Wie soll ich sie überreden/soll ich es überdenken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde dir auch eher von einem Schulwechsel abraten, wenn deine  Leistungen in nur einem Fach kritisch sind.

Solange du mit allen anderen Anforderungen klar kommst, schaffst du es  sicher deine Probleme in Französich mit Hilfe und intensivem Lernen in Griff zu bekommen.

Ein Wechsel würde dich aus allem bisher Verlässlichen herausreißen und du müsstest dich in vielen bereichen erstmal wieder orientieren. Das kann dann auch deine guten Fächer beeinflußen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist deine Überlegung nicht falsch, aber auch nicht sonderlich gut.

Selbst wenn du wechselst und das Französisch-Jahr wiederholst löst es nicht dein grundsätzliches Problem das du relativ schlecht in diesem Fach bist.
Das heißt, früher oder später wirst du sowieso hinterherhängen.

Die Lösung wäre ganz einfach aber aufwendig. Besorg dir einen Nachhilfelehrer und opfere mehr Zeit dafür.
Wenn du allerdings faul bist dann musst du dich wohl oder übel besser im Unterricht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolilover33
23.11.2016, 22:26

Naja aber ich würde ja das was ich eben nicht kann wiederholen und hätte wieder einen "Anschluss" oder?

0
Kommentar von lolilover33
23.11.2016, 22:34

Mhm Ja das kann schon sein.Aber wie finde ich die richtige Nachhilfe? Und ich bin da eher skeptisch,glaube nicht wirklich,dass es hilft aber versuchen sollte ich es mal.

0

deine Mutter hat völlig Recht. Und: 

konzentriere dich auf das Fach, easy reading Französisch Büchlein lesen oder so etwas, das nicht völlig frei von Spass ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?