Wie sollen Christen mit Kritik umgehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielleicht passt einige der folgenden Verse, mit denen du eine Argumentation aufbauen könntest:

"Den Fremdling sollst du nicht bedrängen noch bedrücken"  2. Mose 22,20.

"Der Fremdling, der sich bei euch aufhält, soll euch gelten, als wäre er bei euch geboren, und du sollst ihn lieben wie dich selbst" 3. Mose 19,34.

"Ihr sollt ein einheitliches Recht haben, für den Fremdling wie für den Einheimischen; denn ich, der Herr, bin euer Gott" 3. Mose 34,33.

"Der große, mächtige und furchtgebietende Gott, der die Person nicht ansieht und kein Bestechungsgeschenk annimmt, der der Waise und der Witwe Recht schafft und den Fremdling liebhat, so daß er ihm Speise und Kleidung gibt. Und auch ihr sollt den Fremdling lieben, denn ihr seid ebenfalls Fremdlinge gewesen im Land Ägypten" 5. Mose 10,17-19.

"Verflucht sei, wer das Recht des Fremdlings, der Waise und der Witwe beugt" 5. Mose 27,19.

"Ich bin ein Fremdling auf Erden; verbirg deine Gebote nicht vor mir!" Ps 119,19.

"Lernt Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten!" Jesaja 1,17a

"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet" Matthäus 7,1.

"Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung" Galater 5,22-23.

"Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!" Matthäus 7,12.

"Wohl dem, der sich des Armen annimmt; der Herr wird ihn erretten zur bösen Zeit" Psalm 41,2.

"Schafft Recht dem Geringen und der Waise, den Elenden und Armen laßt Gerechtigkeit widerfahren!" Psalm 82,3.

"Tue deinen Mund auf, richte recht und verteidige den Elenden und Armen!" Sprüche 31,9.
"Nur sollten wir an die Armen gedenken, und ich habe mich auch eifrig bemüht, dies zu tun" Galater 2,10.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cubekid
01.02.2016, 21:16

Wow vielen Dank! Woher kennst du dich so gut in der Bibel aus würde mich wirklich interessieren

0
Kommentar von cubekid
02.02.2016, 17:25

ok danke

0
Kommentar von chrisbyrd
02.02.2016, 22:21

Vielen Dank für den "Stern", liebe Grüße und Gottes Segen wünsche ich dir!

0

Wie Christen mit Kritik umgehen sollen und wie sie oft tatsächlich damit umgehen, sind zwei verschiedene paar Schuhe. Man kann sie lediglich mit Bibelzitaten entsprechend darauf hinweisen. Die Bibelzitate in der Antwort von Carasol78 sind schon mal nicht schlecht, aber schinden vermutlich kaum einen Eindruck, wenn sie nicht mit entsprechenden Quellverweisen (also Angaben der Schriftstelle in der Bibel) versehen sind.

Außerdem kommt es auch sehr darauf an, ob es sich um eine konstruktive Kritik handelt oder um eine Beleidigung. Für eine konstruktive Kritik sollte wohl jeder zugänglich sein - egal ob Christ oder nicht - aber ich finde, dass sich niemand eine Beleidigung gefallen lassen muss - ebenfalls egal ob Christ oder nicht. In der Bibel steht, dass man nicht zurückschlagen soll, sondern wenn man auf die rechte Wange geschlagen wird, auch die linke hinhalten soll (Matthäus 5,39), doch in einer Zeit, wo es nur noch missverstanden wird, wenn man sich gar nicht wehrt, sehe ich es (auch für einen Christen) als durchaus legitim an, wenn Beleidigungen gelöscht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cubekid
01.02.2016, 21:11

Ich schreibe ihn sogar mit Sie an und habe ihn persönlich nie beleidigt, ich weiße ihn lediglich auf die Ambivalenz seiner Aussagen und der zitierten Bibelstellen hin. Seine Begründung warum er meine Kommentare löscht ist weil es die Toleristen auch tun.

