Wie soll Tochter mit Beleidigungen durch Vermieterin umgehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Dame würde ich als erstes verbieten,meine Tochter so anzusprechen. Das sge ich Ihr aber sehr direkt und konsequent! Ich werde die Dame auch ermahnen,das,wenn das nicht aufhört,ich meinen Rechtsanwalt beauftrage,der das abstellt!Hilft das alles nicht,würde ich meiner Tochter schon zu liebe,eine andere Wohnung suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahmariella
22.11.2016, 17:11

Wohnung such ich nebenbei eh schon. is hier aber wie gesagt echt schwierig. Danke dir :) 

1

Von der 10jährigen Tochter kann man nicht verlangen, dass sie sich selbst gegen die alte Frau zur Wehr setzt. Was sie macht, ist psychische Gewaltausübung gegen Deine Tochter. Das ist Kindesmisshandlung. Dem müssen Sie ein Ende bereiten. Wer sonst?

Hingehen reden und wenn das nichts hilft, Anwalt einschalten. Parallel dazu eine andere Wohnung suchen.

Möglich, dass die Frau schon geistig abbaut, aber das Verhalten muss nichts mit Demenz zu tun haben. Es gibt alte Leute, die geistig noch auf der Höhe sind, eigentlich alles im Griff haben, aber im Verhalten anderen gegenüber immer starrsinniger, eigensinniger und dann auch rücksichtlos gemein werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein 10jähriges Kind kann dagegen nichts machen. Sie selbst müssen Partei für Ihre Tochter ergreifen und eindeutig und klar mit der Vermieterin reden.

Den Umgangston können Sie ihr verbieten, auch schriftlich mit Androhung einer fristlosen Kündigung, wenn das nicht endet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihrer Tochter sagen das das Problem nicht bei ihr liegt so das sie es sich nicht nah gehen lässt. Sie als erwachsene sollten versuchen mit der älteren Dame das auszusprechen klar machen was dieser Umgang für eine Situation sorgt die für alle mühsam und nicht angenehm ist. Wenn das nicht funktioniert drohen mit einer Anzeige. Wenn sie es weiter pflegt so mit ihnen umzugehen die Dame anzeigen und sich einen Anwalt zulegen.

Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Frage, ob es einen Auslöser gibt?

Oder ob eine psychische Erkrankung bei der Frau vorliegt. Das werdet ihr vermutlich nicht wissen.

Du solltest deine tochter darin bestärken, die Frau nicht ernst zu nehmen und es nicht an sie ranzulassen. Wehren halte ich für nicht so gut, lieber Ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer bis gar nichts, weil vermutlich alles die Situation verschlimmert (z.b. Anzeige wegen Beleidigung). Am erfolgsversprechendem wäre ein Gespräch mit der Vermieterin. Auch wenn ihr absolut im Recht seid, defensiev verhalten und fragen was sie stört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Kinderstube hin oder her, deine Tochter muss schon lernen, sich zu wehren, wenn nötig. Nicht auf asoziale Art, aber für sich einzustehen und die Stirn zu bieten.

Nun kann es aber sein, dass der "Drache" eine beginnende Demenz erleidet, in dem Fall sind Beleidigungen nämlich alles andere als selten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahmariella
22.11.2016, 17:03

Wie soll sich ein Kind gegen eine 77 jährige damen wehren? Genau das will ich wissen.... 

1
Kommentar von Padri
23.11.2016, 10:24

Für eine 10jährige Tochter sind die Eltern zuständig daran etwas zu ändern.

0

Nun, das ist für mich schon eine Beleidigung. Wenn sich diese Verhaltensweise fortsetzt, ist durchaus über eine Anzeige nachzudenken. Kann es sein, dass die Frau unter Demenz leidet oder etwas anderes mit ihr nicht stimmt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?