Wie soll ich reagieren (beste Freundin zieht mit Mädchen das ich nicht mag zusammen)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Leben einer Freundin dreht sich nicht nur um dich, sie trifft Entscheidungen dir ihr gefallen. Ihr seid doch kein paar oder ähnliches und daher muss sie auf dich auch keine Rücksicht nehmen.

Wenn du verletzt bist ist das dein Problem. Das ist übrigens sehr unreif und in meinen Augen auch echt lächerlich.

Menschen verändern sich und Freundschaften auch. vielleicht versteht sie sich mit diesem Mädchen mittlerweile gut und es ist eine Freundschaft entstanden. Sie hat es dir natürlich nicht erzahlt, da sie wusste wie du reagierst. 

So wie du dein Text formuliert hast würde ich eher sagen, dass du den Unterschied zwischen euch machst (wegen dem Geld) und nicht deine Freundin. Meine Freundin hat auch mehr Geld als ich und trotzdem erzähle ich ihr von meinem Ostseeurlaub während sie mir Bilder von ihrem Thailand Urlaub zeigt. Und das ohne dass wir uns irgendwelche Gedanken darum machen ob der andere gekränkt sein könnte (in dem Moment wo man so denkt macht man einen Unterschied!)

Du willst nicht ausziehen, das ist verständlich. 

Aber du hast eigentlich kein Recht es ihr übel zu nehmen wenn sie ausziehen will. Und klar, es ist schon doof das du dieses Mädchen nicht magst, aber du hast selbst geschrieben das du sie kaum siehst.

Und nur weil sie jetzt mit der zusammen zieht, heißt das ja nicht das ihr nie zusammen ziehen werdet.

Wenn die Familiensituation angespannt ist, kann es wahnsinnig anstrengend sein, zuhause zu wohnen. Als Freundin solltest du Verständnis dafür zeigen.

Und wnen du sie mal besuchst, dann könnt ihr ja entweder Zeit draußen verbringen oder in ihr Zimmer gehen. 

Ich versteh jetzt aber nicht genau, wieso deine Freundin von dem anderen Mädchen abhängig ist. Gerade wenn die andere Miete zahlt, also vermutlich Hauptmieterin oder Alleinmiterin ist, kann deine Freundin doch jeder Zeit wieder ausziehen? 

Wenn ihr dann also zusammen was finden würdet, wäre es gar kein Problem.

Wie alt seid ihr denn? Ich finde nach deiner Erzählung übertreibt ihr es ein wenig: Traum von gemeinsamer Wohnung, nur weil sie mit jemand anders zusammenzieht könnte das die Freundschaft zerstören... Ihr seid ja kein Paar sondern nur Freunde.

Da ist es völlig normal, dass man andere Freunde hat und in WGs mit Leuten wohnt, die der andere nicht so mag. Das gehört eben dazu.

Wird erwachsen und akzeptier ihre Entscheidung. Du kannst ihr einmal die Meinung sagen und dann ist aber auch gut.

Ich weiss wirklich nicht wie ich damit umgehen soll/kann... Ist es fair, verletzt zu sein, oder soll ich mich für sie freuen? Wie soll ich ihr gegenüber reagieren, wir haben seither nicht geschrieben oder gesprochen...

Beste Grüsse und Danke tausendmal dass ihr bis hierhin gelesen habt!!


Bitte formatier den Text nochmal

haveaproblem 04.07.2017, 14:17

Wie meinst du das?

0
Dexxzyo 04.07.2017, 14:20
@haveaproblem

Benutz bitte Absätze. Ich als Leser quäle mich den ganzen Text zu lesen, weil das alles nur ein Block ist. Es ist fürs Auge leichter den Text in mehreren Blöcken zu lesen.

Damit schreckst du weniger Leser ab und bekommst mehr Hilfe.

Drück einfach nach Abschnitten die ENTER Taste.

0

Es wird nicht deine beste Freundin bleiben.

haveaproblem 04.07.2017, 14:21

Danke für deine Antwort aber ich suche nicht nach Voraussagen sondern nach Tipps damit genau deine Voraussage nicht eintreten wird...

0
MarcDeilmann 04.07.2017, 14:37

Du wirst feststellen das es vergebene Mühe ist sich daran zu klammern. Ihr werdet beide noch viele weitere neue Leute kennenlernen. Und es wird für beide völlig ok sein das jeder sein Eigenes Ding in Zukunft durchzieht. Mehr wollte ich damit nicht sagen. Das lernt man allerdings erst wenn man reif genug dafür ist. Und das ist man mit zum Beispiel 20 noch lange nicht

0

Was möchtest Du wissen?