Wie soll man sich verhalten wenn der Wagen nicht mehr lenkbar ist?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bei nasser Straße bringt der Motor mehr Kraft, als die Physik, also die Reibung der Räder auf der Straße, vertragen kann.

Bei schlechten Straßenverhältnissen darf man die Kraft des Motors nicht ausnutzen, sonst geht es schief.

Das erfordert eine Kombination aus korrekter Einschätzung der Straßenverhältnissen und Selbstdisziplin und Fehler in diesem Bereich führen regelmäßig zu Unfälle. Bei sehr starken Autos ist das immer, auch bei trockener Straße, erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie ich es verstehe, hast du einen Frontkratzer und wusstest nicht das der in der Kurve untersteuert (heißt über die Vorderräder schiebt) bei zu hoher Geschwindigkeit. Das nächste mal vielleicht erst dann beschleunigen, wenn du wieder geradeaus fährst...

Ein Fahrsicherheitstraining würde ich dir ebenfalls ans Herz legen, da du mit der Leistung deines Autos sowie die Art wie sie übertragen wird nicht allzu vertraut scheinst.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weils schnell gehen musste schaltest du noch in den 2. Gang?

Wenn meine Maschine warm is bleib ich auch im ersten und zieh den bis zum Anschlag hoch um dann in den 4 zu schalten. Im 2. mit vollgas abbiegen, da hab ich ruckzuck 80 aufm Tacho stehen das brauch man nich um sich innerorts irgendwo einzuordnen, generell fahr ich auch nie irgendwo mit Vollgas los...

Ihr fahrt die neusten Autos mit allem Pipapo aber habt die größten Probleme? Kannst du kein Gas mehr dosieren beim anfahren oder drehen dir die Räder bei Nässe ohnehin immer durch? Bei letzterem könnte man ja dann auch einfach mal versuchen im 2. anzufahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin viele Jahre verschiedene Opel Astra Modelle gefahren. Bei rutschiger Straße und zu viel Gas drehten alle gern durch. Eigentlich kein Problem, Gas weg und der Grip ist (bei vernünftigen Reifen) wieder da.

Hier kamen aber ein relativ unerfahrener Fahrer und wahrscheinlich die Angst beim zu langsamen Einfädeln gerammt zu werden hinzu.

Ergo zu lange und zu viel Gas, rutschige Straße, eingeschlagene Räder und das Ganze rutscht auch nach den Gas wegnehmen noch ein Stück.

Aber mal Hand aufs Herz unter den genannten Bedingungen höre ich oft Motoren aufheulen und Reifen quietschen, tim19990 ist also nicht allein.

Für die Zukunft würde ich empfehlen auf das Einfädeln zu verzichten wenn es so eng zugeht. Mögen die hinten hupen wie sie wollen, Sicherheit geht vor. Unabhängig davon sind solche Aktionen nicht sonderlich förderlich für die Gelenkwellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dir fehlt einfach die übung mit dem auto und es sollte bekannt sein vorsicht bei nasser straße,lieber etwas länger warten bis du losfahren kannst.eben ein typischer anfängerfehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na Warnblinker an, falls der Wagen die Fahrbahn blockiert ein Warndreieck aufstellen und dann einen Abschlepper rufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lenkrad festhalten und bremsen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
30.08.2016, 05:38

Ich habe mich so erschrocken das ich einfach gar nichts machen konnte. Man fällt in so eine Starre.

0
Kommentar von lanlan0000
30.08.2016, 06:49

dann mach ein fahrsicherheitstraining

3

Gehirn einschalten .. Wie soll Vollgas auf einer nassen Straße funktioniere .. ?? Gas weg auskuppeln leicht abbremsen dann stärker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
30.08.2016, 09:33

Ich wahr in dieser Situation sehr gestresst weil ständig Autos von beiden Seiten kamen. Deswegen ist mir dieser Fehler passiert.

0

Wenn man bei einer völlig nassen Fahrbahn im 2. Gang Vollgas gibt, ist das auch kein Wunder. Lern draus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reifen verloren offenbar die Bodenhaftung durch das Durchdrehen, dann Gas entsprechend anpassen oder Kupplung treten. Über eine neue Bereifung nachdenken könnte auch eine Option sein (evtl sind sie abgefahren wodurch das so schlimm wurde).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Fahren lernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
30.08.2016, 09:40

Ich habe seit vielen Jahren den Führerschein und bin sicherlich schon über 150 000 Kilometer gefahren weshalb ich eigentlich eine gewisse Erfahrung haben müsste. Doch diese Situation hat mich völlig überrascht. Ich fiel außerdem in so eine Art Starre und konnte nichts mehr machen da ich einfach im Schockzustand war.

0

Wieso gibst du Vollgas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
30.08.2016, 09:36

Damit ich mich einfädeln kann auf der stark befahrenen Straße. Ich stand außerdem schon einige Minuten weshalb ich bei der nächsten Gelegenheit schnell sein musste.

0

Was möchtest Du wissen?