Wie soll sich der Bekannte von mir in so einer Situation verhalten?

1 Antwort

Rein biologisch gesehen sind beide nicht miteinander verwandt und erwachsen. Trotzdem trotzdem würde ich mit der Tochter meiner verstorbenen Frau kein Kind zeugen, wenn keine Liebe im Spiel ist.

Ein Kind ist eine Lebensaufgabe, und mit Ende 20 hat die Stieftochter immer noch Zeit, eine neue Beziehung zu einem Mann einzugehen, der, genau wie sie selbst, Kinder haben will.

Offenbat ist die Frau sehr verzweifelt, sonst würde sie vermutlich nicht auf eine solche Idee kommen. Als Stiefvater würde ich sie nicht verurteilen, sondern ihr nahelegen, sich psychologische Hilfe zu suchen.

Scheinbar hat sie bei der Wahl ihrer Partner ein destruktives Beuteschema, und wenn sie das erkennt, kann sie es verändern. Und auch ihr Selbstwertgefühl würde dadurch gestärkt. Der Verlust ihres leiblichen Vaters durch Scheidung oder Tod und der frühe Tod ihrer Mutter hat ein Trauma in ihrer Seele verursacht, und das will verarbeitet werden.

Alles Gute für Stiefvater und -tochter.

Giwalato

Sollen sich heute immer noch alle Menschen fortpflanzen?

Ich möchte gerne eure Meinung dazu hören.

"Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht." (1. Mose 1,28)

Wurde dieses Gebot bei bereits 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde ausreichend erfüllt?

Müssen oder sollen sich heute immer noch alle Menschen fortpflanzen, wenn sie fruchtbar sind?

Ich möchte z.B. lieber Kinder adoptieren, da ich als junge Hebamme viel Kinderleid im Krankenhaus erfahren habe: Babys und Kleinkinder werden von ihren Eltern "geschüttelt" und geschlagen. Kinder verlieren ihre Eltern durch Unfälle, werden ausgesetzt oder erfahren emotionale und körperliche Vernachlässigung.

Viele Kinderheime sind überfüllt und einige Kinder warten jahrelang vergeblich auf eine Adoption, vor allem die etwas älteren Kinder.

Alle Kinder haben es verdient, in einer liebevollen Familie aufzuwachsen oder bis zum Erwachsenwerden in einer zu leben.

Was erwartet Gott von uns Christen? Wäre es vor Gott ein Fehler, wenn ein Ehepaar trotz Fruchtbarkeit und Gesundheit keine eigenen Kinder bekommt, sondern nur welche adoptiert?

...zur Frage

Ist es moralisch verwerflich, als Frau ein Baby abzutreiben, ohne vorher es mit dem festen Partner abzusprechen?

Ohne vorher, die Meinung des Mannes zuhören und ob er das Kind will oder eben nicht? Ist es nachvollziehbar, wenn der Mann sauer ist, wenn nicht Bescheid gegeben wurde und er es haben wollte?

Danke im Voraus

...zur Frage

Findet ihr es moralisch verwerflich Tiere zu züchten, nur um sie zu essen?

...zur Frage

Ist es moralisch verwerflich, wenn man ein Kind abtreibt?

Die Gute "Eulchen" hat mich gezwungen, diese Frage zu stellen...

...zur Frage

Kann eine Frau die sich ausserehelich schwängern lassen möchte freiwillig in Form eines Vertrages auf Unterhalt durch den Erzeuger verzichten?

Nehmen wir an eine Frau möchte ein Kind bevor es dafür zu spät ist. Sie sucht sich dafür einen Erzeuger. Dieser stellt die Bedingung dass er von Unterhaltszahlungen und allen Verpflichtungen befreit sein möchte, wenn er sie dafür schwängert. Die Frau ist damit einverstanden. Ist das rechtlich so zulässig und umsetzbar in Deutschland?

...zur Frage

Wie sehen die Kinder von eineiigen Zwillings-Paaren aus?

Können die Kinder gleich aussehen, wenn ein weibliches eineiiges Geschwister Paar mit einem männlichen eineiigen Geschwister Paar kinder zeugt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?