Wie soll ich reagieren, wenn meine Freundin mir Nachrichten über den Tod schreibt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, 

du solltest dir Unterstützung holen. Du bist selbst schon überlastet und lädst ihre Probleme gleich mit dazu. Das kann auf Dauer nicht gut gehen, weil du irgendwann selbst unter der Last zusammen brichst. Es wäre deshalb vielleicht nicht schlecht, wenn auch du dich mit einem Psychologen unterhälst. 

Was antwortet man auf solche Nachrichten? Das ist eine Frage, die in der Tat schwierig zu beantworten ist. Es ist schwer abzuschätzen, wie direkt man damit umgehen kann, ohne den Zustand noch zu verschlimmern. 

Du hast sie ja schon mal davon überzeugen können, in eine geschlossene Abteilung zu gehen. Daraus schließe ich, dass du trotz ihrer sehr starken Depressionen einen starken Einfluss auf sie hast. Eventuell könntest du ihr auf deine Art und Weise beibringen, dass der Tod an sich nicht schlimm ist, das Leben aber mit Sicherheit noch viel Gutes für euch bereit hält, auch wenn es im Moment so gar nicht danach aussieht. Es ist wichtig, trotz der vielen dunklen Momente, den ein oder anderen Lichtstrahl nicht zu übersehen. Die traurigen Gedanken sind stark und kostet viel, sehr viel Kraft, um überhaupt noch etwas Positives sehen zu können. Aber andererseits ist es möglich. Denn wenn der Wille zu sterben so stark ist, dann steckt auch irgendwo ein Wille, zu leben. Denn der Wille ist noch da und die Gleichgültigkeit ist noch nicht eingekehrt. 

Aber wie gesagt - lass auch du dir helfen. Du musst zusehen, dass du wieder auf die Beine kommst. Es ist schön, dass du diese Freundin nicht hängen lässt, aber es bringt alles nichts, wenn du daran zerbrichst. 

Alles Gute. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist anscheinend sehr verzweifelt und hat Angst dich zu verlieren. Sicherlich denkt sie auch so das sie sich dann umbringen möchte. Aber wenn du den Kontakt Abbrichst, dann wird es ihr sicher sehr schlecht gehen. Doch sie wird sich mit Wahrscheinlichkeit nicht umbringen.

Ich kenne sie nicht, aber ich kenne die Menschliche Psyche.

Ich selber war auch in etwa so. Habe meine wenigen Freunde mit meinen Depressionen runter gerissen und eine Person war mir auch extremen wichtig. Ich dachte, ohne diese Person könne ich nicht weiterleben. Aber das ist bloß die Verzweiflung und Angst vor Verlusten. Ich kann sie nachvollziehen und dich auch. Aber an deiner stelle würdest du euch beiden sicher einen gefallen tun wenn du ihr einmal strickt deine Meinung sagst/schreibst und dann vorrüвergeнend den Kontakt Abbrichst. Sag ihr, dass sie dir zwar wichtig ist, es dich allerdings zu sehr belastet.

Natürlich wird es euch beiden weh tun. Aber für eine längere Lösung ist es besser. Die wunden werden heilen und die Narben werden schwinden. 

Es ist natürlich deine Entscheidung was du machst und das Thema ist sehr ernst und schwer. Daher sage ich nicht das du meinen Rat befolgen sollst, sondern machen sollst was du für richtig hältst.

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dich davon nicht runterziehen. Ich verstehe, dass Du Deiner Freundin helfen willst, aber achte dabei darauf, dass Du nicht in Mitleidenschaft gezogen wirst.

Wenn sie noch minderjährig ist, kannst Du bei so heftigen Ansagen auch ihre Eltern informieren. Sobald sie klare Andeutungen über einen geplanten Suizid macht, informier die Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dkjbfdkjbfkjeu
16.03.2016, 18:58

Sie ist 15 Jahre alt und ihre Eltern wissen bescheid - sie sagen dazu nur, dass sie sich gern mal aufspielt und Dinge übertrieben wahr nimmt. Ich habe sie vor ein paar Wochen sogar überreden können für eine Woche in die Geschlossene zu gehen. Sie kam wieder raus und nun einfach genau das selbe wie vorher.

Hast du Tipps, wie ich genau reagieren soll?

Wie würdest du auf ein "Ich will sterben" antworten?

0

Deine internet Freundin ist 15 und ihre Eltern wissen bescheid, damit hast du deinen Part getan! Du bist nicht arg viel älter vermutlich. Du kannst ihr nur ans Herz legen in die geschlossene zu gehen. Sag ihr das wie du es uns gesagt hast, dass du nicht sterben möchtest aber du auch nicht willst, dass sie stirbt. Genauso ,wie du sie nicht im Stich lassen möchtest willst du das von ihr auch ! du sagst wenn du stirbst bist du für mich nicht da und für mich kommt sterben nicht in frage zu jedem Problem gibt es eine Lösung! finde mit ihr welche für deine und für ihre und wenn ihr zwei keine findet wendet euch an Vertraute zum beispiel in der schule zu den sozial arbeitern ! Oder eurem klassenlehrer. 

