Wie soll man beim Zusammenziehen die Kosten aufteilen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie "soll" ist sehr relativ. Gibt ja tausend verschiedene Möglichkeiten und es ist euch überlassen wir ihr es macht. Wie von swissss schon gesagt ist vermutlich die einfachste Berechnung als durchschnittliche Miete. Dann würde entsprechend Kredit und Hausgeld zahlen. Natürlich gibt es auch Gründe diene Variante mit dem geteilten Kredit zu nehmen, aber dies ist z. B. sehr aufwendig und (versteh das jetzt bitte nicht falsch) für deinen Freund (egoistisch gesehen) sehr ungünstig, falls die Beziehung nicht auf Dauer hält. Denn dann seit ihr beide Teileigentümer, wenn auch zu unterschiedlichen Verhältnissen und er müsste deinen Teil wieder aufkaufen .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4eloveg
12.08.2016, 11:48

Ja, darum geht es auch für mich. Dass wir als Paar zusammen etwas erreichen. Und wie du geschrieben hast, geht man schon in der Beziehungen mit dem Ansicht "falls die Beziehung nicht auf Dauer hält". Zu dem Punkt "meinen Teil wieder aufkaufen": dadurch dass wir den Kredit zwischen uns aufteilen, wird er den Teil sparen. Es ist nicht so, dass am Ende, falls wir uns trennen sollen, für ihm zusätzliche Kosten entstehen.

0

Ich würde normal eine miete festlegen die dein Freund bekommt und den Rest auch halbieren. So wäre das fair und er könnte es weiter abbezahlen aber du zahlst quasi die halbe für die Wohnung normal anfallende miete an ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist Hausgeld?

Ja klar möchte er dich nicht im Grundbuch stehen haben :D Aber im Grunde ist die Umlegung deines Anteils am Kredit auf die komplette Übernahme des Hausgeldes auch nichts anderes, als wenn du den Kredit anteilig zahlst.

 Auch eine Art Mietvertrag macht nichts anderes ... allerdings hast du dadurch gewisse Rechte, die du wenn du einfach nur den Kredit mit bedienst nicht hast. Miete ein Zimmer bei ihm. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4eloveg
12.08.2016, 11:39

Hausgeld: Versicherung, Wasser, Heizung, Garten, Putzendienst, Verwalter plus Kapitaleinlage für die Hausreparaturen.

Was meinst du mit "Ja klar möchte er dich nicht im Grundbuch stehen haben"? Wieso denn?

0

Wenn das eine ernsthafte Beziehung ist, dann wird nichts gezahlt. Es wird wenn schon unterstützt. Wenn nicht, dann Miet- und Nebenkosten jeweils zur Hälfte... sprich doch einfach mit ihm und klärt es untereinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum so kompliziert? Du wohnst bei ihm und zahlst im  dafür einfach Miete, soviel wie in eurer Gegend für eine kleine Wohnung üblich ist. PUNKT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4eloveg
12.08.2016, 11:42

Die Wohnung ist nicht klein. Der Vorschlag mit der Miete ist sehr gut. Jedoch es schließt aus, dass wenn ich in der Zukunft einen Kapitalanlage machen will, soll ich mir eine andere Wohnung aber nur zum Vermieten kaufen.

1

Was möchtest Du wissen?