Wie soll man das Standbild darstellen?

2 Antworten

Hey,

die Szene kenne ich sogar :D

Das ist doch "Happy End" von Kurt Marti, oder? Dieses doofe Kurzgedicht haben wir analysiert .__.

Genau, in der Kurzgeschichte gucken die nen schnulzigen Film, die Frau ist gerührt. Der mann ist wütend, empört und reht weg, die Frau hinterher. Dann beleidigen die sich halt so. Habe ich das richtig in Erinnerung?

Ich würde das so machen, dass der Mann gerade geht, die Frau ihn quasi packen will nach dem Motto "Bleib stehen!", der Mann wütend guckt und die Frau halt empört und traurig (dieser "wehleidige" Blick).

Es ist schwer zu beschreiben, bei Fragen melde dich - ich hoffe, dass ich helfen konnte :)

LG ShD

Du beschreibst es doch schon. Die Frau eventuell noch mit Tränen an den Wangen, empört, keuchend. Der Mann zornig, mit Gesten des Unverständnisses für ihre Reaktion. Versuch einfach, es genauso darzustellen, wie du es vor deinem inneren Auge siehst :-)

Das ist das Problem, dass kann ich nicht :D Mann muss ja auch auf die Mimik und Gestik achten.

0

Was möchtest Du wissen?