Wünsche euch viel Glück und Kraft bei der Bewältigung das schafft ihr !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich denke das sie einfach vielleicht mal psychologische Hilfe annehmen muss. Um zu gucken wo das Problem liegt kontaktabbrechen würde ich jetzt nicht vielleicht mal mit ihr darüber reden und für Sie da sein . Aber schlage ihr mal vor sich bei einem Psychiater vorzustellen der könnte gucken was genau sie hat und warum es so ist. Vielleicht hat sie keinen und du bist ihr wichtig deshalb würde ich denk Kontakt nicht abbrechen auch wenn sie Probleme hat! Du bist wahrscheinlich ihr einziger halt momentan und du könntest ihr helfen das alles Hintersich zu lassen.ich hatte damals auch mal Probleme und dann braucht man eben jemanden der für einen da ist . Versuche ihr klar zu machen das das Leben schön ist und das sie dir wichtig ist . Wenn Sie Probleme ist frage was los ist und warum umso rede mit ihr darüber das ist wichtig damit sie es raus lässt oft fühlt man sich dann besser wenn man einen Menschen hat mit dem man reden kann . Hoffe ich konnte dir helfen. Also sie ist nicht gestörrt so etwas gibt es nicht sie hat wahrscheinlich einfach sehr viele tiefs im Leben gehabt und kommt damit nicht klar 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dkjbfdkjbfkjeu
17.03.2016, 15:51

Sie ist schon seit ein paar Jahren in ambulanter Therapie. Geholfen hat es bis jetzt kaum. Ich werde aber auf jeden Fall für sie da sein. Ich merke zwar, wie meine Depressionen auch wieder kommen, wenn ich mit ihr schreibe, aber das ist mir egal. Sie ist mir wichtiger, als ich es mir bin.

Derzeit probiere ich eher das Problem so wenig wie möglich anzusprechen. Allein schon ein "Was machst du so?" kann bei ihr wieder eine Krise auslösen. Dann schreibt sie, dass sie über Suizid nachdenkt... Deswegen habe ich auch nach Antworten gesucht, die ich anwenden kann, wenn sie mir mal wieder von ihren Plänen erzählt.

In ein paar Wochen geht sie ja sowieso in eine stationäre Therapie.

0

Du darfst Dich durch Selbstmorddrohungen im Fall einer Trennung nicht erpressen lassen.

Es hört sich schlimm und herzlos an, aber Du bist nicht geboren worden, um Schutzengel zu sein, zumal Du diese Rolle im Ernstfall bei einer echten Depression gar nicht erfüllen kannst, Du bist ja noch nicht mal vor Ort. In solchen Fällen hilft nur stationäre Einweisung in eine psychotherapeutische Klinik.

Mein depressiver Stiefsohn hat mir schwören müssen, dass er mich anruft, damit ich ihn abhole, bevor er in einen Bahnhof geht. Den Gedanken, sich unter einen Zug zu werfen, hat er nämlich auch schon gehabt. Ein Klinikaufenthalt hat ihm sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwer jemandem beizubringen mit dem du nicht intensiv trenieren kannst und mit gegenüber reden aktiv therapie etc. am besten wäre ein besuch bei einem psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dkjbfdkjbfkjeu
16.03.2016, 18:59

Meinst du mit "m besten wäre ein besuch bei einem psychologen", dass ich zu einem Psychologin soll, um mir helfen zu lassen?

Sie ist nämlich schon in Therapie, wie ich im Text geschreiben habe.

0
Kommentar von mau339
16.03.2016, 19:20

Wenn sie seit längerer zeit schon in behandlung ist müste es ihr eig besser gehen du musst hoffe ich nicht zum psychologen ausser wenn du selbst auch in eine depression hineinfällst weil du es dir zu sehr zu herzen nimmst was auch bei einzelnen meiner patienten passiert ist

0

versuch dich auf irgendeine weise zu entlasten sei es in dem du ein wenig verantwortung an ihre eltern übergibst(je nachdem wie sie zuhause klarkommt) oder indem du mit jemanden dem du vertraust redest wie sehr dich die situation belastet um dich zu erholen und dann quasi wieder als psychologe für sie da bist (psychologen gehen auch zum psychologen ^^)

http://www.7cups.com/ hier kann man sich mit leuten anonym über probleme unterhalten ist aber leider auf englisch (ein vergleichbares deutsches angebot ist mir leider nicht bekannt.)

es hilft weder ihr noch dir wenn ihr bede total am ende und fertig mit den nerven seid also versuch cool zu bleiben mach was entspannendes (tee, baden entspannungs musik,etc....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt jetzt echt hart aber du solltest den Kontakt abbrechen. Nicht vorübergehend sondern für immer. Es ist klar jeder Mensch hat sein Probleme. Aber da es dich sehr mitnimmt ist es schlecht. Du machst dich dadurch selber kaputt. Sie macht deines mit ihren Probleme kaputt. Ich empfehle es dir sein zu lassen. Auch wenn dein Herz wahrscheinlich das sehr mitnimmt. Nach 3 bis 4 Wochen legt sich das. Das sage ich aus Erfahrungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest das ernst nehmen, und ihr irgendwie versuchen zu helfen, wie weiss ich aber auch nicht. Den das ist ein hilfeschrei. Viel glück;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?