wie soll ich nur dadrauf reagieren ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist sicherlich kein so angenehmes Gefühl, wenn die Familie nicht solidarisch hinter euch steht, und mit dem Ex-Mann deiner Tochter nach wie vor freundschaftlichen Umgang pflegt.

Allerdings dürfen sie natürlich selbst entscheiden, mit wem sie gerne zusammen etwas unternehmen.

Sind sie denn darüber informiert, dass deine Tochter von jenem Manne sexuell missbraucht wurde ?

Wie ging die Gerichtsverhandlung aus, welches Ergebnis ?

___________________________________________________________

btw.:

Ich selbst würde keinen Kontakt mehr mit dem Manne haben wollen, der meine Tochter sexuell missbraucht hat...

( ..da könnte es sein, dass ich affektiv etwas mache und hinterher selbst eine Straftat begangen hätte...) 

...und würde auch von meiner Familie erwarten, dass sie sich solidarisch verhalten...

____________________________________________________________

Also der Ex-Mann deiner Tochter hat mit dem Mann deiner Nichte eine Sauftour gemacht....und dann dort übernachtet...

Da hätten in der Tat sowohl deine Schwester als auch deine Nichte etwas anders reagieren können/sollen...z.B.klar sagen:

"Du hast meine Nichte/Cousine sexuell missbraucht, wir wollen mit dir nichts zu tun haben ...!"

und auch der Mann deiner Nichte hätte konsequent und solidarisch reagieren können...

Entweder es ist denen egal, oder sie wissen/glauben das mit dem sexuellen Missbrauch gar nicht ?

sie wissen von dem Vorfall meine Nichte und mein Cousin die etwas weiter weg wohnen glauben ihr nicht und meine Schwester und Nichte hier vor Ort sagen sie glauben ihr und treffen sich trotzdem ich glaube langsam das niemand ihr glaubt obwohl er es zugeben mir gegenüber 

1
@pegie48

Also so, wie du es beschreibst, liegt es evtl. wirklich daran, dass sie es nicht glauben.

1

Nein du übertreibst nicht. Vor allem weil deine Tochter hier das Opfer ist und gemieden wird.

Nein ich finde das auch nicht in Ordnung. Habt ihr ihn angezeigt? Würde ich auf jeden Fall tun.

Alles Gute

Hat deine Tochter den Mann angezeigt?

Es ist richtig, dass du anderen ihren Umgang nicht vorschreiben kannst. Aber du kannst trotzdem deine Meinung haben und sie vertreten. Und nötigenfalls deine eigenen Konsequenzen ziehen.

ich weiß gar nicht was ich machen soll weil wir uns wirklich so gut verstanden haben und jetzt bin ich und auch meine Tochter so enttäuscht traurig und wütend während meine Schwester so tut als wär nichts gewesen 

0
@pegie48

Dann frage doch mal deine Schwester, ob sie sich vorstellen kann, wie es ist, gegen seinen Willen zu Sex gezwungen zu werden. Würde sie verstehen, wenn es ihre Tochter treffen würde und du zu so einem Mann noch nett wärst?

Eigentlich sollte es immer möglich sein, sich in den anderen hineinzuversetzen. Aber dazu bedarf es Empathie. Und die besitzt leider nicht jeder Mensch.

1
@Nashota

das hat bei ihr alles keinen Sinn sie hat ihre Meinung und die verteidigt sie mit allen Mitteln da läuft man vor eine Mauer und haut sich den Kopf ein 

0

Ich persönlich würde auf Abstand zu diesem Mann gehen. Hat Deine Tochter denn Anzeige erstattet? 

Ja das hat sie wurde allerdings wegen mangel an Beweisen eingestellt genau wie seine gegenklage auf Verleumdung 

0
@pegie48

Das macht es natürlich schwierig ohne Beweise. Dann ist es irgenwie nachvollziehbar. Es muss sich für euer Umfeld wohl wie eine Verleumdung anhören. Solange es keinen Nachweis gibt, ist er erst einmal unschuldig.

0
@cheekything

er hat es bei einem Telefonat mit mir zugegeben hat es einen  kleinen Fehler genannt 

0

Was möchtest Du wissen?