Wie soll man das Wasser im Aquarium wechseln?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

es tut dem AQ und den Fischen grundsätzlich immer gut, alle 14 Tage ca. 30 % des Wassers auszutauschen. So entfernt man meist überschüssige Nährstoffe (gut gegen Algen) und hält die Keim- und Bakteriendichte in guten Maßen.

Wichtig dabei ist, dass die Temperatur des Wassers um nicht mehr als 1 - 2 Grad schwankt.

Mit einem Schlauch kann man prima das Wasser aus dem AQ in einen Eimer laufen lassen und dabei - mit ein wenig Übung - auch Mulm etc. vom Boden wegsaugen.

Dann kannst du das Wechselwasser entweder mit einem Messbecher (bei kleineren AQ) oder mit einer kleinen Pumpe (kostet nur wenige Euro) langsam wieder ins AQ einlaufen lassen.

Das funktioniert auch "physikalisch", indem der Eimer mit dem Wechselwasser höher steht als das AQ. Dann läuft das Wasser von ganz alleine durch einen dünneren Schlauch ins AQ. (Mit einer kleinen Pumpe ist das aber wesentlich komfortabler!).

Dann macht den Fischen ein Teilwasserwechsel nichts aus - eher im Gegenteil.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wechsle mit einem Kübel. Schlauch ins Wasser, ansaugen, und Wasser in den Kübel laufen lassen.

Beim Auffüllen kannst es auch so machen falls du den Kübel irgendwo über dem Becken abstellen kannst. Das Wasser sollte aber temperiert sein ! Also nicht heißer oder kälter als das AQ Wasser im Becken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Messbecher NUR fürs Aquarium benutzt wird und nicht auch in der Küche für Zitronensaft, Essig und den nächsten Kuchen, ist das unbedenklich.

Ein bisschen stressen muss man Fische zwangsläufig, wenn das Wasser gewechselt wird. Lass sie im Becken, gib ihnen Möglichkeiten, sich zu verstecken und arbeite ruhig, damit minimierst du den Stress und sie können sich ein bisschen dran gewöhnen.

Ein Drittel ist von der Menge her in Ordnung. Frage ist nun, in welchem Intervall.

Eine bessere Möglichkeit als den Messbecher gibt es aber: die Mulmglocke. Damit kannst du nämlich in einem Arbeitsschritt das Wasser ablassen und gleichzeitig übermäßige Mulmansammlungen (Kot, Pflanzenteile...) aus dem Becken befördern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So mache ich es:

Das Wasser aus dem Becken: Schlauch ins Becken, Wasser ansaugen und in Eimer laufen lassen.

Das Wasser ins Becken: das temperierte Wasser per Gießkanne mit Brausenaufsatz auf die Wasseroberfläche regnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Boden mit einem Mulmsauger abfährst saugt er doch automatisch Wasser raus. Ich wechsle das Wasser immer dann wenn der Boden dreckig ist und ich den Mulmsauger nehme. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wechsel jede Woche 50% Wasser. Ich nehm ein Schlauch und lass es rauslaufen danach schließ ich den Schlauch an die Dusche an und lass wieder voll laufen. Fertig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?