Wie soll ich trainieren für Muskelaufbau?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Gute Antwort von guenterleipzig. mit den Tabletten das solltest Du sein lassen. Du meinst wohl Anabolika. 

Eine längere Einnahme von Anabolika ohne Folgeschäden gibt es nicht. Die Frage ist nur wie schwer sie sind und wann sie eintreten. Auch mal nach 30 Jahren - eine Zeitbombe. Fast alles sind Langzeitwirkungen.

 Sehr häufig Nieren- und Leberversagen, Impotenz, Prostatakrebs und vieles mehr. Und das Risiko beginnt mit der ersten Dosis.

Mache ein komplexes Ganzkörpertraining und die wichtigen Beine nicht vergessen.Der Oberschenkel hat große Muskeln, die sind für den ganzen Körper wichtig – Kniebeugen trainieren effektiv und komplex.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer ausreichenden Ernährung legst Du erst einmal die notwendige Basis.

Diese ist jedoch nur dann wirksam, wenn jetzt ein ausgewogenes Ganzkörpertraining hinzugeschaltet wird.

Dabei solltest Du vorzugsweise mit freien Gewichten und dem eigenen Körpergewicht trainieren.

Effektiv sind insbesondere Übungen, die

- die großen Muskelgruppen (Beine, Rücken, Brust) ansprechen

- über mehrere Gelenke gehen

Bis zum 20. Lebensjahr bitte nur im Kraftausdauerbereich trainieren, da das Skelett in jungen Jahren noch nicht stabil genug ist.

Im Kraftausdauerbereich ist das Übungsgewicht so gewählt, dass Du dieses in einem Satz max. 15 - 20 Mal sauber bewegen kannst.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diggah esse viel Kohlen Hydrate oder Kauf dir einen weight Gainer ist quasi ein kcal Shake + Eiweiß und trink einfach 1 Liter mich pro Tag sind auch nochmal 600 kcal
+30 g Eiweiß lass die Finger von der Bole ich hoffe du bist dir die Nebenwirkungen bewusst wie Herzklappenfehler bis zum krebs Nieren versagen usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskeln baust du durch Training auf. Wenn es dir um viel Muskelmasse geht, durch Krafttraining, nicht Ausdauer. Dazu eiweißreiche (aber nicht einseitige!) Ernährung und das ganze bitte mehr als nur ein paar Wochen durchhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?