Wie soll ich reagieren - freund schmeckt essen nicht?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Dann soll er sagen was er essen will. Falls es immer Fleisch und Kartoffeln sein müssen, scheint er ja körperlich zu arbeiten. Ansonsten rate ich ihm etwas mehr Dankbarkeit zu zeigen.

Und ja, ich hätte mich über diese Suppe gefreut. Vor allem wenn Sie mit Herz und Gefühl gekocht wurde. Manche Leute hier ahnen vermutlich nicht, was für ein köstliches Gericht das sein kann. Eventuell noch mit etwas Karotte und Ingwer verfeinern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um solchen Problemen vorzubeugen und vorhandene zu lösen sollte man sich über seine Essgewohnheiten und Vorlieben austauschen. Sein Fehler ist seine Undankbarkeit und der Ton dir gegenüber. Dein Fehler ist das Ganze mitzumachen und darauf zu hoffen, dass er plötzlich etwas mag, das er scheinbar nie mochte, nur weil du dir Mühe gibst.

Versteh mich nicht falsch, natürlich hat er sich unangebracht verhalten, man kann auch im vernünftigen Ton sagen, dass man etwas nicht mag oder vorher einen Essenswunsch äußern...Dennoch solltest du deinen Freund am besten kennen. Du wusstest sicher vorher, dass die Möglichkeit besteht, dass er so reagiert. Ich an deiner Stelle hätte allerdings die nächste Zeit erstmal darauf verzichtet überhaupt für ihn zu kochen.

Man kann dem Partner zur Liebe auch mal etwas essen, was man eventuell nicht so gerne mag, aber er sich Mühe gegeben hat. Beim nächsten Mal gibts dann eben wieder was anderes, aber den Mund muss man dann schon aufbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
30.09.2016, 13:02

Super Antwort würde ich sagen!!!!

Als mein Ehemann noch mein Freund war, haben wir einen 4-wöchigen Urlaub in einem Appartement gemacht, u.a. um zu testen, wie wir auf engem Raum über einen längeren Zeitraum mit einer Art "gemeinsamer Haushaltsführung" zurecht kommen.

Erstes Essen, von mir zubereitet, ein Nudelauflauf ....  Ich dachte ich kenne ihn nicht wieder, denn sein Kommentar: "Nee, Nudelauflauf ist echt das Letzte. Das esse ich nicht." Tonfall und Reaktion waren mir völlig neu.

Ich habe dann tief durchgeatmet und gesagt: "Gut, ich mag das gern und ich esse das jetzt. Wenn dir das nicht gefällt, schmier dir ein Brot." Das gefiel ihm aber auch nicht wirklich. Ich habe den Tisch dann für Zwei gedeckt, den Auflauf auf den Tisch gestellt und mich bedient. Und du glaubst es nicht ... nach einer Weile hat er sich auch bedient. Ich habe nichts dazu gesagt und getan, als hätte ich es nicht gemerkt. Er hat dann noch nachgenommen. Die Mahlzeit verlief relativ schweigsam von beiden Seiten. Nachdem die Schüssel leer war kam dann: "Hat eigentlich gar nicht so schlecht geschmeckt!"

Er kannte nur den Nudelauflauf seiner Mutter, der ihm nicht schmeckte, wie vieles was sie gekocht hat, was ich dann erfahren habe. Wir waren 40 Jahre verheiratet und es hat nie wieder Diskussionen über das Essen gegeben. Wir haben im Gegenteil viel gemeinsam ausprobiert und waren uns eigentlich immer im Urteil einig.

Fazit: Ohne zu probieren kein meckern, sonst Brot .... selbst geschmiert.

2

Dann machst du nächstes mal NICHTS, dann sieht er was er davon hat!
Meide "böse taten & worte", denn genau das tut er ja auch.
Einfach handeln- nämlich nichts kochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist, dass er erfährt, dass dich das kränkt und du dich nicht wertgeschätzt fühlst. Wichtig ist auch, dass du Ihn nicht angreifst, sondern dich selbst offenbarst. Wenn dir das sprachlich schwer fällt, dann versuche mal einen Brief zu schreiben.

Google mal Ich-Botschaften. Damit öffnet man die Tür zu anderen Menschen und erreicht sie, ohne das diese dir nicht zuhören wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann mir vorstellen das Du dich in so einem Moment enttäuscht und abgelehnt fühlst, doch solltest Du dabei auch bedenken egal wie lecker Dein Essen auch ist, es ist trotz allem möglich  das es nicht sein Geschmack ist.

Somit geht seine Ablehnung nicht gegen Dich und es ist schwer für ihn dafür dankbar zu sein. Du darfst das also nicht persönlich nehmen.

