Wie soll ich reagieren, wenn ich merke, dass mein Auto durch Aquaplaning aufschwimmt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf keinen Fall bremsen! So würde sich der "Wasserstau" vor dem Reifen noch vergößern und man schwimmt noch mehr auf! Am Besten: Lenkrad gerade halte, bzw den gleichen Anschlag beibehalten, wie man ihn vor dem Aufschwimmen in einer Kurve schon hatte. Etwas Gas hilft manchmal auch, den Wassersee schneller loszuwerden. Ansonsten, wenn es die Verkehrszulage zulässt, kurz abwarten und "lässig" weiterrollen lassen, dann erledigt sich das Problem von selber. Nur keine Hektik aufkommen lassen!

Aquaplaning darf man auf keinen Fall unterschätzen, denn es kann wirklich sehr gefährlich werden. Ich selber hab den Führerschein erst seit ca 1 Jahr und uns wurde in der Fahrschule auch von den Gefahren des Aquaplaning erzählt. Hier hab ich ein Video gefunden wo das alles sehr gut zusammengefasst und erklärt wird.

http://www.gutefrage.net/video/richtig-reagieren-bei-aquaplaning

Sofort Gas weg und nicht abrupt bremsen! Beide Hände am Lenkrad und dann versuchen, vorsichtig den Fahrbandrand zu erreichen. Gerade in der Kurve, und das gilt auch bei trockener Fahrbahn, kann ein Wagen über- (Heckantrieb) oder untersteuern (Frontantrieb) und aus der Spur brechen.

Nicht bremsen und vor allem nicht heftig lenken oder am besten gar nicht.

vielleicht auch mal das reifenprofil prüfen.

Du kontrollierst beim Aufschwimmen durch Aquaplaning dein Profil?? Dann ist es zu spät. Ich denke Aquaplaning kann mit jedem Profil auftreten. Kommt halt auf die Wassermassen und Geschwindigkeit an

0

Was möchtest Du wissen?