Wie sollen wir miteinander schlafen (sexuelle Vorlieben)?

8 Antworten

  • Erfüllende Sexualität ist nicht nur sehr wichtig für eine Partnerschaft, sondern Sexualität ist auch eine sehr wichtige Facette der partnerschaftlichen Kompatbilität, also wie gut ihr zusammenpasst.
  • Wenn ihr sexuell so stark voneinander abweicht und nicht gemeinsam und gleichzeitig wirklich Lust und Leidenschaft genießen könnte und ein gemeinsames Liebesspiel nicht wirklich möglich ist, dann ist das sehr schade und wird die Partnerschaft dauerhaft belasten.
  • Ihr müsst wirklich darüber nachdenken, ob es genug andere Bereiche gibt, in denen ihr sehr gut harmoniert. Insgesamt müssen die meisten Aspekte der Partnerschaft schon sehr gut sein, um eine Disharmonie beim Sex auszugleichen. Wie steht es denn mit Ansichten und Wertvorstellungen, gemeinsamen Freizeitverhalten, Gewohnheiten und sonstigen Vorlieben?
  • Ich muss dir dennoch ganz direkt sagen, dass brutaler Sex eben nicht die Norm ist und wenn man wirklich nur brutalen Sex als erfüllend empfindet, dann ist das schon besorgniserregend und keineswegs einfach nur eine normale Variante. Normal ist es nur dann, wenn es eine von vielen Varianten wäre, die man genießt, und man es ab und zu auch mal fester mag. Wer aber nur brutal Lust empfinden kann und ein echtes Liebesspiel als nicht lustvoll empfindet, mit dem stimmt was nicht. Das muss man so geradlinig festhalten. Frage dich, wie es kommt, dass du Zärtlichkeit nicht als lustvoll empfinden kannst -- denn darum geht es bei Liebe, Zuneigung und Erregung eigentlich.

Oweia...das wird vermutlich schwierig auf Dauer...Vielleicht könnt ihr einen Mittelweg finden?

Befriedige erst ihn zärtlich, dann er dich ein bisschen härter. Man muss doch nicht um jeden Preis gleichzeitig zum Orgasmus kommen.

Das ist doch bei vielen Paaren so (zumindest bei denen, wo der Mann feinfühlig und nicht nur ein Rammler ist). Es gibt z.B. viele Frauen, die keinen Vaginalorgasmus bekommen und nur beim Oralsex zum Höhepunkt kommen. Da funktioniert es manchmal auch nicht gleichzeitig.

Geht doch mal ganz entspannt an die Sache heran. Sex ist etwas wunderschönes und kein Leistungssport, bei dem ein Trainer mit der Stoppuhr (oder einem Orgasmus-Messgerät) an der Bettkante steht.

Was möchtest Du wissen?