Wie soll man mit asozialen Nachbarn umgehen?

9 Antworten

Überwachungskamera? Das geht gar nicht! Fordere die Vermieterin auf, dass sie das untersagt (Abmahnung). Nach vergeblicher Fristsetzung von drei Tagen (max.) dürfte sie den Störenfrieden fristlos kündigen.

Was du insgesamt schilderst, bedeutet eine erhebliche Störung des Hausfriedens. Die Vermieterin sollte hier komplex abmahnen und hätte die Möglichkeit bei Beibehaltung des Verhaltens fristlos, hilfsweise fristgerecht, den Mietvertrag zu kündigen.

Wenn die Vermieterin nicht tätig wird, bestünde für dich sogar die Möglichkeit einer angemessenen Mietminderung.

Ich weis ja nicht was bei euch abgeht, was als Lärm bezeichnet wird und was nicht. Wenn ich da was von Baby lese dann ist das z. B. per Definition kein Lärm - und auch kein Grund sich zu beschweren.

Lärm wäre z.B. zu laute Musik, ein Schlagbohrer oder eine Waschmaschine die 24h läuft. Normale Geräusche die beim Wohnen entstehen sind kein Lärm.

Ich hab mich auch nie über die Kinder beschwert, es war etwas doof von mir erklärt, tut mir leid. Es ging mir eher um das Prinzip dass sie auch nicht unbedingt die leisesten Mitmenschen sind..

Ich ärgere mich innerlich ab und zu mal wenn ich mich konzentrieren muss und das Kind einen Schreianfall hat mehr aber auch nicht

Ich hab mich echt schlecht erklärt, ich bitte um Entschuldigung..

0
@ValkyLoki

Wie gesagt - Lärm ist nicht gleich Lärm. Geräusche, die durch alltägliches wohnen verursacht werden sind kein Lärm, genauso wie z.B. Kinder die spielen kein Lärm sind. Sich die Waschmaschine ist kein Lärm, sofern sie nicht 24h läuft.

1

Reagiert doch nicht auf die Whatsappnachrichten. Ich verkehre mit keinem meiner Nachbarn per Whatsapp.

Allerdings: Kinderlärm muss geduldet werden.

Vlt. sprecht Ihr Euch mal bei einem Glas Wein oder einer Tasse Kaffee aus.

Hört sich erst einmal so an, als hättet Ihr grundsätzlich ein Problem mit Nachbarn.

Vielleicht war es ein Fehler, dass Ihr ziemlich am Anfang eine Beschwerde-Whats-App zugelassen habt.

Macht doch heute mal ein Advents-Kaffeetrinken mit allen Nachbarn plus selbstgebackene Kekse.

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht warum ich Schuld dafür sein soll wenn mich der ehemalige Nachbar gestalkt hat. Bin nicht unbedingt ein interessanter Mensch, bin tagsdurch am Arbeiten und abends beschäftige ich mich mit meinen Tieren oder mach home office

Ich glaube leider kaum dass sie sich in der nächsten Zeit auf einen Kaffee einlassen würde :/ Obwohl das erste Mal Kaffee trinken mit der Nachbarin eigentlich sehr amüsant und schön war...

0
  • gegen Babygeschrei kann man nichts machen
  • Überwachung mit Kamera ist nur mit Eurer schriftlichen Zustimmung möglich
  • die Polizei ist für Nachbarschaftsstreit nicht zuständig
  • geht mal zum Schiedsamt
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke :) ich wusste nicht Mal dass es sowas wie das Schiedsamt gibt

0

Was möchtest Du wissen?