0
Kommentar von cubekid
01.02.2016, 22:36

Das hab ich falsch erklärt oder du falsch verstanden er hat Videos über die Ich bin Tolerist Kampagne gemacht und regt sich über solche Menschen mit haltlosen Aussagen auf und sagt dass sie Kommentare löschen und keine anderen Meinungen nicht zulassen und deshalb sieht er keinen Grund warum er das nicht auch tun sollte

0
Kommentar von cubekid
02.02.2016, 17:24

Das Löschen von Kommentaren war allgemein gemeint. Er behauptet Toleristen haben Kommentare gelöscht (warum auch immer, das weis ich nicht) das hat mit mir nichts zu tun

0

Also ich weiß ja nicht, was du schreibst und was das für ein Kanal ist. Aber wenn er die Bibel kennt, warum ist er dann fremdenfeindlich? Die Kirchen sind für die Aufnahme von Flüchtlingen. Außerdem ist die Nächstenliebe sehr wichtig. Wer die Nächstenliebe ernst nimmt, der darf nicht fremdenfeindlich sein. Ich bin übrigens auch Christ und für die Aufnahme von Flüchtlingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fremdenfeindlichkeit = Arschlochverhalten. Kümmer dich einfach nicht drum und schau andere Videos. Auf YouTube gibt es so viele tolle Sachen. Da musst du o jemanden wirklich nicht unterstützen, indem du seine Videos anschaust.

Lg, GreySkies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Richte nicht, auf das Du nicht gerichtet wirst!" "Siehst Du den Splitter in Deinem Auge? "Wer ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein".  "Du sollst nicht töten" (10 Gebote). " Das Gleichnis vom Samariter (jemand tut etwas, von dem man es nicht erwartet hat). Habe die Psalmen gerade nicht zur Hand, aber gibst Du bei Google z.B. Richtet nicht ein, erscheint das sehr schnell. Viel Erfolg! PS: Solche Leute sind Heuchler und Mamelucken, sie sind keine echten Christen und das wissen die auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
01.02.2016, 20:53

Schön dass Du einiges aus der Bibel kennst, aber jemanden, der an die Bibel glaubt, wirst Du erst beeindrucken können, wenn Du zu jedem Zitat auch die Bibelstelle angeben kannst.

0
Kommentar von cubekid
01.02.2016, 20:57

Der Kanal heißt Bruder Matthias er dreht alles hin wie er es will Würde mich freuen wenn ihr euch mal was anschaut und ggf. auch hatet

0
Kommentar von cubekid
02.02.2016, 21:11

Ich gebe dir Recht dass das nicht ganz fair ist aber ich habe ,,ggf." geschrieben und damit habe ich gemeint dass man das nur tun soll wenn man seine Aussagen auch so diskriminierend findet wie ich Außerdem könnte es ihm zum Umdenken bewegen und es tut im auch nicht weh und damit heiligt meiner Meinung nach das Mittel den Zweck

0

Das beste Weg ist, das zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cubekid
01.02.2016, 22:38

Akzeptieren dass jemand menschenfeindliches Gedankengut verbreitet und ihm auch noch Leute zustimmen? Das möchte ich nicht

0

Nathaniel Hawthorne schrieb mal über Herman Melville: "He is neither able to believe nor be comfortable in his disbelief."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kanal heißt Bruder Matthias
er dreht alles hin wie er es will(meinem Empfinden Nach)
Würde mich freuen wenn ihr euch mal was anschaut und ggf. auch hatet oder einen Kommentar unter diese Antwort schreibt was ihr von ihm haltet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von warehouse14
02.02.2016, 19:03

Im Ernst jetzt? Du würdest Dich freuen, wenn einige von hier sich dort aufführen wie dumme A..?

Was soll das mit dem haten sonst sein?

Hiermit machst Du nur deutlich, daß die Löschungen Deiner Kommentare dort nicht unberechtigt erfolgen.

Denk lieber darüber mal friedlich nach. ;)

warehouse14

0
Kommentar von cubekid
02.02.2016, 21:21

haten bedeutet nicht unbedingt dass man jemanden beleidigt für mich bedeutet das auch dass man seine Meinung sagt(natürlich nur wenn es eine gegenteilige ist) und auch sagt dass das so was von daneben ist Du kennst weder die Videos noch meine Kommentare also bist du nicht berechtigt und schon gar nicht in der Lage zu beurteilen ob das gerechtfertigt ist oder nicht also stell keine Vermutungen an

0

Was möchtest Du wissen?