Wie sollen wir ihm sagen dass wir nicht mehr mit ihm befreundet sein wollen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Frage ist nicht so einfach, wie Du vielleicht denkst und es ist keinesfalls egal, warum ihr ihn "haßt", denn gerade das ist der entscheidende Punkt. Einfach nur von ihm angenervt werden, führt nicht zu Haß. Die Geschichte mit dem

Und sie meinten er wäre jetzt total nervig und sie haben keine Lust mehr auf ihn so wie ich !

dürfte ja wohl nach dem eigentlichen Grund liegen, d.h. der Umstand, daß er nervte, könnte ggf. direkte Folge davon sein, daß ihr ihn habt fallen lassen und er es nicht hinnehmen wollte. So etwas kann lästig werden, wenn jemand sich nicht wie Abfall in einen Mülleimer werfen lassen möchte.

Also back to the roots, was war vorgefallen?

Ist es eine massive Fehlleistung (oder eine Summe von Fehlleistungen) seinerseits gewesen, dann sagt ihm, was Sache ist und das deshalb niemand von Euch mehr etwas mit ihm zu tun haben will.Vertrauensverlust wäre eine gute Begründung, doch dann wüßte er, woran er ist.

Wurde Euch etwas von Dritten hinterbracht, so wäre es nur fair, auch seine Seite anzuhören, sofern nicht die Wahrheit des Hinterbrachten abgesichert ist (dann wäre es in Analogie zu Fall 1 zu sehen), denn es könnte auch reines Mobbing gewesen sein.

Oder ist es einfach in seiner Person angelegt, falsche Hobbys, falsche Lieblingsband, zusätzlich Kontakt zu den "falschen" Personen/Gruppen ...? Auseinanderleben kann sich jede .... Bekanntschaft (mehr war es wohl nicht), doch auch hier wäre es weit weniger anstrengend, ihm einmal inhaltlich zu sagen, warum ihr nichts mehr mit ihm zu tun haben wollt, als es weiter so laufen zu lassen, denn ohne den Grund zu kennen, wird er Euch wohl weiter nerven. Stelle Dir vor, Du hattest Menschen, die Dir wichtig sind, die Dir plötzlich sagen, daß sie nichts mehr mit Dir zu tun haben wollen, ohne es zu begründen. Würdest Du nicht auch wissen wollen, warum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hattest einen Freund, mit dem bist Du so lange gut ausgekommen, bis die beiden anderen Jungs der Clique der Meinung waren, er würde nur nerven...  Du schreibst zwar jetzt nicht, was Euch wirklich an ihm nervt, aber nach Deinen Worten wäre es auch nicht interessant...

Wie dann aus dem "nervig" gleich Euer "Hass" kommt, kann ich schlecht nachvollziehen...

Vielleicht sollte Ihr unter acht Augen dem Jungen einfach sagen, was Euch nicht gefällt an ihm und sofern er sich hier nicht ändern möchte, Ihr halt den Kontakt abbrechen werdet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Teil mit dem Hass weglassen. Man muss ihn nicht noch unnötig verletzen. Sag ihm einfach: "Hugo, wir sehen dich nach deiner Aktion einfach nicht mehr als Freund. Besser, wir machen nichts mehr zusammen und gehen uns einfach aus dem Weg."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dachte immer das man in eurer KopfunterGeneration solche Dinge mit " Löschen " klären würde. Wird jetzt etwa auch unter realen bedingungen geredet?

Am We war in einem H-Bahnhof.. das sassen 5 Freunde ca 3 std (mit je einem Getränk) an einem Tisch.. Schade das ich das Video nicht einstellen kann. Aber die haben nahezu nur zweimal was miteinander geredet.Wobei es im Gespräch nur darum ging, ob einer ein etwas von seiner Powerbank abgeben kann..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen brauchst du im letzten Satz nicht zu brüllen.

Sagt es ihm einfach, denn im Grunde genommen ist das Kindergarten was ihr veranstaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schickt ihm den Link von der Frage per Whatsapp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?