Wie soll man mit einem "Bluttest" herausfinden, ob jemand aus einem bestimmten Land (nicht Region) kommt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist schwer oder sogar unmöglich.

Genetische Unterschiede können „am besten verstanden werden, wenn man die Häufigkeit von spezifischen Allelen in Bezug zu rein räumlichen Parametern setzt und nicht in Bezug zu kategorialen Unterschieden zwischen Bevölkerungsgruppen. (...) Verschiedene Variationsmuster sind generell das Ergebnis einer rein durch räumlich Abgrenzung erfolgten Isolation. Genetische Differenzen zwischen Bevölkerungen sind demnach ungefähr proportional zu den geographischen Entfernungen zwischen ihnen. Daraus folgt: Unterschiede zwischen den Bevölkerungen auf der Ebene von SNPs (Single Nucleotide Polymorphism) sind ausnahmslos graduell und nicht absolut. Es gibt kein Beispiel für einen Polymorphismus, der ausschließlich in einer einzigen gesellschaftlichen Gruppe gefunden wurde (die durch Kategorien wie ‚Rasse’, Ethnizität, Nation oder Kontinent definiert ist) oder den alle Angehörigen einer solchen Gruppe aufweisen. Deswegen sind alle Behauptungen über gruppenspezifische Polymorphismen (...) letztendlich Aussagen über prozentuelle Anteile.“

http://www.gen-ethisches-netzwerk.de/gid/197/obasogie/abstammung-und-typologisches-denken

Das bedeutet, dass man wohl einige genetische Merkmale finden könnte, die auf einen Mitteleuropäer oder einen Menschen aus Zentralasien hinweisen könnten, aber eine sichere Zuordnung zu einer bestimmten Nation oder zu einem Volk ist unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer drauf an, wie abgeschlossen die Region ist. Bei Völkern, die sich nicht groß mit den Nachbarn vermischt haben (zb den Drusen) geht das relativ gut, allerdings stellt man da natürlich auch keine örtlichen Parameter fest, sondern Verwandschaft zu Leuten, die zum größten Teil in einer bestimmten Gegend wohnen.

Das Gebiet der heutigen Türkei spielt aber schon spätestens seit den alten Griechen eine bedeutende Rolle in der Weltgeschichte und ich vermute mal, dass die Bevölkerung deshalb so oft durchgerührt wurde, dass man da dann doch Schwierigkeiten haben würde, "Blutsgrenzen" zu ziehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bluttests sowieso nicht. DNA-Tests auch nicht. "Echte Türken" haben so viele Beimische im Genpool da könnte kein ehrlicher Wissenschaftler eine verlässliche Aussage machen.

Das wäre sowieso nur evtl. für einen kleinen isoliert lebenden Stamm auf einer isolierten Insel möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das es genetische unterschiede zwischen den Volksgruppen gibt
Wahrscheinlich gibt es exakte Gene die die Hautfarbe Augenfarbe Haarfarbe uns festlegen

Wenn man schon weiß das afroamerikaner ein gewissen gen für die Farbe haben kann man dies anhand von Blutproben im Labor feststellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Per Bluttest direkt nicht, außer es ist eine spezielle Anomalie die nur bei Leuten aus einer bestimmten Region vorkommt. Aber mit Gentest, kann man das machen (eine Möglichkeit an Genmaterial zu kommen, ist halt auch Blut). Kostet aber auch ganz schön - so ca 130 Eur. aufwärts, je nach Anbieter werden da fällig.

https://www.igenea.com/de/home

http://www.woman.at/a/dna-reise-video

https://eu.customercare.23andme.com/hc/en-us/categories/200279620-Ancestry

http://dna.ancestry.co.uk/legal/faq/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.

Natürlich geht das nicht.

Es gibt eine Gen-Test in den Staaten, der wird Schwarzen angeboten, damit die feststellen können, wo ihre Vorfahren herkommen,

Das hatte aber genau diese Problematik,das nur eine Region fest gestellt werden konnte. Hat sich, glaube ich, tot gelaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?