Wie soll ich sparen, das ist so schwer?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kaufe Dir eine abschließbare Sparbox. Den Schlüssel gibst Du jemandem, dem Du vertraust (Eltern, Geschwister).

Wenn Du Dein Geld bekommst, legst Du sofort etwas in diese Box. Da Du nur mit dem Schlüssel drankommst und der nicht bei Dir ist, steigt die Schwelle, Geld rauszunehmen.

Außerdem solltest Du Dir aufschreiben, wofür Du Dein Geld ausgibst.

Es ist richtig, dass Du keine Jobs machen darfst. Aber rede mit Deinen Eltern, vielleicht kannst Du etwas machen und dafür noch extra Taschengeld bekommen (Rasenmähen, Gießen etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Taschengeld ist da um zu lernen mit dem Geld umzugehen. Allerdings gibt es ein paar Tipps und Tricks wie du es vielleicht besser einteilen kannst. 

1. Mach dir einen Plan

Am besten solltest du dir einen Plan machen wann du wie viel Geld, Zb für das Geburtstagsgeschenk einer Freundin, brauchst um dieses kaufen zu können. Dann siehst du bei jeder Ausgabe auch immer genau wie viel du hast/ nicht mehr hast.

2. Denke nach

Wenn du zB im Laden ein PC-Spiel siehst was du auf den ersten Blick haben willst, dann kauf es nicht. Geh lieber wieder nach Hause und warte mindestens 7 Tage. Denke darüber nach ob es das Geld wirklich wert ist. Wenn du es noch einer Woche immer noch genau so gern haben willst wie am ersten Tag, kannst du es dir ja kaufen

3. Lass dir kein Geld auszahlen

Mit diesem Tipp spart man besser, doch lernt auch weniger gut mit Geld umzugehen. Sag deinen Eltern einfach, dass sie dir das Taschengeld nicht bar auszahlen sollen. Wenn du zB das besagte PC-Spiel haben willst, musst du dann zu deinen Eltern gehen und die 10€ dafür erfragen. Sie werden sicher wissen wollen wofür du es ausgeben willst und solche Situationen sind oft unangenehm. Daher fragt man seltener und denkt 2 Mal darüber nach ob man eine Sache wirklich braucht. Das Geld könnte dann von deinen Eltern auf ein Sparbuch oder so gelegt werden und es häuft sich auf die Dauer was an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als allererstes solltest du IMMER dein Zimmer aufräumen! Das ist doch wirklich leicht verdientes Geld. Du wirst für so etwas nie wieder um 33% mehr "Lohn" bekommen!

Dann hilft es vielleicht, wenn du das Geld so aufbewahrst, dass du nicht so leicht drankommst, z.B. abschließbare Spardose. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau dafür ist Taschengeld da. Wenn du es nicht nie lernst Geld einzuteilen, wirst du immer am Ende pleite sein. Du musst halt übers Geldausgeben vorher nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teil es dir doch in 2 oder 3 Behältern oder Dosen ein...einer für Geschenke, einer für Klamotten o.ä. einer für andere Dinge. 

Meine Enkeltöchter 11 und 10 Jahre, machen das so und haben somit immer einen kleinen Vorrat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld aufs Konto und immer nur Bar bezahlen. Dann kann man planen wie viel Geld man für den Monat oder Woche abheben will und muss sich so seine spontanen Ausgaben einteilen.

Wenn man zu viel ausgibt denkt man sich "ich hab diese Woche schon 50€ abgehoben für sinnloses Zeug, ich sollte jetzt nichts mehr abheben" und da man erst mal zur Bank muss, ist es schwerer sich spontan um zu entscheiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd an deiner Stelle es so regeln, dass du deinem Vater einen Anteil des Geldes (welches du sparen willst) gibst, damit er es dir bei einem bestimmten Tag gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst immer wieder ne Münze in ner Sparbox, Sparschwein oder was auch immer stecken, in der Du das Geld natürlich nicht raus tun darfst. Damit kannst du nach mehreren Wochen mehrere Euro zusammen sparen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?