Wie soll man mit einem Mann, nach so einer Situation umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sheynika, in einer jungen Liebe sollte es eigentlich ein "aufeinander zugehen" geben - vor allem von der Seite des Mannes. Dein Freund ist noch nicht wirklich bereit für eine gute Partnerschaft, denke ich mal. Anstatt Dir seine männliche Seite zu zeigen (auf mich kann man sich verlassen, ich bin ein ehrlicher Mann, ich stehe zu Dir, etc.) zeigt er Dir nur seine Schwäche und sein Desinteresse. Sicherlich hat er es eine Zeit genossen, mit Dir zu träumen und sich eine gute Zukunft vorzustellen - aber sobald diese Träume "ernster" werden, zieht er sich zurück. Er ist noch nicht in seiner männlichen Rolle angekommen - noch ist er zu sehr ein Junge. Deshalb solltest Du in als das sehen - als lieben Kerl, als Freund. Noch kann er nicht ein Mann an Deiner Seite sein - leider. Vielleicht gibst Du ihm noch Zeit, sein Leben in den Griff zu bekommen und suchst auch selber erst Deinen eigenen Weg. Wenn Du Dir klar wirst, wie Du selber in einigen Jahren WIRKLICH sein willst - stark, frei, unabhängig oder irgendwie anders - dann wirst Du die Männer treffen, die in dieses Bild passen. P.S. Beim Kiffen bekommt man Illusionen, leider keine starken Visionen. Ich wünsche Dir Glück und Freude auf Deinem Weg!

Ich habe nach deinem Schreiben das Gefühl, dass du ihn schon längst verloren hast. Er wollte und will dich nur noch bei Laune halten als Notanker.

Das du ihn wirklich sehr liebst hat er schon längst geschnallt. Wer lässt sich sonst auf 3x Schluss und wieder Anfang ein. Du bist sein Spielball. Nichts weiter. Sein Alibi gegen Langeweile. Er sollte, wenn er wirklich Wert auf deine Freundschaft legt malseinen Allerwertesten hoch bekommen.

Du schaust doch anscheinend nur ob er online ist und du ihn irgendwie anschreiben kannst. Beim letzten Schreiben an dich, drückt er meines Erachtens ganz schön auf die Tränendrüse.

Er gibt dir die Schuld, dass er seine eigenen Probleme nicht in den Griff bekommt. Hast du das eigentlich geschnallt? So etwas ist unterste Schublade! So was macht kein richtiger Kerl. Schon garnicht wenn ihm das Mädchen wirklich wichtig ist.

Dreh dich um und suche dir einen der deine Aufmerksamkeit und Liebe erwiedert. Dieser "Schatz" spielt nur mit deinen Gefühlen und deiner Liebe. Du hast etwas besseres verdient. Nimm Abschied von der Zeit mit diesem Typen und beginne dich neu zu orientieren. Ein Mädchen sollte sich ruhig etwas umwerben lassen.

Mein Mann schenkt mir auch nach 28 Ehejahren noch ohne besonderen Anlass Rosen (meine Lieblingsblumen) oder lässt sich etwas anderes Schönes einfallen.

Hallo Sheynika!

Ist das Deine erste Beziehung? 4 Monate sind eine sehr geringe Beziehungszeit. Wären das schon 2-3 Jahre, dann hätte ich das etwas eher verstanden. Aber im Grunde macht einer von Euch jeden Monat schluss. Also jeden Monat steht diese Beziehung emotional total auf der Kippe. Und ich will Dir etwas sagen: es ist anzunehmen, dass die Dynamik von Beginn einer Beziehung sich über Jahre hinweg weiter zieht. Also: es wird so bleiben.

Was ich mich Frage ist, weshalb Du daran so festhängst?! Und da solltest Du Dich selbst fragen: Ist es Liebe oder ist es Verletzung? Wenn man von jemandem Verletzt wird, verwechselt man es häufig mit Liebesgefühlen weil der Partner die einzige Person ist, die diese Verletzung wieder aufheben kann. Warte mal 3-4 Wochen und schaue, ob die Gefühle noch immer da sind. Wenn nicht, dann hat es mit Kränkung zu tun gehabt und nicht mit Liebe.

Einen Tipp noch: kennst Du das Sprichwort "lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"? Die Welt hat viele schöne Männer... es wird noch genügend für Dich geben.

Kommentar von JaniXfX
25.08.2016, 08:42

Übrigens: Mir ist noch mal aufgefallen, dass Die Dein Freund (oder Ex-Freund) in seinen letzten Zeilen Dir jede Schuld der Beziehung gibt und sich damit verabschiedet. Bildlich könnte man sagen, er macht sich zum süßen, verletzten, dreibeinigen Welpen, welchen Du getreten hast. Und unsere Gesellschaft hat sich kulturell darauf geeinigt, dass man Opfern helfen muss.

Schuldgefühle sind keine ehrliche Motivation, sich mit jemandem einzulassen. Schuldgefühle sind ein Stück weit normal, wenn man jemanden verletzt (wie Du es z.B. durch Deine Nachricht getan hast und auch tun wolltest). Damit musst Du etwas leben. Und auch lernen: Wenn Du so etwas schreibst, musst Du diese Schuldgefühle der Verletzung Deines Partner auf Dich nehmen. Dass er das aber noch verschärft, indem er Dich in eine Abhängigkeit stellt, ist nicht fair. Das machen Männer übrigens so, die ihre Frauen missbrauchen - sie stellen sie in emotionale Abhängikeit.

0

Was möchtest Du wissen?