Wenn Du ihm also etwas kochen möchtest dann ist es hilfreich wenn Du genau weißt was ihm schmeckt und was er gern ißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der ars ch sollte wenigstens dein Bemühen schätzen. Ein Bär wird von einem Süppchen, nach einem harten Arbeitstag, nicht satt. Das weiss du ja jetzt. Bratkartoffeln mit Hänchenschnitzel wären besser gewesen. Bis du ihn genau kennst, so in 10 Jahren, ihn nicht mit Essen überraschen wollen sondern vorher drüber sprechen. Schon mal gehört, was der Bauer nicht kennt isst er nicht. Kocht doch zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir wohnen bichtmal zusammen. Er noch daheim. Mit mitte 20. Ich arbeite selber hart um mir ohne die Eltern mein Studium zu finanzieren!!!!! "
Klingt für mich nach einem verwöhnten Muttersöhnchen, das alles in den arsch geschoben bekommt. Und dich in die Küche schicken geht ja mal gar nicht!
Auch wenn du seinen Geschmack nicht getroffen hast, sollte er sich zu benehmen wissen und DU solltest so ein Verhalten auf gar keinen Fall mitmachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemelmonzter
30.09.2016, 10:44

Ich bin ja selber in die Küche gegangen. Er hat mir ja gar nicht gesagt ich soll das tun (wie bereits irgendwo erwähnt).

0
Kommentar von wurstbemmchen
30.09.2016, 21:31

Dem kann ich mich nur anschließen 👍

0

Du solltest ihn einfach fragen, was er essen will.

Für kulinarische Hochgenüsse scheint Dein Freund nix übrig zu haben. Das hat auch positive Seiten.

Bratwurst mit Pommes - er wird glücklich sein. Viel weniger Arbeit, oder?

Heute hat es nicht so geklappt... abhaken und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder du fragst ihn was er mag/essen will und kochst das, oder du kochst was du willst und wenn er meckert soll er sich selbst was machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"sowas isst er nicht und mault mich an. Ich geh in die Küche mach ihm Kartoffeln und fisch die HänchenStücke aus der Suppe. " Ich wär schon gar nicht zurück in die Küche gegangen. Hätte er sich selbst was machen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mir deinem Freund bereits über deine gut gemeinte Kochkünste und über seine Dankbarkeit gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winkler123
29.09.2016, 22:41

Man kann nicht von " Kochkünsten " und " Dankbarkeit " ausgerechnet im Zusammenhang mit Kürbissuppe sprechen ...

0
Kommentar von Kruemelmonzter
29.09.2016, 22:42

Wie soll ich sagen. Ja. Aber vielleicht is der einfach net recht ausgeschlafen

0
Kommentar von piobar
30.09.2016, 06:31

wie Alt Seid ihr beiden und wie lange seid ihr bereits zusammen ?

0

Ich würd ihm den Handzettel vom Pizzaservice hinwerfen, und ihn einfach stehen lassen. Und ab sofort soll er sich halt selbst essen besorgen, finde ihn auch extrem undankbar. Man kann ja, sagen, dass etwas nicht so das Lieblingsessen ist, aber doch nicht so. Viele Leute wären glücklich, von Dir bekocht zu werden. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winkler123
29.09.2016, 22:38

Ich kenne keinen, der glücklich wäre wenn man ihm eine Kürbissuppe hinstellen würde, außer vielleicht ein halb Verhungerter in Afrika.

0

Text aus deiner Frage vom 23.09.2016: Ich bin 24 wohne seit 6 Jahren alleine <== du wohnst also alleine und dein Freund kommt dich besuchen und bringt Hunger mit? Dann soll er gefälligst auch mit dem zufrieden sein, was du auf den Tisch bringst. Wenn nicht ==> Frittenbude oder Schnellimbiß .... auf seine Kosten natürlich. 

*Hähnchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre erstmal happy, dass keine Freundin kocht, und sie vlt darauf freundlich hinweisen, dass ich das net mag, und mir selbst was anderes machen, und nicht nochmal meine Freundin in die Küche schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt akzeptieren, daß das was du für eine tolle Überraschung hälst, für deinen Freund nicht gerade der Brüller ist. Ich würde sowas auch nicht essen. Das sein Verhalten nach einem arbeitsreichen Tag obendrein in Zusammenhang mit nicht so tollem Essen nicht mehr astrein ist, solltest du ihm nachsehen. - Koche das nächste mal wieder was richtiges  und gut is.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemelmonzter
29.09.2016, 22:38

DievSache ist ich hab Angst er ernährt sich dann unausgewogen. Voel mag er nicht 

0

Hallo, lass ihn doch selber mal was kochen, damit er sieht was Du dir für ne Arbeit gemacht hast. Möglicherweise kann er noch nicht mal Spiegelei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, für mich ist Labskaus ein richtig tolles Essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arethia
30.09.2016, 09:10

Mmm, lecker, das muß ich auch mal wieder machen.😃

0

Undank ist der Welten Lohn ...

Ich kenn diese doofen Sprüche "Ich brauch was gescheites" "ich brauche Fleisch" "Gib den Salat den Hasen" ...

Einfach mal 14 Tage nix kochen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winkler123
29.09.2016, 22:40

Man kann wohl kaum von jemandem Dankbarkeit erwarten, wenn man was für ihn getan hat, was er nicht will ...

0

Gar nichts mehr kochen und ihn selbst machen lassen, Punkt, Diskussion beendet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein bisschen versteh ich ihn, weil nach einem langen Tag will man was "Gscheides", was satt macht, Hausmannskost, nicht neue Gerichte... frag ihn doch mal, was er essen mag...
wenns immer noch nicht recht ist, is er ein tolm und hat einen neuen Aufgabenbereich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?