ich ja mit einem Hartz IV Empfänger in einer Bedarfsgemeinschaft lebe. Die Rentenversicherung hat mir jetzt ab 20.03.2013 Hilfe zur Teilhabe am Arbeitsleben in Form einer Umschulung bewilligt, d.h. ab 20.03. habe ich dann Anspruch auf Übergangsgeld.

Jetzt zu meinen Fragen:

Das Übergangsgeld wird ja soweit ich weiß im Nachhinein bezahlt, d.h. ich würde das erste Übergangsgeld für 20.03 - 31.03 dann Ende März bekommen und das erste volle Übergangsgeld Ende April, richtig? Wie läuft es dann mit dem Geld? Zahlt die Arge dann bis April erst einmal weiter? Denn das volle Geld habe ich ja erst ab Anfang Mai zur Verfügung sozusagen.

Wäre tool, wenn das jemand wüsste, denn ich mache mir gerade Gedanken, wie es sonst weitergehen soll in den beiden Monaten. Muss ja Miete usw. bezahlen.

...zur Frage

Frührente verhindern oder umgehen?

Hallo allerseits ich habe eine frage die mich quält die ärzte wollen meinen vater in frührente schicken also ihn zu 100% kaputt schreiben doch er möchte das nicht weil er nurnoch 4 jahre zu arbeiten hätte um volle rente zu bekommen,so nun zu meinen fragen

1.kann man das irgendwie verhindern oder umgehen?

2.ich wollte mich ohnehin nächstes jahr selbstständig machen könnte ich ihn dann nicht für diese 4 jahre einstellen? oder darf man das nicht bei jemandem der kaputt geschrieben wurde?

  1. könnte man das dann als behinderten förderung beim amt geltend machen?

mir geht es nicht darum dem staat geld abzuzwacken mir geht es nur darum das mein vater seine volle rente bekommt und nicht sein haus verliert,aber ihn komplett zu finanzieren im ersten jahr als selbstständiger das werde ich wohl kaum schaffen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?